Bauchnabelpiercing: Pflege & Heilungsprozess?

Frage

Hallo

Ich möchte mir ein Bauchnabelpiercing machen lassen.

Wie muss ich es richtig pflegen?
Wie kann ich die Schmerzen danach verringern (kühlen?) ?
Wie lange dauert ungefähr der Heilungsprozess?

(Ja, ich hab mir das sehr gut überlegt [insgesamt fast 2 Jahre] ob ich mir wirklich eins stechen lassen will 😛 )

Danke schon mal :))
Ich hätte noch eine Frage:

Wie ist das denn mit Sport? (Ich tanze Hiphop)
Zur Zeit sind ja Ferien, brauch ich dann für den Schulsport eine Entschuldigung oder kann ich einfach mitmachen?

Was denkst du? Deine Antwort ist erwünscht!

aktiv 0
Tom Scharlock 8 Monaten 2 Antworten 169 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 2 )

  1. Avatar

    -Eines der häufigsten Piercings.
    -Dieses Piercing ist harmlos, der Stich relativ schmerzfrei.
    -Abheilphase: kann bis zu einigen Monaten dauern.
    -bei regelmäßiger und richtiger Pflege zu Hause gibt´s selten Probleme.

    Die Pflege des Bauchnabel-Pierxcings empfiehlt sich unter der Dusche. Keine “scharfen” Seifen, Duschgels, Deodorants oder Kosmetika etc. verwenden. Kamillosan Tropfen haben sich oft bewährt.

    Pflaster oder Kompresse die ersten Tage noch nicht abziehen. Keine Keine Wannenbäder, Solarium, Chlorwasser
    Salz, bzw. Meerwasser ist meist problemlos
    Wenn das Piercing trotzdem nicht abheilt und herauswächst es rechtzeitig abnehmen um Narbenbildung zu vermeiden.

    An Wundrändern bilden sich Krusten aus Lymphflüssigkeit und Blut. Reinigung mit Sagrotan Med aus der Apotheke oder Teebaumöl.

    Aber am Besten fragst du deinen Piercer. Der wird das schon wissen 😉

    Beste Antwort
  2. Avatar

    Hi
    ich hab mir selbst vor 1 1/2 Jahren ein Bauchnabelpiercing stechen lassen.
    Zur richtigen Pflege solltest du auf jeden Fall auch deinen Piercer/Arzt fragen. Ich
    hab meins bei einem Arzt machen lassen, da ich diesen ganzen Piercingstudios nicht
    vertraut habe. Dieser hat mir das Desinfiktionsmittel Octenisept noch mitgegeben. Aber die ersten paar Tage solltest du das Pflaster auf jeden Fall oben lassen, danach vorsichtig mit zB Octenisept reinigen. Auf keinen Fall Baden, Schwimmen, ins Solarium usw gehen! Also am besten nicht im Sommer machen lassen, ich habe 4 Wochen nicht schwimmen gehen dürfen.

    Also der Stich ist normalerweise recht scmerzfrei, ich habe jedoch sicherheitshalber eine Spritze gekriegt, etwas was du beim Piercer nicht kriegen würdest. Eine Zeit lang hast du halt beim Bewegen usw Schwerzen, dadurch merkt man erst bei welchen Bewegungen den Bauch bewegt ;D
    Sie sind normalerweise nicht so schlimm und zum verringern gibt es eigentlich nichts.

    Er hat so ca. 4 Wochen bei mir gedauert, genau habe ich jedoch nicht darauf geachtet muss ich sagen. Nie Pflegen vergessen und wenn es zu eitern beginnt sofort rausnehmen bzw. gleich zum Piercer/Arzt fahren, wenn er dich vorher nicht darüber informiert hat.

    Dein Piercer/Arzt wird dir aber alles nochmal vorher erklären und normalerweise kannst du auch vorher einen Termin machen um über die Risiken usw zu reden.

    Lg

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen