mit 13 jahren ein bauchnabelpiercing?

Frage

ich finde es unmöglich ,einem 13 jährigen mädchen ein bauchnabelpiercing zu erlauben und zu stechen.für mich grenzt das an körperverletzung an schutzbefohlenen.
auch kann ich den arzt nicht verstehen, der das gemacht hat.
wenn man erwachsen ist, find ich das okay, aber einem kind so etwas anzutun, dass sich über evtl. folgen gar nicht im klaren sein kann,find ich unbegreiflich.
was sagt ihr dazu?

Du weißt es besser? Hinterlasse deine Antwort!

aktiv 0
Tom Scharlock 2 Monaten 23 Antworten 253 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 23 )

  1. Avatar

    ist doch egal. Man kann das piercing auch wieder rausnehmen, innerhalb weniger tage ist das loch verheilt.

    Beste Antwort
  2. Avatar

    ich denke mal,das hat kein arzt gemacht,aber wenn sich son jungsches baby was in den kopf setzt,dann findet die jemanden,der ihr das macht und das dann vielleicht auch noch

    Beste Antwort
  3. Avatar

    ich bin der selben Meinung mit 13 braucht es noch kein piercing

    Beste Antwort
  4. Avatar

    Finde ich auch nicht okay. Mein Bauchnabelpiercing hat eine häßliche bleibende Narbe hinterlassen. Aber auch so wird man immer ein Loch sehen.
    Was ich noch schlimmer finde, ist, wenn Eltern ihren Kleinkindern schon Ohrlöcher stechen lassen.

    Beste Antwort
  5. Avatar

    Wenn mann es verbietet dann machen sie es von ihrem egld bei irgendnem Pfuscher
    Einfach mal darüber reden statt nur zu sagen: AUS SCHLUSS ! KRIEGSTE NICHT!

    Beste Antwort
  6. Avatar

    Vorneweg – Wenn ich ein kind hätte, würde ich es ihm mit 13 jahren auch nicht erlauben.
    generell mag ich aber speziell bauchnabelpiercings – vorausgesetzt man hat eine schlanke figur. in anderen gesellschaften sind piercings absolute gesellschaftliche tradition – da wäre es aus der norm fallend wenn man (selbst kinder) keine peircings hätten.
    Aber was ist denn generell an einem Bauchnabelpiercing schlimmer als an Ohrlöchern für Ohrringe?

    Beste Antwort
  7. Avatar

    definitiv nicht. Nich umsonst darf man erst ins Piercingstudio wenn man Achzehn ist. Wenn es die Eltern erlauben, bitte… Aber nicht mit 13, das sind noch halbe Kinder—

    Beste Antwort
  8. Avatar

    Ich befürworte es auch nicht, ich hatte zwar auch sehr früh ein Piercing und habe es in der Essener Innenstadt gemacht, beim Piercer…
    Es interessiert keinen mehr wie Alt du bist, die wollen alle nur Provit dabei rausschlagen… Ist doch genau so, mit Discos/Clubs wo du auch erst angeblich mit 18 eingelassen wirst- ich war mit 13 in einem Club ab 18 und Männer ab 21… Man sieht es doch immer häufiger, wenn man weg geht nur noch Blagen…

    Beste Antwort
  9. Avatar

    es kann für jugendliche gesundheitsschädlich sein!
    außer dem verbietet die chin. medizin das durchlöchern des körpers!!

    Beste Antwort
  10. Avatar

    Ärzte stechen Piercings bei 13 jährigen nur mit erlaubnis der Eltern! Allerdings finde ich das gut, dass Ärzte auch stechen, denn da ist definitiv alles steril und sauber!
    Auch finde ich das nicht so wild, einem 13 jährigen Mädchen das zu erlauben! Viele Eltern stechen ihren fast noch babys schon ohrlöcher… ist das für dich was anderes??? Ob durchs Fleisch am Ohr oder am bauch… da tut sich nicht viel! Enger würde ich das bei tattoos sehen, diese sind nicht mehr zu leicht zu entfernen!

    Beste Antwort
  11. Avatar

    Piercung und Tattoos waren doch mal Grundlegend erst ab 16/18 erlaubt bei “Jugendlichen” oder irre ich mach da?!?

    Ansonsten ***erei!

    Beste Antwort
  12. Avatar

    war schon eine frage wie bekomme ich das loch wieder zu verheilen ja aber man siet es immer auch noch wenn du oma bist.

    Beste Antwort
  13. Avatar

    Als betroffene Mutter muss ich mich da auch mal zu Wort melden. Meine beiden Töchter fingen auch mit ca. 13 an, das Thema Piercing ins Spiel zu bringen. Wir konnten darüber reden und sachlich unsere Standpunkte vertreten. Piercing im Gesicht kommt für uns als Eltern überhaupt nicht in Frage, damit sie sich nicht spätere Lehrstellen- oder Berufschancen verspielen. Piercing an Lippe/Zunge ist außerdem extrem ungesund wegen möglicher Schäden am Zahnschmelz und vermehrtem Speichelfluss im Mund. Ein Piercing am Bauchnabel finde ich vertretbar, denn man kann es bei Bedarf gut verbergen. Wir konnten es hinauszögern, bis sie 14 u. 15 waren. Wenn da dann etwas zurückbleibt (Loch, hässliche Narbe etc.) sind sie in meinen Augen alt genug, sich das vorher zu überlegen und dann damit zu leben. Ich war mit zum Stechen, habe meine Vollmacht vor Ort gegeben und mir den Laden bezügl. Sauberkeit erst einmal angesehen. Bezahlen mussten sie es übrigens selbst. Tattoos hingegen sind bleibend und da bleibe ich auch felsenfest dabei, dass sie das erst mit 18 dürfen…

    Beste Antwort
  14. Avatar

    Finde ich auch nicht ok. Die Tochter einer Bekannten hat sich das machen lassen und enorme Probleme gehabt, die waren ziemlich übel. Wenn man als Erwachsener sich dafür entscheidet und sich evtl. Schaden zufügt, ist das was Anderes, dann muß man sich über sich selbst ärgern aber einem jungen Menschen würde ich das zum Schutze nicht erlauben.

    Beste Antwort
  15. Avatar

    Hab meines mit 15 machen lassen, bin heute 26 und immer noch glücklich damit. Denke, es gibt schlimmeres.

    Beste Antwort
  16. Avatar

    Was ist so schlimm daran? Es tut kaum weh,und wenn sauber gepierct wurde verheilt auch alles schnell.Ein gutes Studio macht auch einen “Nachsorgetermin” aus.Mit 12/13 Jahren waren mir die Konsequenzen bewusst (Regelmäßige Pflege,Narbe,Gürtel/Hosen tragen und aufpassen das ich an nichts hängen bleibe…).Trotzdem musste ich leider 6 Jahre warten,denn ich durfte auch nicht.Ich habe mich dann piercen lassen,und habe es nie bereut.

    Nachtrag:
    Es gibt wirklich einige wenige Ärzte die auch piercen! Aber ein gutes Piercingstudio ist in jedem Fall vorzuziehen.Ist genauso sauber wie ‘ne Arztpraxis,und hat zudem noch mehr Erfahrung damit als ein Arzt.

    Beste Antwort
  17. Avatar

    Ich glaube die Piercing werden nicht von Ärzte, sondern von Handwerker, od. wenn du Glück hast von Heilpraktiker gemacht. Und Piercing im Bauchnabel od. in der Zunge und sogar in die Ohren (egal wohin) können schwere Infektionen verursachen. Das würde kein Arzt machen, da er sich strafbar macht. Vielleicht illegal. Oder das Mädchen hat dich belogen.

    Beste Antwort
  18. Avatar

    Ich würde es nicht erlauben-ganz eindeutig.
    Finde sowas auch unbegreiflich und verantwortungslos.
    Solche Eltern nehmen sich nicht die Zeit dafür, dem Kind etwas zu erklären.
    Ich kann und will das nicht verstehen.

    Beste Antwort
  19. Avatar

    Hallo,meine Tochter wollte damals auch alles an Piercings habe,heute ist sie 20 und froh das sie es nicht durfte.

    Beste Antwort
  20. Avatar

    wir behandeln gerade das thema in der schule. ich denke eltern, die sowas ihren kindern erlauben, sind sich über ihre verantwortung nich bewusst.man sollte dem kind erklären was es für nebenwirkungen mit sich bringt.eine freundin von mir hat danach ziemlich darunter gelitten weil die stelle rot geworden ist, das sah dann nich besonders toll aus

    Beste Antwort
  21. Avatar

    das sieht einfach nur billig aus

    Beste Antwort
  22. Avatar

    tja wems gefällt .. !!
    ich würde mir sowas aber nicht machen lassen, weil es mir auch nicht gefällt, aber auch viele eltern sind so “doof” und erlaben das ..
    naja

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen