Soll ich meiner Tochter erlauben sich mit 15 einen Piercing stechen zu lassen?!?

Frage

Meine Tochter will einen bauchnabelpiercing mit 15 sie ist jetzt 12 und ich weiß es nicht ob ich ihr das erlauben soll da ich angst habe das es sich entzündet…

Beste Antwort:

Da hast Du ja noch drei Jahre Zeit, Angst zu haben.
Warte doch ab, ob sie es mit 15 immer noch will.
Und besser ein Bauchnabelpiercing, als wenn ihr Metallrotz aus der Nase hängt oder an der Lippe.

Antwort von Inge Luett

Füge deine Antwort zu den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 7 Monaten 2021-03-17T11:47:00+01:00 21 Antworten 147 Ansichten Neu 0

Antworten ( 21 )

  1. Avatar
    0
    2013-04-04T17:03:00+02:00

    lass sie doch die merkt dann wohl wie es es tut

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-04-04T17:10:46+02:00

    Hallo,

    in drei Jahren sieht es alles ganz anders aus…wenn Sie jetzt erst 12 Jahre alt ist könnt Ihr wenn Sie 15 wird nochmal drüber reden,wenn du deine Tochter liebst und Sie es gern möchte dann würde ich Ihr den wunsch nicht abschlagen aber vorher würde ich mit einen guten Arzt reden…alles gute aber jeder denkt halt anders…viel spass noch

    gruss
    Claudia

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2013-04-04T17:39:56+02:00

    Ich denke ehrlichgesagt nein , weil sie damit ihre Gesundheit entstellt. mfg

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2013-04-04T17:45:33+02:00

    Wenn ich es richtig verstanden habe ist deine Tochter jetzt 12,,,
    da hast du ja noch 3 jahre zeit zum überlegen und vielleicht wird sie ja selbst ihre meinung ändern.
    ” Kommt Zeit kommt Rat ! ”
    (°_^)

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2013-04-04T18:24:10+02:00

    Ich hätte keine Probleme mit einem Bauchnabelpiercing.

    Wenn es um Nasen- oder Lippenpiercing ging, würde ich glatt ablehnen, weil man – wenn es nicht mehr haben will – immer die Löcher sieht und das Gesicht verschandelt. Aber am Bauch ist ´ne Stelle, die harmlos ist.

    Entzündungen kann man vorbeugen, indem man es sehr sauber hält. Dafür ist deine Tochter alt genug. Sie wird es schon tun, denn die Entzündung schmerzt.

    Als beste Antwort auswählen
  6. Avatar
    0
    2013-04-04T18:47:54+02:00

    Meine Tochter ist jetzt 19.Als sie 14 war wollte sie ein Piercing und ein kleines Tatoo am Unterarm..Ich habe ihr gesagt, wenn sie 18 ist, und den Wunsch immer noch hat können wir darüber reden..Sie hat das nach vielen Streitereien mal so hingenommen bzw ich bin unnachgiebig geblieben. Mit 18 kam sie an und hatte den Wunsch noch immer. Mir zeigte es, das es keine Phase war, sondern sie es über jahre wirklich wollte. Und ich habe zugestimmt. Sie hat nun ein tatoo am unterarm und ein bauchnabelpiercing. Und ich würde es immer wieder so machen. Nämlich verbieten.Die meisten gehen nach einem Trend. Und bereuen es hinterher.
    Also wenn du konsequent sein kannst und es durchziehst NEIN zu sagen, dann meinen Respekt.
    Deine Tochter wird es Dir danken

    Ich habe vergessen einen wichtigen Nachtrag zu machen. Nämlich…Vor nicht ganz 4 Monaten dankte meine Tochter mir mit den Worten . Mutti, ich bin froh das du es mir verboten hast. Denn heute würde ich verunstaltet aussehen und es wirklich bereuen wenn ich das gemacht hätte was zu dieser Zeit gerade IN war.
    Das zeigt mir das ich richtig gehandelt habe. Auch wenn es viel viel viel Streit und Tränen gab.

    Als beste Antwort auswählen
  7. Avatar
    0
    2013-04-04T19:21:14+02:00

    Mit 15 ist o.k., früher würde ich es nicht erlauben.

    Als beste Antwort auswählen
  8. Avatar
    0
    2013-04-04T19:43:28+02:00

    Warum machst du dir jetzt schon Gedanken darrum, vielleicht hat sie es in drei Jahren schon vergessen!?!? Oder hab ich was verpasst und nach 12 kommt jetzt 15?

    LG Porky 😉

    Als beste Antwort auswählen
  9. Avatar
    0
    2013-04-04T20:20:01+02:00

    Jaa … auf jedenfall ich meine sie ist reif genug wenn sie sagt ich warte 3 jahre. Und Bauchnabelpiercing sieht man nicht wenn sie keine Lust mehr darauf hat (die Narbe) .
    LG

    Als beste Antwort auswählen
  10. Avatar
    0
    2013-04-04T21:13:23+02:00

    Sie können Ihre Tochter bekommen die Piercing, wenn dies am Ende die ponerselo verpflichtet, und dass, wenn Sie nach einem Geschäft, in dem Sie nicht fragen Sie Ihren Erlaubnis, haben Probleme nach dem Piercing.
    Wenn Sie sie verlassen müssen Nachfrage Verantwortung für ihren Bereich dafür Sorge zu tragen, von ihm.
    Es ist normal, dass entzündet für eine Weile.

    Als beste Antwort auswählen
  11. Avatar
    0
    2013-04-04T22:01:44+02:00

    Wenn du das als Mutter nicht selbst weißt!

    Als beste Antwort auswählen
  12. Avatar
    0
    2013-04-04T22:30:33+02:00

    Das sind doch noch 3 Jahre und schliesslich steht die Pupertät bevor. Da kann sich noch einiges ändern.

    Als beste Antwort auswählen
  13. Avatar
    0
    2013-04-04T23:17:36+02:00

    warte noch drei Jahre. Sag ihr doch einfach, dass sie sich in der schule anstrenegn soll… aber wenn sie 15 ist kann sie wieder 3 Jahre warten, und dann kann sie ihn sich ohne deine Einverständniss stechen lassen 🙂

    Liebe Grüße ☼

    Als beste Antwort auswählen
  14. Avatar
    0
    2013-04-04T23:41:02+02:00

    Bleib cool,
    kommt Zeit kommt Rat.
    Du hast jetzt 3 Jahre Zeit ihr den Blödsinn liebevoll aus zureden.
    Sollte es dir nicht gelingen, sie wird es im allgemeinen überleben
    und sich ein paar Jahre später selber darüber ärgern,
    wie blöd sie war nicht auf dich zu hören.
    Ergo, take it easy…

    Als beste Antwort auswählen
  15. Avatar
    0
    2013-04-05T00:25:23+02:00

    also ich bin jetzt 14 und darf sobald ich 15 bin mir ein zungenpiercing stechen lassen…also deswegen würd ich sagen das du es ihr erlauben solltest.außerdem hast du noch ganze drei jahre noch zeit darüber intensiv nachzudenken…und wenn du glück hast gefällt es ihr in drei jahren nicht mehr und will garkeins haben (;

    Als beste Antwort auswählen
  16. Avatar
    0
    2013-04-05T01:17:54+02:00

    ja vllt. will sie ja mit 15 gar keinen piercing mehr haben und es gibt ja auch sprays damit es sich nich entzündet und wenn sie 17 ist und es nich mehr haben möchte kann sie es ja rausnehmen und zuwachsen lassen

    Als beste Antwort auswählen
  17. Avatar
    0
    2013-04-05T01:51:21+02:00

    Hallo,

    kommt darauf wohin gestochen wird, aber hoppla,
    ja ja kann sich immer etzünden

    Als beste Antwort auswählen
  18. Avatar
    0
    2013-04-05T02:03:06+02:00

    also, ich bin momentan 17 und habe mein bauchnabelpiercing schon mit 14 bekommen. Ich finde es immernoch schön und für mich war das sicherlich eine investition in die Ewigkeit^^

    Und damit auch du ein ruhiges Gewissen hast, würd ich sagen, dass du deine Tochter später einfach einem seriösen Piercer anvertraust. Nicht alle Tätowierer oder Piercer sind ex-knackis^^
    Und wenn du wirklich jemanden gefunden hast der alles richtig mit Desinfektion und Kanüle macht, dann brauchst du da auch keine Angst haben! Selbst wenn es sich einmal entzündet (hab ich auch durch), dann desinfiziert man es eben eine Zeit lang, es tut ein bisschen weh, aber das war es dann auch.

    und “Experiences are never wasted” 🙂
    lG

    Als beste Antwort auswählen
  19. Avatar
    0
    2013-04-05T03:03:01+02:00

    Nein! Das hat Zeit, bis sie selbst entscheiden kann. Körperliche Eingriffe aus kosmetischen Erwägungen sind nicht wirklich durch Elternrecht gedeckt….

    Als beste Antwort auswählen
  20. Avatar
    0
    2013-04-05T04:02:07+02:00

    mit dem bauchnabel piercing sollte man bis 16 warten weis ich von meinem piercer. da man noch wächst und sich sonst alles verschiebt.

    glg

    Als beste Antwort auswählen
  21. Avatar
    0
    2013-04-05T04:44:26+02:00

    wenn sie (du) selbsverstümmelung gut finde(s)t kannst du das von kir aus gern machen. tu dir keinen zwang an.

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.