Ein paar Fragen zum Thema Bauchnabelpiercing?

Frage

Ich w√ľrde mir gerne ein Bauchnabelpiercing stechen lassen. Und habe daher ein paar Fragen:

1. Tut es danach sehr weh? (Also so weh, dass man nicht mehr stehen kann oder so… Ein bisschen halt ich schon aus ūüėČ )
2. Stimmt es, dass ich dann zwei Wochen nicht mehr schwimmen gehen kann?
3. Wenn man es wie vorgeschrieben gflegt kann es dann trotzdem zur entz√ľndung kommen?

Danke schon mal.
Achja gaanz wichtig
4. Sollt ich das Piercing nicht mehr haben wollen bleibt dann f√ľr immer dieses Loch?

Du weißt es besser? Hinterlasse deine Antwort!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 9 Monaten 2020-12-17T11:26:00+01:00 7 Antworten 293 Ansichten Neu 1

Antworten ( 7 )

  1. Avatar
    0
    2014-02-25T05:18:34+01:00

    Es ist so ungesund, dass ich nur abraten kann. √úbelste Wirkungen!

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2014-02-25T05:24:12+01:00

    1: es tut weh^^ aber wenn man sich freut denkt man nicht an den schmerz ūüėČ
    2:ja,den das loch ist noch nicht zu und kann sich noch entz√ľnden
    3: es kann immer zu entz√ľndungen kommen
    4:kommt drauf an,wann du keine lust mehr auf das piercing hast…

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2014-02-25T05:34:05+01:00

    Ich habe mit 15 ein Bauchnabelpiercing machen lassen, den Stich habe ich eigentlich gar nicht gesp√ľrt, ich glaube so √§hnlich wie das Ohrl√§ppchen durchstechen, ich hatte ganz und gar keine Probleme damit
    das mit schwimmen weiss ich nicht mehr ich glaube das stimmt, da hatte ich auch solche Pflaster zum dr√ľberkleben
    Ja es kann sehr wohl entz√ľnden, manche Menschen sind da so empfindlich andere wieder nicht, ich hatte kein Problem gar nicht
    Ja das Loch ist bei mir geblieben, ich habe es schon einige Jahre draussen.

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2014-02-25T06:33:31+01:00

    also bei mir tat das √ľberhaupt nicht we, habe es auch mitlerweile schon 8 jahre und ich lebe immer noch, habe also keine probleme damit und auch noch nie welche gehabt.
    aber ja es es stimmt du darfst 2 wochen nicht schwimmen und auch nicht baden.
    Und das loch bleibt, hatte mal nen piercing an der lippe und da sieht man jetzt noch einen kleinen punkt, der bleibt da auch, von innen ist es aber zu

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2014-02-25T06:56:43+01:00

    Es tut nicht weh. Es ist nur ein kurzer Stich. Mehr nicht.

    Allerdings musst du es hinterher gut pflegen denn sonst entz√ľndet es sich und dann tut es weh.

    Und bedenke dass du ne Weile bestimmte Hosen nicht anziehen kannst, weil du dich sonst beim Setzen und Aufstehen daran “aufh√§ngst”.
    Aber das wird dir alles der Piercer noch erzählen (hoffe ich zumindest).

    Ach ja schwimmen sind f√ľr zwei wochen auch nicht.

    Als beste Antwort auswählen
  6. Avatar
    0
    2014-02-25T07:56:04+01:00

    ich habe selber ein Bauchnabelpiercing und zu deinen Fragen

    1. Ja es zwickt etwas beim stechen, aber denk nicht √ľber den schmerz nach oder ob es weh tun wird, dann kommt es dir n√§mlich schlimmer vor. Und ca 1 Stunde nach dem stechen tuts gar nicht mehr weh (aus eigener erfahrung) auser du m√∂chtest es die ganze zet anfassen

    2.Ja das stimmt aber nur im chlorwasser, dass heißt das du ohne weiters im see baden kannst

    3.Nein wenn du af dein piercing achtest und es täglich 2 mal desinfezierst kann nichts passieren auser du desemfizierstr es mehrmals, denn das reizt die haut und die wunde zu sehr. Und du solltest dich nach einem seriösem studio umsehen das alles steril ist.

    4. Weiß ich nicht genau, aber ich denke nicht. Denn deine Ohrlöcher oder ein Nasenpiercing wachsen ja auch wieder zu.

    Als beste Antwort auswählen
  7. Avatar
    0
    2014-02-25T08:16:52+01:00

    1. nee tuts nur wenn sichs entz√ľndet oder so.
    2. 2 Wochen? änder das bitte in 5 monate etwa
    3.ja.
    4. es bleibt auf jeden fall eine narbe. sie wahrsch nich sehr gro√ü, sollte keine entz√ľndung entstanden sein.

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.