Brauche Hilfe/ Tips zu Projekt Arbeit/ Präsentation zum Thema Tattoos,Piercing,Entzündungen !!?

Frage

Hallo Leute,
ich brauche Tipps für meine Präsentation Power Pint habe ich schon
habt ihr Ideen was mann zeigen Könnte wie ich die Präsentation ausschmücken kann ??
ich wollte auch ein Model mit Tattoos und pircings besorgen kann niemanden finden wisst ihr was mann statt einem Model nehmen kann ?? großen Poster aber woher keine Zeit mehr nur noch 4 tage .. bitte hilft mir !!! 😀

Beste Antwort:

A c h t u n g !

Die sehr grossen Gefahren beim Piercing.

Ob Augenbrauenpiercing, Bauchnabelpiercing oder Nasenring – experimentierfreudige Menschen mit Vorliebe für Körperschmuck finden sicher die passende Stelle für ein dekoratives Schmuckteil am eigenen Körper. Jedoch sollte man die Gefahren des Piercings nicht unterschätzen. Besonders in der ersten Zeit nach dem Stechen eines Piercings treten nicht selten Komplikationen auf. Besonders häufig sind Infektionen an der Wunde, die durch Bakterien oder Pilze ausgelöst werden. Auch Allergien, zum Beispiel gegen Nickel, treten auf, oftmals ohne dass der Piercingträger vorher wusste, dass er allergisch auf das Material reagiert. Allergien können auch an Körperstellen in Erscheinung treten, an denen sich das Piercing selbst gar nicht befindet. In seltenen Fällen kann ein Piercing sogar zu Narbenwucherungen oder Knorpelnekrose führen.

Die Gefahren dabei werden oft übersehen, oder nicht beachtet. Die Einnahme von Koffein oder Alkohol und anderer Drogen, sowie blutverdünnender Medikamente vor dem Stechen kann den Kreislauf und die Blutgerinnung beeinträchtigen. Und dadurch schwere Folgen mit sich bringen. Oft werden dabei die banalsten Gefahren unterschätzt.

Bei Piercings in der Augenbraue oder der Nase kann der Trigeminusnerv verletzt werden. Die Folge wären Lähmungen in Teilbereichen des Gesichts. Andere Piercings, wie zum Beispiel Damm-Piercings können durch den Druck der beim sitzen oder gehen ausgeübt wird zu dauerhaften Entzündungen führen.

Die Gefahr für Zähne und den Zahnapparat wird oft durch Piercings im Mundbereich ausgelöst. So kann es beispielsweise durch ein Zungenpiercing zu Zahnfrakturen kommen, oder der Zahnmark absterben. Das Zahnfleisch wird vor allem durch Lippen- oder Lippenbandpiercings verletzt, und teilweise so sehr gereizt, das an diesen Stellen das Zahnfleisch verschwindet und die Zähne ausfallen.

Im Intimbereich kann es durch eine offene Wunde zur Übertragung von Krankheiten wie Hepatitis oder HIV kommen. Eine besondere Gefahr besteht beim tragen von zu dünnem Schmuck, denn der Körper kann es teilweise als Fremdkörper abstoßen.

Antwort von Doris

Hast du die bessere Antwort? Antworte in den Kommentaren!

0
, , Tom Scharlock 7 Monaten 0 Antworten 53 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten

Durchsuchen