Was stimmt mit meinem Lippenpiercing nicht?

Frage

Ich habe seit über einem Jahr ein Lippenpiercing.. Nach einer weile habe ich da einen Ring rein gemacht…. Doch jetzt,nach einigen Monaten,ist es total angeschwollen & tut weh.. Vielleicht habe ich mir ja auf die Lippe gebissen oder so…Aufjedenfall würde ich gerne mal wissen wie es aussieht,wenn man eine Infektion hat,denn ich mache mir Sorgen ,weil es ja nach einigen Monaten sehr ungewöhnlich ist ,dass es sich entzündet …

Danke im vorraus 🙂

Was denkst du? Deine Antwort ist erwünscht!

aktiv 0
Tom Scharlock 6 Monaten 6 Antworten 160 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 6 )

  1. Avatar

    Ganz im Gegenteil: Pfusch entzündet sich schon mal.

    Beste Antwort
  2. Avatar

    geh´ zum Hautarzt, hat meine damalige Freundin auch gemacht, vielleicht solltest Du Dein Piercing wieder raus machen.

    Gute Besserung ;-*

    Beste Antwort
  3. Avatar

    Vielleicht verträgst du den Ring nicht. Wenn der zB nicht aus Chirurgenstahl ist, sondern vielleicht zB aus verchromtem Messing (also quasi billiger Modeschmuck statt hochwertigem Piercing), dann kann es sein, dass sich mit der Zeit durch diverse Speisen und Getränke bzw durch den sauren Speichel das Chrom abgelöst hat und dein Körper dann auf das nun freiliegende Messing (oder was auch immer) reagiert. Mach mal sicherheitshalber dein – wenn du es hast – medizinisches Piercing wieder rein und desinfiziere und beobachte die Stelle zwei, drei Tage. Wenn es sich nicht bessert, geh lieber mal zum Arzt.

    Beste Antwort
  4. Avatar

    könnte sein das du das maerial nicht verträgst oder einfach deine Lippe zu empfindlich für einen ring ist … bzw der ring zu klein/eng ist …
    wenn es sich entzündet schlillt es an und ist offen …
    du kannsd damit zum arzt gehn … wobei die immer sagen das ma das piercing raus geben sollte …
    ist nicht immer nötig …
    habe selber 2 lippenpiercings ..
    wenn du es in einem proffesionellen studio gestochen hast werden sie dir sicher weiterhelfen können …

    ich selber hatte das auch … habe mit chlorhexamed (aus der apotheke) gespült … noch dem essen immer … auch morgens und abents …
    in ca 4 tagen müsste es besser werden

    Beste Antwort
  5. Avatar

    Es ist gut möglich, dass du das Material des neuen Piercings nicht verträgst, falls es ein andres Material ist als das das du davor benutzt hast.
    Ich würde dir raten zu einem vertrauenswürdigen und hygienischen Piercer zu gehen, damit er sich das mal anschauen kann.
    Die wissen da am Besten was zu tun ist!
    Gute Besserung!

    Beste Antwort
  6. Avatar

    Ich schließe mich der allgemeinen Meinung an, kann gut sein, dass es das Material ist.
    Kann aber auch an anderem liegen.
    Mit einem Ring spielt man ganz anders rum, als mit einerm Stud, die Bewegungen sind größer, die Reibungsfläche ist in der Regel größer. Gerade innen kann der Ring auch gegen Rand des Lochs drücken und einschneiden, da er ja nach außen gedrückt wird. Ist der Ring groß genug? Ist er dick genug? Je dicker der Ring, desto angenehmer trägt er sich und grad 1,2er können sehr unangenehm sein.
    Ich würd dir empfehlen zum Piercer zu gehen und ein wenig Geld zu investieren um dir einen Titan Ring in der korrekten Größe zu holen (fragen!). Vorher, sofern er nicht steril verpackt ist, gut gut gut gut säubern. Wenn es davon nicht besser wird, dann gönne deiner Haut da mal ein wenig Ruhe und setze einen Stud ein. Wenn das gut abgeheilt ist, dann kannst du das mit dem (TITAN!!!)Ring nochmal probieren.

    Und nochwas: Es sagt immer jeder, man solle das Piercing bloß nicht rausnehmen in der Abheilungsphase. Für die ersten drei bis vier Wochen stimme ich zu. Wenn es dann aber nicht besser wird, dann (so ist meine erfahrung), kann es sehr nützlich sein das Piercing einmal herauszunehmen und den Stichkanal sowie das Piercing gründlich zu säubern. Es können sich winzige Fussel im Stichkanal verirren, die man von außen beim besten Willen nicht rausbekommt. Ich hatte das im Winter, dahatte der Schal ein winzig kleines Härchen verloren.
    Bedingungen dafür sind allerdings absolut hygienische Bedingungen. D.h. ein desinfizierendes Pflegemittel, Desinfektionszeug für die Hände, Einmalhandschuhe aus Gummi, frische Wattestäbchen, Kleenex etc, ungeschminkt sein…

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen