Diverse Fragen zum Helix Piercing?

Frage

Hallo,
ich habe mir vor ca. zwei Monaten ein Helix Piercing stechen lassen. Nach vier Wochen war es soweit ganz gut geheilt und hat nur noch sehr wenig weh getan. Bin dann zum Piercer und hab einen kürzeren Stab bekommen. In den letzten zwei Wochen tut mir das ganze aber wieder etwas mehr weh und es ist auch manchmal wieder etwas verkrustet (ist halt so Feuchtigkeit dran die dann trocknet). Meine Mutter meinte jetzt das das daran liegen könnte das es so kalt ist und, dass das dann normal ist wenn eine wunde noch nicht komplett verheilt ist. Könnte das stimmen?
Dann habe ich noch eine Frage dazu ab wann und was für andere Piercings ich mir da rein machen kann. Von meinem Piercer weiß ich, dass Titan am Anfang verwendet wird, da es dann am besten heilt. Kann ich mir also auch jetzt schon einen beliebigen anderen Piercing aus Titan rein machen? Habe vom Piercer auf jeden Fall gesagt bekommen ich soll an- und ausziehen üben, das heißt ich darf ihn ja raus nehmen.
Vielen Dank schon mal im Voraus 🙂
Habe auch gesehen, dass man sterilisierte Piercings kaufen kann. Vielleicht wäre das ja dann auch was? Oder wofür sind die? Tut mir Leid hab echt keine Ahnung was das Thema angeht ^^

Beste Antwort:

lass das doch lieber erstmal heil werden, bevor du an einen wechsel denkst.

Antwort von Nina

Füge deine Antwort zu den Kommentaren!

Dallasite Cary Pierce visits Troubadour, TX
Piercing
Image by @giovanni
SMU Alum Cary Pierce founded the duo Jackopierce in 1988 with Jack O’Neill while they both were attending Southern Methodist University in Dallas as theater majors. Jackopierce toured extensively through 1998 in the US and abroad. In their travels they’ve shared the stage with the likes of Dave Matthews Band, Counting Crows, The Wallflowers, Sheryl Crow, Jewel, Alanis Morissette and Semisonic.

Jackopierce ended their decade-long association in 1997 with a sold-out farewell tour and the release of Decade, a retrospective double-CD that included new and live material. The last show of the farewell tour was 31 December 1997.

After the breakup Cary Pierce started a solo career and continued to play across the United States. He released four solo records and created his own record label, Foreverything Records. Cary produced and co-wrote records for Graham Colton, Jack Ingram, Creede Williams and others.

Jackopierce reunited for sold-out shows in Dallas, Austin and Houston in November 2002. Since then they have continued to play 15–20 shows a year.

A new studio CD, Promise of Summer, was released in September 2008. Several live albums were released in 2009 and 2010.

Catch Cary on the docu-reality television series Troubadour, TX – troubadourtx.com – premiering next month in Dallas on CBS.

Photography by @giovanni – gallucci.net

Use freely for non-commercial or non-profit use but give attribution to "giovanni gallucci, dallas music photographer" and link to gallucci.net

in Arbeit 0
Tom Scharlock 1 Jahr 2020-09-23T11:42:00+02:00 2 Antworten 247 Ansichten Neu 0

Antworten ( 2 )

  1. Avatar
    0
    2013-05-14T00:18:08+02:00

    Warte lieber bis es vollständig abgeheilt ist (keine Kruste, keine Schmerzen), bevor du es raus nimmst. Es ist ja eine Wunde (wenn auch eine kleine) und da sollte man die Finger von lassen. In der Abheilphase mal vorsichtig hin und her drehen, damit es nicht “fest”-wächst, sonst nichts.

    Ob die Kruste an der Kälte liegt, kann ich dir leider nicht sagen. Möglicherweise hat es sich aber auch entzündet, wenn du nachts auf der Seite, also auf dem Piercing liegst. Das hatte ich anfangs sehr oft.
    Welche anderen Schmuckstücke du verwenden kannst, weiß ich nicht, habe meinen noch nie gewechselt, weil ich damit ganz glücklich bin. Frag am besten deinen Piercer!

    Kleiner Tipp: Wenn es sich entzündet ruhig pflegen, als wäre es neu. Gelegentlich mal mit klaren Wasser säubern und vielleicht auch desinfizieren. Ich habe immer etwas zu Hause und so ein kleines Octenisept-Fläschchen kostet nicht die Welt und hält sehr lange!

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-05-14T01:05:46+02:00

    also das mit dem rein und rausnehmen würde ich an deiner stelle erstmal lassen, da das piercing nach wie vor suppt. das heißt für dich, dass du es auch noch pflegen solltest. vor allem lass mal generell die finger davon, außer, wenn du es säuberst. vier wochen für ein knorpelpiercing… ne, bei weitem nicht. knorpelpiercings können bis zu einem jahr brauchen, bis sie vollständig verheilt sind. das wichtigste ist viel ruhe. kein schwimmbad, keine sauna. vor allem nicht, wenn es suppt!!!
    das heißt für dich, dass du auch erstmal nichts anderes reinmachen solltest. titan ist gut, wenn der stab aus titan ist, dann lass ihn schön da, wo er ist.
    dass es wieder suppt deutet einfach darauf hin, wie deine mutter schon sagt, dass es noch nicht verheilt ist. die kälte ist nur insofern anstrengend, als dass es durch überziehen der ganzen klamotten in ziemlicher bewegung ist und auch sehr leicht schmutzig wird, da die kleidung ja dran reibt. also regelmäßig säubern, nur nicht überpflegen. dazu solltest du allerdings auch anweisungen vom piercer bekommen haben.
    Dazu kommt noch eine wundervolle eigenschaft von piercings am ohr. zumindest habe ich diese beobachtet. sie zicken gerne rum. kaum denkst du, es sei verheilt (was man relativ schnell denkt, wenn es mal eins zwei wochen keinen ton von sich gibt), wirst du etwas nchlässiger mit der pflege, langst es mit ungewaschenen fingern an oder es hatte einfach einen schlechten tag und schwupps- meldet es sich wieder.
    mein helix hat damals ein dreivierteljahr gebraucht, bis er sich beruhigt hatte. gut, das war auch mein fehler, sauna, schwimmbad und anfassen, also alles, was man nciht tun soll.
    Jaaaa. soweit so gut. befolge das und es sollte sich besserung einstellen. nicht von heute auf morgen, aber längerfristig gesehen auf jeden fall. 🙂

    Achja. NICHT DREHEN! ich weiß nicht, wer angefangen hat den unfug zu erzählen, aber dieser blödsinn hält sich hartnäckig seit ewigkeiten. Ein Piercing kann nicht festwachsen oder ähnliches. das ist bullshit. wenn du dein piercing unnötig bewegst, bzw. drehst dann tut das weh? warum? weil der stichkanal, der so vorsichtig langsam versucht zu verheilen von dir wieder komplett aufgerissen wird.

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.