Wie lange darf ich nicht schwimmen gehen-Bauchnabelpiercing?

Frage

Hallo ertmal,
Ich hab mir vor genau 2 Wochen ein Bauchnabelpiercing stechen lassen
es ist relativ gut verheilt (etwas gerötet). Heute war ich beim Nachsorge
Termin und die Piercerin hat gesagt wenn ich lust hab kann ich schon
wieder schwimmen gehen, ich hab nur angst dass das Chlor meinem
Bauch nicht gut tut und sich so mein Piercing enzündet..
Danke <3'

Beste Antwort:

auch nach Jahren kann es sich entzünden, da steckt man nicht drin…wenn der Piercer sagt du kannst schon wieder schimmen, dann wird er wohl recht haben …

Antwort von LuckyNumber7

Was denkst du? Deine Antwort ist in den Kommentaren erwünscht!

Pierce Library
Piercing
Image by Pierce Library
Historical photo of Pierce Library, Eastern Oregon University, La Grande, OR.

in Arbeit 0
Tom Scharlock 1 Jahr 2020-08-09T11:42:00+02:00 2 Antworten 311 Ansichten Neu 0

Antworten ( 2 )

  1. Avatar
    0
    2013-05-02T01:40:40+02:00

    Chlor ist ein Desinfektionsmittel! Menno, lernt ihr denn heutzutage gar nichts mehr im Chemieunterricht? In Chlorwasser kann sich ein Bauchabel gar nicht entzünden, nur wird heutzutage in Schwimmbädern Chlor nur noch in minimalen Mengen verwendet, wenn überhaupt, damit sich die Leute am Chlorgeruch nicht stören.

    Wasser schwemmt die Haut auf, das heißt, das ist das eigentliche Risko: Dass sich die Haut überdehnt und das Piercing rausfällt. Aber du bleibst ja bestimmt nicht zwei Stunden im Wasser.

    Rückenbschwimmen lernen ist übrigens gut für die Oberarmmuskulatur.

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-05-02T01:43:33+02:00

    Bloß nicht schimmen gehen! -.-”

    Solange es gerötet ist, ist es noch nicht verheilt. Deine Piercerin erzählt dir da Mist, wenn ich mal ehrlich sein soll. Ein Bauchnabelpiercing ist ein Oberflächen- /Hautpiercing, die brauchen mindestens 2 Monate. In der Zeit ist höchsten ein Salzwasserschimmbad erlaubt oder Meerwasser, wenn du garantieren kannst, dass kein Sand reinkommt. Salzwasser ist nämlich gut für Wunden.
    Aber ansonsten solltest du von allem fernbleiben wie Schwimmbädern oder Seen. Das sind (jaaa, trotz Chlor) die reinsten Bakterienherde.

    Wenn dus trotzdem machst… Ist ja immerhin dein Risiko. Du riskierst auf jeden Fall eine verlängerte Wundheilzeit sowie herbe Rückschläge in der Wundheilung. Erhöhte Empfindlichkeit, Entzündungen sind höchstwahrscheinlich. Infektionen, da kommt es darauf an, was du geschafft hast.

    Dein Gefühl ist da schon sehr gut. Hör darauf. Lieber mehr Zeit geben, als sich am Ende ärgern.

    Edit: Ich kann dir auch aus eigener Erfahrung sagen, dass Piercings, die nach relativ kurzer Zeit einen verheilten Eindruck erwecken, es definitiv nicht sind! Die Fehlannahme hat mir bei einem Piercing eine Heilungszeit von fast einem Jahr beschert, weil ich den Fehler immer und immer wieder machte.

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.