Lippenpiercing=Kiefer/Zahnschäden?

Frage

Mein kieferortopäde hat mich gewarnt,das mein Lippenpiercing langwidrige Schäden am Kiefer und an den Zähnen verursachen kann.
Stimmt das?
dann halt langwierig .
Ich meinte eigentlich,ob jemand schon ähnliche Erfahrung gemacht hat oder was genau passieren kann.
Also:
Ich hab das Piercing schon seit einem Monat und hatte bisher noch keine Probleme damit (liegt evtl daran,das ich einen Ring hab?).
Das Piercing (ring) liegt NICHT auf den Zähnen.Es berührt sie gar nicht,da das Piercing im Mund relativ stark “umwachsen”(?) ist.Das Piercing kommt lediglich leicht an den Oberen Zähnen .

Beste Antwort:

Dein Wort “langwidrig” gefällt mir :-))
Es können in der Tat Schäden durch Piercings entstehen, die LANGWIERIG sein können!
Wenn Du mich fragst…Piercings sind längst so was von OUT!!!

Antwort von natendeier

Du weißt es besser? Hinterlasse deine Antwort in den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 6 Monaten 2021-03-09T11:46:00+01:00 13 Antworten 234 Ansichten Neu 0

Antworten ( 13 )

  1. Avatar
    0
    2013-04-24T17:49:33+02:00

    Und Du glaubst, daß die Leute hier es besser wissen als Dein Kieferorthopäde???
    Die Schäden sind übrigens langwierig – nicht widrig, aber dafür widerlich…

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-04-24T18:24:53+02:00

    es sieht außerdem sehr pubertär aus.

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2013-04-24T19:03:41+02:00

    Ich habe seit zwei Jahren ein Lippenbändchen-Piercing und bis jetzt noch keine Schäden an den Zähnen (vllt kommen sie ja noch 😉 aber egal man lebt nur einmal … ). Aber beim Piercer muss man unterschreiben, dass solche Schäden entstehen können und das man darüber aufgeklärt wurde. Ich denk mal als Absicherung gegen spätere Klagen. Kommt wahrscheinlich darauf an wie empfindlich die Zähne sind …

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2013-04-24T19:14:21+02:00

    also ich hab lippenbändchen- und zungenpiercing und kann nur bestätigen, dass es die hauer und zahnfleisch kaputt macht. nichts desto trotz lass ich sie drinne, weils mir gefällt. is in etwa so wie mitm rauchen, jeder raucher weeß, dass es schädlich is und tuts trotzdem.

    an den ersten kandidaten, der seinen (unqualifizierten) senf dazu geben musste:
    ich finds traurig, piercings nach in und out abzustempeln, jedem dass seine, ich trag sie nämlich nich, weils mal “in” war, sondern weils mir gefällt. ja, auch so etwas gibt es. ach und ich bin mir sicher, auch du hast dich schon mal verquatscht oder ein wort nicht richtig gewusst….

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2013-04-24T19:53:02+02:00

    Ich habe schon von mehreren Leuten gehört, dass sie Zahnfleisch- und Zahnprobleme (Rückgang des Zahnfleisches, angegriffener Zahnschmelz) durch ihre Piercings bekommen haben und diese deshalb herausnehmen mussten. Allerdings ist dies erst nach jahrelangem Tragen der Fall gewesen und kann auch durch den richtigen Stecker/Ring teilweise verhindert werden 😉
    Also allgemein hat dein Kieferorthopäde schon Recht, aber du solltest das Thema auch im Piercingstudio nochmal ansprechen, wenn du dich wirklich piercen lassen willst; der Piercer sollte sich mit dem Problem auch auskennen und dir genauere Informationen geben können.
    lg,misprint87

    Als beste Antwort auswählen
  6. Avatar
    0
    2013-04-24T20:03:11+02:00

    Ich hatte mein unterlippenpiercing ca. 6 monate. Dass Zahnfleisch meiner beiden unteren Zähne wurde vom Stecker abgerieben.Beide lagen davon frei . Leider wächst das Zahnfleisch nicht mehr nach und die Zähne sind sehr empfindlich geworden. Bei meinem Oberlippenpiercing
    habe ich den kürzesten Stecker drin damit (nach aussage vom Piercer) nichts passieren sollte ,aber auch da merke ich es auch langsam.Jetzt habe ich auch diesen Piercing rausgenommen, denn meine Zähne möchte ich lieber noch behalten.

    Als beste Antwort auswählen
  7. Avatar
    0
    2013-04-24T20:13:17+02:00

    Hallo!
    Ich hab auch ein lippenpiercing (seit 3jahren)…mein zahnarzt hat mich auch davor gewarnt und mir bilder von solchen zahnschäden gezeigt (bei einem fall waren schon schäden nach 4monaten vorhanden, aber das ist natürlich von mensch zu mensch verschieden – manche tragen jahrelang ein piercing und es passiert nichts). Da das “knöpfchen” in der innenseite an die zähne/zahnfleisch reibt, kommt es zum zahnfleischschwund, und dieser ist leider nicht zu beheben! das zahnfleisch ist die stütze für die zähne und je mehr es schwindet desto wackeliger die zähne (können schlimmstenfalls auch ausfallen)…du kannst dem “vorbeugen”, indem du z.B. piercing mit plastikstäbchen/knöpfchen anstatt eines aus stahl benutzt, das reibt nicht so sehr am zahnfleisch!
    Wie furchterregend das auch klingt, ich trage weiterhin mein piercing und glaube werde es auch noch eine weile behalten=)
    LG slimbabe

    Als beste Antwort auswählen
  8. Avatar
    0
    2013-04-24T21:09:43+02:00

    Das stimmt.Noch gefährlicher ist Ganzkörperpiercing.Das tut sogar weh

    Als beste Antwort auswählen
  9. Avatar
    0
    2013-04-24T21:34:12+02:00

    Nein,der Lippenpircing geht nur durch die Haut vor der Lippe
    allerdings kann bei nicht ausreichender hygiene sich die Haut endzünden

    Als beste Antwort auswählen
  10. Avatar
    0
    2013-04-24T22:21:33+02:00

    oj,ja das stimmt also wenn du angst hast entferne es so schnell wie es geht glaube mir es ist besser oder willst du irgend wann und den nächsten zehn jahren nur noch brei und suppe essen ???

    Als beste Antwort auswählen
  11. Avatar
    0
    2013-04-24T22:50:11+02:00

    Hi,
    Zahnfleischrückgang an der Stelle wo das Ende draufdrückt und je nachdem wie alt du bist also unter 20 kann sich dein Kiefer an der stelle noch verformen bzw. die Zahnwurzeln können sich nach innen drehen sprich die Arbeit des KfO war was für’n A!;
    durch nicht genügend Edelmetallanteil kann z.B. Paradontitis entstehen also acht darauf das du einen Stab aus 100%Titan hast! Bei nicht ausreichender Hygiene also einen Wechselstab während der andere mal wieder desinfiziert wird, kann es in der Lippe zu Entzündungen kommen – also übler Mundgeruch etc.

    Als beste Antwort auswählen
  12. Avatar
    0
    2013-04-24T23:14:24+02:00

    …es kann, muss aber nicht. kenne drei leute bei denen ist nichts!

    Als beste Antwort auswählen
  13. Avatar
    0
    2013-04-24T23:18:41+02:00

    Der Stab und alles weiter am Piercing was noch im Mund ist, sollte nicht aus Metall sein sondern aus Plastik, dann kann auch nichts passieren. Denn der Metallstab könnte das Zahnfleisch kaputt machen oder den Zahn. Probiers doch mal mit Plastik.

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.