Bauchnabelpiercing und Blutverdünner (ASS1 100 mg Hexal)?

Frage

Ich möchte mein Bauchnabelpiercing nach stechen lassen , aber benutze seit 1 Monat Blutverdünner , würden Komplikationen auftreten falls ich mich piercen lasse?

Beste Antwort:

Nein. Das ist ja schließlich kein Marcumar…

Antwort von Rijocha

Füge deine Antwort zu den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 7 Monaten 2021-02-15T11:46:00+01:00 4 Antworten 234 Ansichten Neu 0

Antworten ( 4 )

  1. Avatar
    0
    2013-04-21T15:07:26+02:00

    tülin tülin..Ayip. Es ist schädlich!

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-04-21T15:30:00+02:00

    Wenigstens 1 Woche absetzen (nicht schleichend) “nicht langsam”
    sondern sofort, sonst können die Blutungen nicht gestoppt werden

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2013-04-21T16:10:57+02:00

    @Yogi, das ist Unsinn. ASS hat zwar einen Einfluss auf die Viskositaet, aber nicht soooo stark, dass eine Blutung nicht gestoppt wird. Richtig ist, dass vor Operationen vorsichtshalber ASS etwa 7 Tage vorher abgesetzt werden soll. Was aber z. B. bei einem Unfall ja nicht moeglich ist. Also zu der Frage “Piercing”. Da ist kein Problem. Auch wenn ich diese Piercerei fuer unnoetig halte, aber das ist mein Problem.

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2013-04-21T17:00:58+02:00

    ja es ist möglich,dass es zu unstillbaren blutungen kommt.deswegen schon 8-11 tage vor dem eingriff absetzen.das gilt übrigens auch bei zahnoperationen.

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.