Nie mehr Piercings?!?

Frage

hallo, ich hatte zwei piercings am oberen bereich des ohres mir stechen lassen (mit der nadel, also nicht schießen lassen!!).
gerade diese technick sollte entzündungen vorbeugen und das abheilen der wunde unterstützen. doch nach über einem halben jahr und regelmäßiger pflege (reinigung/desinfektion der wunden und der stecker und zusätzlichem eincremen) entzündeten sich meine piercings immer wieder. es bildeten sich blasen und große schwellungen, sodass ich die stecker letztendlich doch rausnehmen musste um den schmerzen ein ende zu setzen.
doch jetzt frage ich mich warum ich so extrem auf die piercings reagiert habe: ich war bei einem professionellen piercer, der titanstecker verwendete, weshalb eine allergie egtl. ausgeschlossen sein müsste.
da ich nun am überlegen bin, ob ich es erneut versuchen sollte mit dem piercen, würde ich mich über tipps und ratschläge freuen. danke im voraus!

Beste Antwort:

Jeder Mensch reagiert anders!
Versuche beim nächsen mal Bioplaststecker die helfen bei der Wundheilung und sind ideal als Erstpiercing! (im Knorpelbereich benutze ich meist Segmentringe die lassen sich besser pflegen und reingen als Stecker)
Überlege es dir aber genau es gibt einen geringen Prozentsatz Menschen die im Ohrknorpelbereich gar keine Piercings vertragen!
Lasse dich von deinem Piercer beraten und wenn du mit dem nicht zufrieden bist suche dir einen anderen!
Er darf dich nicht dazu überreden wollen nur weil er Geld daran verdient!
Und wenn du dir unsicher bist lass es lieber!

Antwort von wanninchen

Du weißt es besser? Hinterlasse deine Antwort in den Kommentaren!

Pierced Heart Fashion Show – Fetish Revolution 2012
Piercing
Image by Kataklizmic Design
Catwalk Fashion Show by Pierced Heart Clothing

in Arbeit 0
Tom Scharlock 1 Jahr 2020-08-09T11:42:00+02:00 6 Antworten 369 Ansichten Neu 0

Antworten ( 6 )

  1. Avatar
    0
    2013-05-02T17:15:50+02:00

    Lass es lieber wenn Du schon zweimal so reagiert hast.Mein Freund hat auch ein Ohrloch-Piercing machen lassen und mußte sich den Ohrring operativ entfernen lassen müssen. Denke daran, dass die medizinischen Kosten bei Folgeschäden die Krankenkassen nicht übernehmen und das kann sehr teuer werden, außerdem ist es im Kopfbereich besonders gefährlich wenn was schief geht, im schlimmsten Fall Blutvergiftung.

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-05-02T18:12:43+02:00

    Warum überhaupt? Mach mal eine Umfrage.
    Keine(r) wurde attraktiver durch Piercing.

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2013-05-02T18:47:13+02:00

    Ich habe ein Industrial welches ja ebenfalls durch den Knorpel geht.

    Ich habe auch Titan bekommen und was ist passiert – es hat sich leicht entzündet obwohl ich Octenisept nutzte.

    Also Titan-Stecker raus, Chirurgenstahl rein – keine Probleme mehr.

    Was ich noch bemerkt habe – die Kugeln können auch Probleme verursachen wenn diese direkt wie beim Industrial auf dem Ohr liegt.
    Habe daraufhin in eine Kunststoffkugel getauscht und seitdem ebenfalls weder Blasen noch Entzündungen.

    Und Octenisept brauche ich auch nicht mehr nutzen.

    Also bei mir lag es definitiv am Titan. Chirurgenstahl macht bei mir keine Probleme.

    MfG

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2013-05-02T19:13:28+02:00

    Lass es deiner Gesundheit zu Liebe. Jeder reagiert anders, auch auf Titan.

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2013-05-02T19:28:35+02:00

    Die Frage ist erstmal: Weshalb gab es diese reaktionen?
    Allegie ja nicht, wie du schreibst.
    Die nächste naheliegende Vermutung ist, dass die Piercings Akupunkturpunkte zerschossen haben. Bedenke: Am Ohr sind -zig feine Akupunkturpunkte, die erschiedenste Einflüsse auf den Körper haben. Da ein Piercing durchzujagen ist so, als würde man mit einer Kanone drauf schießen.
    Eventuell ist also dein Körper derart durcheinandergekommen, dass sich Entzündungen sehr leicht etablieren können, und das tun sie ja an offenen Wunden zuerst. Und ist erstmal eine da, bekommt man sie nur schwer weg. Interessant wäre da die Frage, ob du noch andere körperliche Beschwerden hast, die du mit den Ohren gar nicht in Verbindung bringst (Fuß- oder Rückenbeschwerden, Erkrankungen, usw) ?

    Das ist jetzt reine Spekulation. Aber Piercings insbesondere am Ohr sind wie gesagt Kanonen für die Akupunkturpunkte. Und wenns daran nun wirklich lag, würde ich da keine weiteren Piercings versuchen.

    Habe ein paar links herausgesucht, die es per PN gibt.

    Als beste Antwort auswählen
  6. Avatar
    0
    2013-05-02T20:22:03+02:00

    man kann nicht sagen das jeder mensch es verträgt. jeder körper reagirt anderster. ich glaube das du das vergesen kannst weil dein körper nicht ut darauf reagiert

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.