Piercingallergie? Hilft da Kunststoff oder Keramik?

Frage

Hallo Leute.

Also, vor zwei Jahren habe ich mich am Ohr piercen lassen. Ihr wisst schon, ganzoben an der Muschel. Aber das ist nicht das Thema. Ich hatte auch schon normale Ohrlöcher und ich vertrage einfach keine Ohrringe/Piercings. Egal wie professionell der Piercer ist, egal was ich für Metall ich nehme. (ich pflege das auch immer gut,daran kanns nicht liegen)

Sollte ich es vielleicht mal mit Keramik oder Kunststoff versuchen?
Meint ihr das funktioniert besser?
Weil man soll den Stecker ja drin erst einmal drin lassen, den man vom Piercer hat.
Aber bis dahin ist das wieder alles verkrustet und vereitert.

Ich hatte auch als ich 6 war normale Ohrringe die man mir mit der Kneifzange rausmachen musste. Manchmal hab ich heute mit 21 noch wie so kleine Beulen im Ohrläppchen.

Vertrag ich das einfach nicht oder was?
Der Piercer meinte auch er hatte noch nie jemand so bluten sehen wie mich. beim pierchen lief mir das Blut den Hals runter.

Beste Antwort:

ayyy das kenne ich kunststoff hilft gut…wenn du auf stäbe stehst

http://designgoods.de/ebay/Artikelbilder/piercings/lippe/lip.jpg

so was is cool

auch wenns keine Ohrpiercings sind ich benutz die auch so

Antwort von ҳҲҳŁīŁ ŁāĐŷҳҲҳ

Was denkst du? Deine Antwort ist in den Kommentaren erwünscht!

Nipple Piercing
Piercing
Image by bernblue
Nipple Piercing : Just pierced with 14G Captive Bead Rings, that still bleeds

in Arbeit 0
Tom Scharlock 1 Jahr 2020-08-09T11:42:00+02:00 4 Antworten 244 Ansichten Neu 0

Antworten ( 4 )

  1. Avatar
    0
    2013-05-05T22:17:55+02:00

    Auch ich habe eine Piercingallergie – gegen Piercing. Diese Klöppel in der Braue beim Personal an der Kasse, Mädchen mit durchbohrten Lippen und Wangen, durchgenknipste Ohrläppchen schon bei Kindern, was soll denn das alles? Wir sind doch keine Wilden. Auch Tätowierungen finde ich nicht gerade edel. Ein entsprechender Ring mit einem schlichten Brillianten, sagen wir im Wert eines Daimlers, das genügt vollkommen. Nicht unnötig protzen, nicht mal mit Piercings. Das lenkt nur von der eigenen Schönheit ab.

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-05-05T23:11:54+02:00

    und fuer “conni” dann noch mal ein piercing mehr.;)

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2013-05-05T23:24:13+02:00

    Nimm Kunststoff, also PTFE oder Bioplast, dagegen kann man im Prinzip nicht allergisch sein. Aber eigentlich kann ich mir nicht vorrstellen, dass das am Material liegt. Wenn der Piercer reines Titan nimmt, was eigentlich immer der Fall sein sollte, dürftest du da nicht allergisch reagieren. Viele neigen einfach zu Entzündungen, aber probiers mal mit Kunststoff und wenn’s wieder entzündet ist, nehm Salzwasser und wenn das nicht mehr hilft Tyrosur Gel.

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2013-05-05T23:42:38+02:00

    Ich glaube gar nicht unbedingt, dass Du das Material nicht verträgst… Es gibt Menschen, die vertragen es nicht, irgendwelche Körperteile durchbohrt zu bekommen – das ist kein Witz. Grundsätzlich ist es überdenkenswert zu überlegen, ob man wirklich unbedingt ein Piercing braucht. Ich bin mehrfach gepierced und kann momentan außer dem Bauchnabelpiercing gar nix tragen. Sogar meine stinknormalen Ohrlöcher eitern wie bekloppt – egal, ob ich Ohrringe aus Gold, Chirurgenstahl oder Titan trage… Da mir das ganze im Moment zu blöd ist, trage ich gar nix mehr…

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.