Bauchnabelpiercing .. ?

Umfrage

Bitte melden Sie sich an, um abzustimmen und die Ergebnisse zu sehen.

Ab wie vielen jahren darf man ein Bauchnabelpiercing haben.?
Ist es besser es bei einem arzt zu stechen oder bei einem piercer .?
Kann es gesundheitliche folgen haben.?

Erfahrungsbericht wären auch gut .!

Danqqe schon im vorraus 😉

Beste Antwort:

Erfahrungsbericht?!

Eine junge Frau mit dem Piercing hatte einen Autounfall. Der Beckengurt drückte das Piercing durch die Bauchhöhle bis wenige Millimeter neben die Wirbelsäule.
Durch so viel Glück blieb ihr eine Querschnittslähmung erspart.

Überlegs dir noch mal.

Antwort von Juergen B

Du weißt es besser? Hinterlasse deine Antwort in den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 2021-03-09T11:46:00+01:00 7 Antworten 328 Ansichten Neu 0

Antworten ( 7 )

  1. Avatar of wanninchen
    0
    2013-04-23T19:10:23+02:00

    rein rechtlich ab 18 aber manche studios machen es auch ab 16 mit einverständnis erklärung der eltern und sie sollten auch dabei sein.

    gehe besser zu einem piercer, denn ärzte stechen meist falsch da ihnen die nötige erfahrung und rutine fehlt und meist nur piercen weil es geld bringt, nen medizinstudium heißt nicht das man piercen kann!

    gesundheitliche folgen sind wie immer entzündungen, wildes fleisch und beim bauchnabel kann es auch vorkommen das du einen nabelbruch erleidest der aber wenn er rechtzeitig entdeckt wird ist der vollkommen harmlos! blutergüsse durch den stich sind auch keine seltenheit. beachten solltest du auch die abheilzeit beim BNP variiert, zwischen 5monaten und einem jahr!

    ich hab mir meins vor 11 jahren von einem profi stechen lassen und es ist alles noch wie es sein soll.

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar of Wolke7
    0
    2013-04-23T19:56:46+02:00

    Ich weiß ja nicht ob ein Arzt auch noch Piercings sticht….Ich bin mit meiner Tochter 15 j. zum Piercer (War ein Tatoo-Laden) gegangen…. habe eine Einverständniserklärung abgegeben und war dabei als sie gepierct wurde… Wir wurden sehr gut aufgeklärt und es wurde hygienisch gearbeitet….
    Das ganze ist jetzt über 1 Jahr her…. Und es gab keine Komplikationen bei ihr….Sie ist zufrieden…

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar of Victoria G
    0
    2013-04-23T20:21:34+02:00

    Ich würde es bei einem Piercer stechen lassen- hab schon viel gehört das der Arzt es zu weit oben gesetzt hat und es dann rausgewachsen ist. Meines Wissens ab 14- wenn die Eltern dir die Erlaubnis geben. Kann aber auch ab 16. Mit 18 darfst du selbst entscheiden sozusagen,ob oder ob nicht. Gesundheitliche Folgen kann alles haben das ist ansichtssache. Bei mir war alles supi verlaufen und hat auch ohne Betäubung nicht weh getan. Aber überleg dir ob du es wirklich haben willst. Am besten du gehst zu einem Piercer der wird dich gut aufklären. Dann hat man auch einen anderen Einblick.

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar of Schafskopf
    0
    2013-04-23T20:35:34+02:00

    1. eine gesetzliche grenze gibt es nicht direkt. wenn du noch keine 18 bist brauchst du allerdings eine einverständniserklärung deiner eltern. manche piercer verlangen sogar dass ein elternteil zum piercen mitkommt. und manche stechen generell erst ab 16 oder 18.
    aber: wenn dein körper noch zu stark wächst kann es passieren dass durch die entstehende spannung das piercing herauswächst. das will man vermeiden, weil dann eine hässliche narbe bleibt. deshalb stechen die meisten piercer dann auch nicht wenn zu erwarten ist dass du noch stark wächst.

    2. ärzte machen das nur nebenbei, das heisst sie haben viel weniger erfahrung als ein piercer, der sein geld überwiegend damit verdient. mit hygiene und sterilität kennt sich ein arzt zwar aus, aber ein vernünftiger piercer auch. und alleine das macht ja noch keinen guten piercer. viele ärzte verwenden z.b.ungeeignetes material (geeignet sind: titan, ptfe, niob, ungeeignet z.b. chirurgenstahl (enthält nickel), silber oder der meiste goldschmuck), oder sie stechen falsch (z.b. zu flach, so dass das piercing rauswächst. oder einfach schief).

    3. wenn der piercer nicht vernünftig arbeitet, ja. wenn er nicht alles ordentlich sterilisiert kannst du dir sonstwas fangen, von einer (bei korrekter behandlung ungefährlichen) entzündung über eine blutvergiftung bis hin zu hepatitis und aids (das ist allerdings rein theoretisch, ich habe noch nicht gehört dass sich irgend jemand beim piercen mit hepatitis oder aids infiziert hat). wenn das material ungeeignet ist (chirurgenstahl) sind auch allergien nicht ungewöhnlich.
    wenn du zu einem guten piercer gehst und dessen hinweise beachtest (piercing täglich desinfizieren, während der abheilphase nichts bauchfreies tragen, und keine wollpullover o.ä. wo das piercing sich verfangen kann, usw.) dann ist es fast ausgeschlossen dass ernsthafte komplikationen entstehen.

    @Juergen B.: Wie soll das bitte gehen???

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar of Acelya
    0
    2013-04-23T20:39:19+02:00

    Also ich habe mir men pircing mit 15 machen lassen mit einverständnis der eltern ,ich war beim pircer wurde super aufgeklärt hatte auch keine probleme gesundheitliche folgen trägst du eig nicht ich bin schon nach einer woche damals mit meinem pircing hängen gebleiben es hat nichtmals wehgethan ich bin dabei noch ziehmlich dünn wehtuen tut es auch nicht aber hauptsache ist es sieht gut aus=)
    Also die ersten 5 min zieht es ein wenig aber danach nichts du musst erst ein paar tage ein pflaster tragen wegen den schmutz und du darfst kein shampoo in den 3 wochen rein bekomm ich bin aber noch am gleichen abend duschen gegangen und es hat sich nichts endzündet und angeblich darfst du auch nicht schwimmen ne zeit lang hab ich aber alles nach 2 monaten gemacht und bis heute ist nichts passiert und es sieht immmer noch wie neu aus 😀

    ich denke wenn du die richtige figur dafür hast brauchst du also keine angst.

    viel glück sieht mit sicherheit super aus.

    Als beste Antwort auswählen
  6. Avatar of Jala
    0
    2013-04-23T21:23:20+02:00

    Ich würde mir an Deiner Stelle ein gutes Piercingstudio suchen, wo vom Piercer nur Piercings gemacht werden und nicht auch noch Tattoos. Es lohnt sich auf jeden Fall, da entsprechende Leute tagein-tagaus nichts anderes machen und schon fast nichts mehr schief gehen kann. 🙂

    Als beste Antwort auswählen
  7. Avatar of Zaubermausii
    0
    2013-04-23T21:24:11+02:00

    Also meine beste Freundin hat sich vor ein Par Wochen einen Piercing stechen lassen. Im Bauch versteht sich. Ich habe vor ein Part Tagen einen in der Nase bekommen.
    Ich würde es eher bei einem Piercer machen lassen. Allerdings würde ich sorgfältig darauf achten, bei was für einem Piercer. Sieh dir das Stido vorher etwas an um dir zu versichen, das dort steril und antibakteriell gearbeitet wird. Wenn du dich an alle Regeln hälst (die dir in einem Hygenischem Percing-Studio geben werden) dann kann da überhaupt nichts schief laufen….
    Lg Zaubermausii 🙂

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.