Ich will ein Bauchnabelpiercing!?

Umfrage

Please login to vote and see the results.

also es ist so…
ich bin 14 Jahre alt und will schon seit monaten ein Bauchnabelpiercing aber meine Eltern sind so strickt dagegen!
jtz sind zwei monate vergangen wie ich sie gefragt habe also so das ich sage es ist ein bisschen gras über die sache gewachsen…
ja meine freundin hat sich vor ein paar tagen eins stechen lassen und diese freundin kommt mich morgen besuchen um meine mutter zu überzeugen!
ich habe ein paar gute argumente zusammengeschrieben warum ich es möchte und so…
und jtz habe ich eine frage:
wie kann ich sie überzeugen dass sie wirklich letzten endes “JA” sagen???
bitte ich brauche die antworten unbedingt!!
danke schon mal im voraus!
glg

Beste Antwort:

tja, was soll man den dazu sagen, außer was du warscheinlich eh schon weißt.
wenn deine eltern nicht zustimmen dann kannst du wohl nix machen.
ich weiß ja nicht wie deine eltern so drauf sind, aber wenn du ihn heimlich stechen lässt, und sie es mitbekommen, können deine eltern dem laden ganz schönen streß machen.

trotzdem viel glück

Antwort von phieby

Füge deine Antwort zu den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 6 Monaten 2021-03-09T11:46:00+01:00 4 Antworten 237 Ansichten Neu 0

Antworten ( 4 )

  1. Avatar
    0
    2013-04-26T05:34:00+02:00

    Also ohne spießig zu wirken, aber ich würde sie nicht unbedingt überreden!
    Ich wollte selber in deinem Alter unbedingt ein bauchnabelpiercing und war immer sehr sehr neidisch auf alle anderen die eins hatten. Erkläre deinen Eltern warum du eins willst, das du nur mit Ihnen zum Studio aussuchen gehst, usw. Einziges Argument was ich habe und auch heute nach meinem 4. Piercing immer noch bei meinen Eltern sage: Ich kanns jederzeit raus nehmen wenn es mir nicht mehr gefällt!
    Lg

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-04-26T06:13:46+02:00

    he du!
    also ganz wichtig ist auf alle fälle, dass du vorher ankündigst, dass du noch mal in ruhe mit ihnen sprechen willst. sag ihnen, du würdest da gern noch mal mit ihnen reden und sie fragen, wann es ihnen passt. gib ihnen ein bisschen zeit, damit sie sich vorher nochmal mit dem gedanken anfreunden können, dass es dir wirklich ernst ist.
    beim gespräch holst du am besten einen zettel raus (wirkt seriöser und zeigt, dass du dir gedanken gemacht hast) und bringst nacheinander deine argumente vor.

    am schluss gehst du nochmal auf risiken ein, damit deine eltern sehen, dass du nicht einfach naiv so ein ding haben willst. du sagst, das und das kann passieren, aber das ist z.b. entweder nicht so schlimm und leicht behandelbar, wenn es auftreten sollte oder es kommt z.b. nur in 1 von 1000 fällen vor oder so.

    außerdem könntest du ihnen anbieten, mit dir zusammen zu einem laden zu gehen, die das machen, damit sie sich über hygiene etc keine sorgen machen brauchen. ihr könntet auch noch zusammen zu einem vorgespräch gehen.

    ganz wichtig ist, dass du während des gesprächs ruhig bleibst und nicht rumquengelst oder zickst. räum am besten vorher noch dein zimmer auf und hilf ein wenig im haushalt, dann sind sie milde gestimmt!

    also dann, viel erfolg!
    steffi

    ps: das mit der freundin würde ich erst mal weglassen, ich glaub, das macht nicht so eindruck…

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2013-04-26T06:49:06+02:00

    Lass es doch einfach, warum schon in jungen Jahren deinen Körper verunstalten?

    Stell dir mal vor, du lernst irgendwann einen netten jungen Mann kennen und der ergreift die Flucht, weil du so ein blödes Piercing trägst…!

    Und wenn du gar nicht anders kannst, warte bis du 18 bist, dann kann es dir keiner mehr verbieten…

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2013-04-26T07:21:19+02:00

    Meine Tochter (15) will keins, denn ihre peinliche Alte ( ich ) hat eins, also ist das reizlos.
    Meine Nichte (14) wollte eins, ihr Vater ist Chirurg, die Mutter Internistin. Ihr Vater hat es ihr zuhause selber gemacht, weil es ihm lieber war, als sie zum Piercingstudio zu schicken, denn er kennt den menschlichen Körper und arbeitet natürlich steril. Eine evtl. nötige Nachbehandlung hätte er ebenfalls selbst machen können. Er macht das im K-haus auch schonmal für Kinder von Kollegen, die sich unwohl beim Gedanken an ein Piercingstudio fühlen.. Wenn Deine Eltern Befürchtungen wg. der Risiken haben oder Piercingstudios ‘anrüchig’ finden, dann erkundigt Euch doch mal, ob Euer Arzt das für Dich macht. Dann haben sie vielleicht ein besseres Gefühl dabei.

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.