Was ist los mit meinem Bauchnabelpiercing?

Frage

Hallo Leute, ich hab seit bald einem Jahr ein Bauchnabelpiercing. Die ersten Monate keine Komplikationen. Aber immer wieder ist es angeschwollen aber ohne rot zu werden. Ich war auch öfters beim Arzt der gab mir aber nur den Rat es täglich zu desinfizieren etc.
Doch jetzt bildet sich oben und unten am Stichkanal eine Blase und angeschwollen ist es auch.
Das passiert mir schon zum dritten mal.
Hattet ihr ähnliche Probleme, was kann ich dagegen tun?
Lg und danke im voraus.

Füge deine Antwort hinzu!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 12 Monaten 2020-12-17T11:26:00+01:00 8 Antworten 200 Ansichten Neu 0

Antworten ( 8 )

  1. Avatar
    0
    2014-03-07T17:09:19+01:00

    Piercing raus nehmen und vernichten!

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2014-03-07T18:08:19+01:00

    wenn es bakteriell bedingt wäre..-rötung,schwellung,schmerz..
    da dies nicht der fall ist..-ist evtl nickel im material enthalten..-oder ist es in höhe des knopfes?
    ich vertrage kein nickel-mache mir klaren nagellack innen auf die knöpfe-seitdem habe ich die von dir beschriebenen symptome nicht mehr..^^

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2014-03-07T18:36:19+01:00

    Bei mir wars genauso bei meinen Piercing, und da lag es am Material

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2014-03-07T19:31:50+01:00

    Probiers mal mit Schwedenkräuter. gibts in der Apotheke.

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2014-03-07T20:26:48+01:00

    Ist doch ganz normal, der Körper wehrt sich gegen solche Verstümmelung

    Als beste Antwort auswählen
  6. Avatar
    0
    2014-03-07T20:59:51+01:00

    spiel nicht immer mit deinen fingern daran, und andere flossen haben da auch nichts zu suchen

    Als beste Antwort auswählen
  7. Avatar
    0
    2014-03-07T21:13:42+01:00

    RRÜÜÜÜÜÜÜÜLS

    Als beste Antwort auswählen
  8. Avatar
    0
    2014-03-07T22:03:37+01:00

    Bauchnabelpiercing ist halt immer heikel…pass’ auf, dass Du (oder andere) nicht mit ihren Dreckpfoten dran fassen und pass’ auf mit der Kleidung: wiederholtes Scheuern am Hosenbund oder am Gürtel ist fatal.

    Stimmt die Länge des Stabes? Sind die Kugeln evtl. zu schwer (in diesem Fall welche aus Kunststoff nehmen)? Regelmässig reinigen und pflegen mit Bepanthen oder ähnlichen ist sowieso ein Muss, wenn man ein Problem-Piercing hat. Im Akutfall kann eine Antibiotikasalbe nötig sein, die gibt es in der Apotheke.

    Und wenn es nicht anders geht und Dich nur noch stört: wirklich raus damit, es gibt auch andere Stellen, an die man sich ein Piercing hängen kann.

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.