xPiercingx?

Frage

hab vor mir in den nächsten 2 Wochen ein Lippen-Piercing stechen zu lassen.

Frage:
Wie geht der Piercer vor und wie gefährlich ist ein Lippenpiercing.
Falls ihr schon eins habt, könnt ihr mir sagen wie ihr euch dabei gefühlt habt?

Danke jz schon einmal!!!
Lg

Beste Antwort:

wenn du pech hast,
entzündet sich das alles & tut einfach nur weh..
das passiert eigtl. relativ oft.
aber wenn du drauf achtest, passiert da ned so viel.. wenn..
& normal solltest du da den piercer fragen was er da macht.
er fragt dich halt ob dus betäubt haben willst oder nich..
ansonsten musst ihn halt fragen..

Antwort von Jay. ײַ

Du weißt es besser? Hinterlasse deine Antwort in den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 7 Monaten 2021-03-09T11:46:00+01:00 4 Antworten 388 Ansichten Neu 0

Antworten ( 4 )

  1. Avatar
    0
    2013-04-29T13:43:08+02:00

    ich hab auch vor mit in zwei wochen eins stechen zu lassen.
    bei den paar Leuten an meiner schule, die ein lippen-piercing haben, hat es sich soviel ich weiß noch nie entzündet…
    sie sagen, es tut schon ein wenig weh beim stechen…

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-04-29T14:42:40+02:00

    ich find lippenpiercings auch total geil und hätte auch gern selbst eins!! also ich kenn ein paar typen die welche haben und die meinen es tut am anfang etwas weh aber mit der zeit tut es überhaut nimma weh außerdem schauts einfach nur geil aus!!

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2013-04-29T15:37:27+02:00

    Warum machst Du so einen Sch …?
    Das ist out und gefährlich und später hängen die Teile an irgend welchen Falten.

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2013-04-29T16:24:13+02:00

    ich würde dir raten: geh zu nem Chirurgen (mit ner praxis).
    kein schönheitschirurg sondern ein ganz normaler. so hab ich es auch gemacht, nachdem die Piercer meinen Piercing(wennauch nur bauchnabel) vorn paar Jahren so doof gestochen haben, das der einfach n icht verheilt ist. hab den piercing wechseln wollen und hab dann keinen neuen mehr reinbekommen, weils höllisch weh tat! (und das nachMonaten!)

    ich bin dann zu dem Chirurgen gegangen, bei dem ich auchmit meinem gebrochenem Fuß war. Der hat das angeboten zu machen. kostet teils weniger als beimPiercer und ich fühl mich da einfach wohler, weil ich denk, dass wenn ein Arzt sowas anbietet, weiß der auch alles darüber: der weiß wo jeder nerv liegt etc und gibt einem dann auch gute Heilmittel mit…
    also mein Tip: Chirurg

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.