Bauchnabelpiercing heute stechen lassen, blutet sehr. Ist das normal?

Frage

Hallo. Habe mir heute ein bauchnabelpiercing beim Piercer stechen lassen. Verlief alles ganz gut und hat auch kaum weh getan. Nach dem Piercen hat er mir ein Pflaster drüber geklebt und gesagt ich solle es erst morgen weg machen und ab morgen dann Pflegen. Nun habe ich gesehen das mein weißes Pflaster rot geworden ist. Habe leichte (minimale) schmerzen, also ein kleines stechen was aber laut meiner Freundin normal wäre. Soll ich das Pflaster entfernen und die Wunde säubern oder einfach drauf lassen und weiter Bluten lassen? Bin gerade ziemlich verzweifelt.
Zur Info. Habe heute morgen/Mittag zwei Paracetamol Tabletten genommen da ich mir eine leichte Erkältung eingefangen habe.

Bitte um antworten

Beste Antwort:

Das ist alles nomal, wenn man sich verunstaltet.

Antwort von Fred

Was denkst du? Deine Antwort ist in den Kommentaren erwünscht!

aktiv 0
Tom Scharlock 2 Monaten 1 Antwort 78 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antwort ( 1 )

  1. Avatar

    Da hat der Piercer wohl eine kleine Ader erwischt – hat er nicht vorher geleuchtet?

    Ist aber nicht unnormal und kann sogar von Vorteil sein. Das Wunden zuerst etwas stärker bluten, ist ja eine Reinigungsmaßnahme deines Körpers (kennst du ja sicher auch von anderer Stelle 😉 ) damit werden Bakterien aus dem Stich erst einmal ausgespült und ein kleiner Blutverlust ist ja auch ungefährlich. Lass das Pflaster wie geraten bis morgen drauf. das verkrustende Blut ist das natürliche “Pflaster” des Körpers, das weiße Backerl soll das nur an Ort und Stelle halten, damit du da nicht gleich dran herum pulst.

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen