Ist die Plastronnadel Pflicht?

Frage

Ich will jetzt bald meine ersten richtigen Turniere reiten. Allerdings habe ich mich gefragt ob ich ein Plastron und eine Plastronnadel brauche. Oder ob auch nur eine Plastronnadel geht, wozu man ein Turniershirt mit Stehkragen anzieht. Oder ob ich keins von beiden brauche. Danke schon mal.

Beste Antwort:

Sowas bezeichne ich als überflüssigen “Tand” der auf einem Turnier in einer Prüfung absolut nichts zu suchen hat, da solche Dinge meiner Auffassung nach bloss zusätzliche Verletzungsgefahren für den Reiter bergen.
Beim Springen haben die meiner Auffassung nach überhaupt nichts zu suchen und in einer Dressurprüfung?
NEE. Du sollst mit dem, was Du Dir mit Deinem Pferd erarbeitet hast glänzen. Sämtlicher zusätzliche Schmuck sollte meiner Auffassung nach überflüssig sein!
Allerdings würde ich mal behaupten, dass die WBO bzw. die LPO das letzte Wort hat.
Ich antworte bloss aus meinem eigenen Gefühl heraus, was in dem Fall zulässig ist und was nicht.

@ Idril-Arien: Es ist nicht schlicht lächerlich, da dir jede Berufsgenossenschaft eine entsprechende Frage stellen wird, falls Du einen entsprechenden Unfall hast und eine entsprechende Nadel gegebenenfalls sogar dazu führen würde, dass derjenige praktisch sich selbst ersticht.
Die BG jedenfalls würde in einem solchen Fall wohl kaum die Behandlung bezahlen. Egal wie gut oder schlecht man versichert ist. Und deswegen ist es ja auch so beliebt, in solchen Fällen grundsätzlich Lügenmärchen zu erzählen.
Mamma Mia…. Du kannst mir eines glauben: In 10 Jahren Arbeit in einer Metzgerei in Luxemburg mit unzulänglichen Sicherheitsvorkehrungen kann man einiges erleben! Also erzähle mir besser nicht, dass die Dinger ungefährlich sind.
Müsste ich sowas jemals an einem Turnier tragen, dann würde ich mich jedenfalls eher disqualifizieren lassen, als es zu tragen. Meine Sicherheit geht als Reiter vor, egal welcher Tand in Internationalen “Gewässern” als “Pflicht” angesehen wird.
Neuerdings reitet Isabell Werth ja auch mit Sicherheitshelm statt Dressurzylinder, soweit ich weiss und DIE ist eine Ikone auf dem “Fest der Eitelkeiten”.
Das ist reine Eitelkeit, sich solchen Unfug anzustecken.

Übrigens: ICH trage seit Jahren schon keinen Schmuck mehr. Das einzige, worauf ich nicht verzichte ist meine Brille und das aus gutem Grund: Ohne würde ich nur halb so gut gucken können und die Brille hat im Gegensatz zu Schmuck, der bloss Zierrat ist eine Funktion zu erfüllen.
Da die Gläser aus Kunststoff sind, sind sie ausserdem Bruchsicher und können keinerlei Augenverletzung herbeiführen. Bei Ringen und anderem Kram sieht das anders aus.

@ Idril-Arien: Ich lehne nicht grundsätzlich alles, was weiblich ist ab. Aber ich halte nunmal absolut nichts von unnötigem Schmuck. Das ist einfach Ballast, den man normalerweise nicht braucht. Ich finde mich auch ohne Schmuck schön genug, denn ich bin immerhin schon seit über vierzig Jahren weiblichen Geschlechts und daran wird sich auch garantiert nichts ändern. Ist nunmal so: Nicht zwangsläufig jede Frau findet es notwendig, sich mit Schmuck zu behängen und irgendwelchen Zierrat anzustecken. Das sollen diejenigen machen, die denken, dass es unbedingt notwendig ist, auch wenn ich damit dann wieder sämtliche Fettnäpfchen die hier bei YC stehen nacheinander austrete…. entweder nimmt man(n) mich so wie ich bin, oder man(n) lässt es einfach. Bedeutet zwar nicht, dass ich gar keinen Schmuck habe. Ich trage ihn bloss nicht, weil ich es nicht mag, irgendwo eingeengt zu werden.

Antwort von reGnau

Füge deine Antwort zu den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 10 Monaten 2021-02-05T11:43:00+01:00 1 Anwort 237 Ansichten Neu 0

Anwort ( 1 )

  1. Avatar
    0
    2013-06-22T15:45:15+02:00

    Die Nadel selbst ist keine Pflicht und ab welcher Klasse du Mit Planstron reiten mußt, ergibt sich aus der LPO. Ich weiß nicht, auf welchem Niveau du reitest. Bei E und A sind die Ansprüche an die Kleidung noch nicht so hoch. Danach schon.

    Plastronnadel ist ein persönliches Statement. Darum gibts ja auch so viele verschiedene. Wären sie Pflicht, wären sie einheitlich. Ich finde sie eine hübsche Ergänzung.

    Was Ihre Durchlaucht Regnau wieder für Sicherheitsbedenken wegen einer Anstecknadel hat, ist mir schleierhaft. Dann muß man zum Reiten auch Ringe (können einen bei einem Unfall den Finger kosten) und Ohrringe, Piercings (können ausreißen) und Brillen (können ins Auge gehen oder einem die Nase brechen) abnehmen. Das ist schlicht lächerlich.

    …………

    Ah – ich verstehe. Weil ihre Durchlaucht alles was weiblich sein könnte ablehnt, ist es für Reiter gefährlich eine Plastronnadel zu tragen. Gut der Zusammenhang mit der Berufsgehnossenschaft verschließt sich mir jedolch.

    Aber du solltest das tatsächlich lassen. Denn du wärst mit Sicherheit der erste Mensch, der an einem Nadelstich und dann gleich zweimal von einer Plastronnadel versterben würde. Vergiß nicht, den Schlüssle aus der Hosentasche zu nehmen. Den kann man sich auch reinrammen, wenn man stürzt. Mit Pferd oder ohne.

    Was für ein Glück für dich, daß du in diesem Leben niemals auf einem Turnier reiten wirst. Dafür muß man nämlich alle drei Grundgangarten sicher beherrschen. ^^

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.