Ohrloch gedehnt – jetzt schon Eiter?

Frage

Hallo liebe Yahoo-Clever Mitglieder.

Ich bin eine der vielen, die sich gerne mit einem Tunnel schmücken möchte und folgendes ist mein Problem: Ich trage gerade eine “Einsteigerschnecke”, mit der man sein Ohrloch bis zu 2 mm dehnen kann. Schon nach zwei Tagen konnte ich sie problemlos bis zur Hälfte durchschieben und auf dem Ohr zu schlafen war bisher auch kein Problem. Jedoch habe ich gerade entdeckt, dass es ein wenig eitert,

Nach gründlichen Nachforschungen bin ich dazu gekommen, dass es etwas gerissen sein muss und eben Bakterien zu dieser Entzündung geführt haben. So weit so gut. Was ich jetzt aber machen soll weiß ich nicht, da ich nur Tipps finde für Leute finde, die schon viel weiter gedehnt haben. Es heißt: kleineren Dehnstab einführen. Aber noch kleiner kann ich ja nicht werden!

Also: Schnecke ganz raus und verheilen lassen und dann noch einmal langsamer probieren? Oder Schnecke einfach bis sehr weit zum Anfang drehen?
Und es ergibt sich noch eine Frage: Bedeutet das Einreißen, dass es nicht mehr zuwachsen kann? Wenn nicht, ab wann ist dieser Grad erreicht?

Vielen Dank für eure Antworten – und nein – ich wohne am Arsch der Welt und kann daher KEINEN Piercer um Rat fragen!
Holdrio PF
Und: Ich bitte dringendst auf kritische Äußerung zu diesem Körperschmuck zu verzichten, da jeder selber entscheiden kann wie er sein Aussehen gestalten möchte.
Sowohl die Community Richtlinien, als auch ich wollen hier lediglich einen Lösungsvorschlag sehen.

Beste Antwort:

Selber Schuld, wenn unser Schöpfer gewollt hätte, das wir Löcher in den Ohren haben, dann hätte der uns von Geburt an damit ausgerüstet!

Antwort von Iveco Truck

Du weißt es besser? Hinterlasse deine Antwort in den Kommentaren!

aktiv 0
Tom Scharlock 2 Wochen 4 Antworten 26 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 4 )

  1. Avatar

    Ich empfehle dir, das Ding zu entfernen und dich in ärztliche Behandlung zu begeben.

    Und: Ich bitte dringendst darauf zu verzichten, den Antwortern vorzuschreiben, was sie zu schreiben oder nicht zu schreiben haben, da jeder selber entscheiden kann wie er seine Antwort gestalten möchte.

    Beste Antwort
  2. Avatar

    Mann, du bist ja mal ein freundliches Exemplar. Ich empfehle dir dringendst, einen Arzt aufzusuchen. Yahoo Clever ist mit mir der Meinung, dass dies kein medizinisches Beratungsforum ist. Ratschläge zur Selbstverstümmelung wollen wir hier nicht sehen.
    Irgendjemand hat dir doch auch am *** der Welt das Ding ins Ohr geschossen. Wieso fragst du den nicht?

    Beste Antwort
  3. Avatar

    Erstmal den Dehnstab noch drinnenlassen. Genau wie bei einem Piercing nimmt man den Stab, oder Schnecke erstmal nicht raus. Wahrscheinlich habt ihr auch am A…. der Welt eine Apotheke, da holst du dir Octenisept und besprühst dein Ohr 2-3 mal am Tag. Keine Salben oder ähnliches, das verschmiert nur den Stichkanal und es wird schlimmer. Ein Arztbesuch wäre nicht so verkehrt, besonders wenn es anfängt richtig zu eitern, es schmerzt oder puckert. Dann musst du sogar dahin, eine eventuelle Blutvergiftung ist nicht lustig.
    Damit es nicht soweit kommt, Finger davon lassen, nicht dran rumfummeln und das Teil auch nicht rausnehmen, wieder reinmachen usw.
    Viel Erfolg

    Beste Antwort
  4. Avatar

    Also dass das Ohrloch eingerissen ist, ist bei 2mm eigendlich kaum möglich.
    Ich würde an deiner Stelle das Ohr erstmal in ruhe lassen, ausser um die Stelle zu reinigen, eben nicht immer dran rum fummeln.
    Wenn sich das Ohr nicht beruhigt solltest du die Dehnschnecke vielleciht doch raustuen.
    Zu dem Punkt: Ich kann nicht zum Piercer, die meisten Piercingstudios haben ja eine Telefonnummer, wo man auch anrufen und nachfragen kann 😛

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen