Octenisept fürs Lippenpiercing – für innen?!?

Frage

Hallo zusammen,

ich hab mir gestern ein Lippenpiercing stechen lassen und dazu eine kleine “Dose” Octenisept mitbekommen. Soll ich das Mittel von innen oder außen auftragen – oder beides? (was für eine blöde Frage, ich weiß. Ich habs aber vergessen^^)

Danke im Voraus (:

Beste Antwort:

also ich habe 4 Lippenpiercings und 2 verschiedene Methoden angewendet:

bei der Ersten habe ich octenisept außen mit einem Wattepad aufgetragen und für innen hatte ich so ein Aloe Vera Spray aus der Apotheke :
http://www.docsimon.de/artikel/tantum-verde-spray-forte-15ml-0-3

Bei der Zweiten habe ich Octenisept auch außen mit einem Wattepad aufgetragen und für innen habe ich Octenisept mit Wasser verdünnt, dann einen Schluck davon genommen, es mit dem Piercing in Kontakt kommen lassen und dann ausgespuckt.

beides hat gut geklappt.
hoffe ich konnte helfen 😉

Antwort von pansycookie

Was denkst du? Deine Antwort ist in den Kommentaren erwünscht!

aktiv 0
Tom Scharlock 3 Wochen 2 Antworten 24 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 2 )

  1. Avatar

    bitte nur außen octenisept darf nicht auf schleimhaut angewendet werden (Mund, nase, augen, intim)! für innen koch dir einfach nen Kamilentee und spül den mund mit aus

    Beste Antwort
  2. Avatar

    Ja, auch innen ist möglich. Auf der Homepage von Octenisept steht folgendes:

    Octenisept” eignet sich zur wiederholten, zeitlich
    begrenzten antiseptischen Behandlung von
    Schleimhaut und angrenzender Haut, z.B.
    ■ zur antiseptischen Behandlung vor operativen
    Eingriffen in der oralen Chirurgie (z.B. vor Weisheits-
    zahn-Extraktionen)
    ■ zur antiseptischen Spülung offener Wurzelkanäle
    ■ zur allgemeinen Mundhygiene und Infektionsprophylaxe
    ■ zur antiseptischen Mundspülung

    Soweit nicht anders verordnet, das zu behandelnde
    Areal nacheinander mit mindestens 2 präprarate-
    getränkten Tupfern sorgfältig abreiben und auf
    vollständige Benetzung achten. Octenisept” wird
    unverdünnt angewendet. Die Einwirkzelt beträgt
    mindestens 1 bis 2 Min. nach Beendigung der
    Applikation.
    Ebenso sind Spülungen der Mundhöhle möglich,
    sollten aber auf den Fall beschränkt bleiben, daß
    die gesamte Mundhöhle behandelt werden muß.
    Zur Applikation sind 20 ml über 20 Sek. zu ver-
    wenden.
    Bei allen Anwendungsmethoden ¡st auf eine gleich-
    mäßige Benetzung der Eplthelien zu achten.

    Bei Spülungen der Mundhöhle wird als subjektive
    Empfindung häufig der bittere Geschmack oder ein
    kurzdauerndes pelziges Gefühl auf der Zunge oder
    Lippe angegeben.
    Diese Nebenwirkungen, die auch von anderen anti-
    mlkrobiellen Tensiden bekannt sind, können jedoch
    als gering bewertet werden (Heeg und Schweitzer,
    1987; 8.2.3, Schweitzer und Heeg 1989; 8.3.5).
    Klinisch objektivierbare Nebenwirkungen wurden
    nicht beobachtet.

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen