Frage zum Lippenpiercing?

Frage

Hallo,
ich hab mir ca. vor einem Jahr ein Lippenpiercing unten rechts durchgestochen.Ich hab es kaum desinfeziert und außerdem hab ich es mit einer büroklammer durchgestochen -.- Dann habe ich mir einen Ring gekauft & der hat natürlich nicht gepasst,da hab ich ein Ohrring reingemacht.Und dann hat es sich entzündet.
Ich hab ein Jahr gewartet & das Loch ist zugewachsen.Gestern hab ich dann im Internet geguckt wie man das möglichst hygienisch macht.Also bin ich losgegangen & hab mir einen Piercing gekauft,aber keinen Ring sondern einen Stecker.Desinfektionsmittel und octenisept hab ich gleich dazu gekauft.Zum stechen wollte ich diesmal eine Braunüle verwenden.Ich bin in die Apotheke gegangen & hab danach gefragt ,am Ende bekam ich ein “Butterfly”.Also genau die gleiche Nadel wie bei einer Kanüle.
Trotzdem wollte ich es mir einfach stechen,das hab ich auch getan,aber weild ie Nadel viel dünner als der Piercing war hat der Piercingwieder nicht gepasst.Dann hab ich wieder ein Ohrring reingemacht :->.Mein piercing hab ich vorhin verloren & morgen muss ich mir einen Neuen kaufen.Aber wie soll ich denn jetzt das Loch größer machen ? also das ein normaler piercing durchpasst ?
Ja,ich hätte auch zum Piercer gehen können.Hab ich aber nicht,also ist es jetzt auch zuspät 😉
ich weiß doch.Nur das hilft mir nicht weiter …
Jap.Danke das ihr mir alle nochmal sagst wie scheiße es von mir war.Aber sparts euch doch,weil ich werd kein schlechtes Gewissen haben oder so …
Solche Antworte sind nur unötig

Beste Antwort:

dazu hab ich nur zwei worte: selbst schuld.

Antwort von hobbyhinky

Du weißt es besser? Hinterlasse deine Antwort in den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 8 Monaten 2021-03-09T11:46:00+01:00 5 Antworten 311 Ansichten Neu 0

Antworten ( 5 )

  1. Avatar
    0
    2013-04-24T02:33:36+02:00

    Dümmer gets Nümmer

    @oktoberskind

    da Du Recht hast 1xDH

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-04-24T03:24:16+02:00

    Es sind Leute wie DU denen wir es zu verdanken haben, dass die Krankenkassen uns nur auslachen, wenn wegen eines sauber gestochenen Piercings mal durch Zufall Probleme auftreten sollten. Danke dafür. -.-”

    Dass du dich nicht einmal richtig informierst, wenn du so einen Sch.eiß schon selbst machen musst, ist wirklich dein Problem. Dass die Nadel größer sein muss, als das Piercing, dürfte jeder Depp wissen und ist noch dazu frei zugängliches Internetwissen. Dehnen kannst du das nicht, Pech gehabt.
    Du solltest diesen dubiosen Ohrring sofort herausnehmen, dass das nicht gescheit heilen, kann sich ebenso jeder Idiot denken. Tu dir selbst einen Gefallen und geh zum Piercer.

    Ist dir deine Gesundheit denn gar nichts wert? Bist du so blöd, dass du aus deinem Fehler denn wirklich NICHTS lernst?

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2013-04-24T03:51:03+02:00

    Da hilft eigentlich nur noch einer: der Piercinghuber.

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2013-04-24T04:26:15+02:00

    man sollte sich einfach keine piercings selbst stechen 🙁
    (selbst schuld)

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2013-04-24T05:16:25+02:00

    Tja das ist mal pech was

    piercings sind ja auch nix tolles

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.