Fragen zum nasenpiercing schießen?

Frage

Hallo
Ich lasse mir am montag ein nasenpiercing schießen. Also hier meine frage:
Hat von euch jemand das naenpiercing schießen lassen? Wenn solche leute dabei sind bitte auf meine fragen Antworten.
1) Tut das weh? (bin sehr empfindlich. mir tut eine spritze schon weh, naja direkt weh nicht aber mir wird es jedes mal schwindlig)
2) Wie lange dauert das?
3) Wie lange muss man das medizinische piercing haben?
4) kommen da arg die tränen?
5) wieviel kostet das ungefähr?
6) kann es beim schießen leicht entzündet werden?

bitte schreibt nicht lass es lieber stechen.!! nur die antworten die ein piercing schießen lassen haben.
danke. mfg
nein stechen tut nicht weniger weh

Beste Antwort:

Also ich kann nur allen, wirklich allen, die sich ein Piercing SCHIEßEN lassen wollen, davon abraten.

Schießen zerstört das umliegende Gewebe und kann oft zu Verknorpelungen führen. An deiner Stelle würd ichs stechen lassen, tut meiner Meinung nach auch noch weniger weh!

Antwort von Freak

Was denkst du? Deine Antwort ist in den Kommentaren erwünscht!

aktiv 0
Tom Scharlock 5 Monaten 4 Antworten 192 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 4 )

  1. Avatar

    Hallo.
    Ich habe mir mit 14, also vor ungefähr eineinhalb Jahren, auch ein Nasenpiercing stechen lassen. Mit dem weh tun, ist es bei jedem unterschiedlich. Bei mir war es so, dass mein rechtes Auge, dadurch das das Piercing rechts ist, getränt hat und es sich die ganze Zeit wie ein Fremdkörper angefühlt hat. Aber direkt weh tun, würde ich nicht sagen, es ist eher ein Druck.
    Das reine Stechen dauert vielleicht dreißig Sekunden. Aber mit dem Vorbereiten hat es bei mir fünf Minuten gedauert. Es wird nämlich geguckt auf welcher Seite das Piercing am besten vond en Proportionen deiner Nase aussieht, dann wird alles desinfiziert und dann geht es auch schon los.
    Das medizinische Piercing musst du eigentlich vier bis sechs Wochen tragen. Ich habe meins aber am nächsten Tag schon gewechselt, weil der Stecker viel zu lang war und an der Nasenscheidenwand gestochen hat. Das Wechseln tut aber verdammt weh! Davon rate ich dir ab und warte bitte mit dem wechseln die Wochen ab.
    Mit den Tränen ist es wieder genauso wie mit dem Schmerz. Bei mir kamen vielleicht zwei drei auf der rechten Seite durch den Druck der durch dein gesicht zieht, aber weinen musste ich überhaupt nicht.
    Meins hat 19 Euro gekostet, das ist aber überall unterschiedlich.
    Beim schießen kann es sich nicht entzünden, aber hinterher. Ich hatte es einmal so entzündet, dass ich in der Nase direkt am Stecker eine kleine Eiterblase hatte und es immer schön geblutet hat.
    Wenn du dir ein nasenpiercing machen lassen möchtest, musst du auf jeden Fall berücksichtigen, dass noch schlimmere Entzündungen kommen können. Ich will dir keine Angst machen. Ich hatte erst eine Entzündung und habe es nie bereut es stechen zu lassen und bin äußerst zufrieden damit. Zwei Freundinnen von mir mussten es aber nach kurzer Zeit wieder rausnehmen und zuwachsen lassen.
    Trotzdem viel Spaß am Montag. 🙂
    Ich hoffe, ich konnte helfen.

    Beste Antwort
  2. Avatar

    ich hab selbst viele Piercings mein Nasenpiercing habe ich auch leider Schießen lassen als ich 12 war wenn es du es unbedingt willst dann müssten dir die schmerzen eigentlich egal sein ´bei uns kostet schießen 20 Euro.
    ich würde es aber nicht machen es macht deinen Knorpel in der nase kaputt beim stechen nicht die haut wird nur zur seite geschoben .
    Das Schießen mit einer Ohrloch Pistole ist nicht immer sauber weil man die Pistole nicht von innen reinigen kann .
    Geh zum Piercer !

    Beste Antwort
  3. Avatar
    0

    Les dir das hier mal durch (Erfahrungsbericht einer Person, die sich ein Nasenpiercing hat machen lassen): http://www.dooyoo.de/mode-accessoires/nasenpiercing/762784/

    1) ohne Schmerzen geht es wohl kaum, stechen ist weniger schmerzhaft, glaub mir
    2) weniger als 1 Minute, ohne Vorbereitungen
    3) mindestens 6 Wochen
    4) was ist das für eine Frage?
    5) 30 – 70 Euro
    6) Ja!!!!

    Hier ein Bericht über ein Mädchen, dass sich das Piercing hat schießen lassen: http://www.yopi.de/rev/156542

    Und hier noch Pro/Contra schießen: http://www.forum-piercing.de/schiessen-ja-oder-nein-t424.html

    Beste Antwort
  4. Avatar

    Ich habe zwar kein Nasenpiercing, aber mehrere Ohrlöcher. Die ersten wurden noch geschossen, alle weiteren sind gestochen.
    Stechen tut DOCH weniger weh. Schießen ist schneller vorbei, tut also im ersten Moment eventuell tatsächlich weniger weh, dafür ist der Heilungsprozess länger schmerzhaft, und es gibt ein zigfach höheres Risiko für alle möglichen negativen Folgen.
    Sogar das eine, das ich mit einer gewöhnlichen Nähnadel selber gestochen habe (keinesfalls zur Nachahmung empfohlen!!!), ist schneller und unkomplizierter verheilt als die geschossenen…

    Wenn ich mit meinem heutigen Wissen über den Schießvorgang damals nachdenke, wird mir schlecht. Die Kosmetikerin, die mir die geschossen hat, hat die steril verpackten Ohrstecker OHNE Handschuhe und OHNE sich vorher die Hände zu waschen aus der Verpackung genommen (tschüß Sterilität…) um sie in die Pistole einzuspannen, beide Ohrläppchen wurden mit EINEM Desinfektionstüchlein abgerieben, mit DEMSELBEN Tuch wurde die Pistole abgeputzt, bevor der erste Stecker hinein kam. DANACH wurden die Stellen, an die die Löcher sollten, mit einem Edding markiert (der wahrscheinlich vorher schon an 100 oder 1000 fremden Ohren war…) Dann wurde die Pistole ans Ohrläppchen gehalten, es machte kurz “PUFF” und zog ein bisschen, zweiter Stecker in die Pistole (wieder mit bloßen, ungewaschenen Händen!), nochmal “PUFF”, “Bitte die Stecker regelmäßig drehen, damit sie nicht einwachsen, und alles schön sauber halten, frühestens in 4 Wochen Schmuck wechseln.” Und tschüß. Na danke. Reines Glück, dass sich nur der Linke ein kleines bisschen entzündet hat. Der ist übrigens heute noch leicht empfindlich, und das Schießen ist mehr als 15 Jahre her…

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen