bauchkrämpfe wegen bauchpiercing ?

Frage

Ich hab mir vorgestern ein Bauchnabelpiercing machen lassen und habe seitdem furchtbare Bauchkrämpfe !! Kann das einen Zusammenhang haben? Geht das bald mal weg oder was kann ich tun damit es aufhört ??
Bitte um schnelle Antwort !!!!!
lg weckchen

Beste Antwort:

es kann sein das ein nerv getroffen wurde. geh mal lieber zum onkel doktor. er wird dir die richtige diagnose sagen

Antwort von Timo

Du weißt es besser? Hinterlasse deine Antwort in den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 12 Monaten 2021-02-05T11:43:00+01:00 8 Antworten 300 Ansichten Neu 0

Antworten ( 8 )

  1. Avatar
    0
    2013-06-26T23:55:54+02:00

    Kann durchaus eine Ursache habe. Entweder du gehst zum Arzt oder nimmst das Piercing raus, allerdings wirst du es dann auch nicht wieder reinbekommen, denn die Wunde ist noch offen und verheilt dann sehr rasch wieder, d.h. dass sich die Wunde schließt und somit auch das Loch.
    Vielleicht hast du aber auch was schlechtes gegessen oder gar nichts aus Angst wegen dem Piercing.

    Gruß
    Franky

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-06-27T00:20:44+02:00

    Ich denke auch, dass da ein Nerv verletzt wurde. Mach das Ding raus und desinfizier die Stelle nochmal und lass in Zukunft die Finger von dem Kram.

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2013-06-27T01:13:18+02:00

    Aus Sicht der Medizin sind Piercings prinzipiell nicht gut, und am Bauch sogar schädlich. Dort befinden sich Akupunkturpunkte, z.B. des Konzeptionsgefäßes. Ich empfehle dringend, dies zu entfernen.

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2013-06-27T02:06:32+02:00

    Sofort ab mit dir zum Arzt!!!!!!!

    Das kann alles von total harmlos bis richtig fies sein! Von uns kann und sollte das keiner per Ferndiagnose interpretieren. Was nun wirklich Sache ist kann dir nur ein Arzt sagen!

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2013-06-27T02:17:10+02:00

    AB ZUM ARZT!!!!! KEIN SCHERZ!!! NIMM ES ERNST!!

    Das kann, auch wenn Du das Piercing jetzt entfernst, bis zu einer Entzündung des Bauchfells o.ä. führen. Mit sowas ist DEFINITIV nicht zu spaßen!

    Vielleicht ist es jetzt noch nichts.. Aber, Aussitzen ist definitiv die falsche Lösung!

    Als beste Antwort auswählen
  6. Avatar
    0
    2013-06-27T03:02:15+02:00

    Gehe zum Arzt. Die Kosten der Behandlung musst du zunächst vorstrecken.
    Diese kannst Du, dadurch, dass Du den Piercer auf Körperverletzung verklagst, wieder erstattet bekommen, so beim Piercer noch was zu holen ist. Er kann nämlich nicht die rechtlich zwingend notwendige Aufklärung leisten und auch keine zur Durchführung des Eingriffs zwingend notwendige Diagnose stellen. Da es keine gibt.
    Übrigens gilt das auch für Tatoos und viele Heilpraktikertätigkeiten.
    Zum Schutz der Bürger werden diese Gesetze endlich angewendet.
    Das gilt ebenso übrigens für Beschneidungen aller Art.
    Insbesondere aus religiösen Gründen. Auch für vor 20 Jahren gemachte Beschneidungen aus religiösen Gründen können sowohl Arzt, Geistlicher als auch Eltern zur Rechenschaft gezogen werden, endlich passiert es auch. Nicht nur in Amerika sind da schon erfolgreich Millionen für diese Verstümmelungen erstritten worden.
    Auf Grund Deines Alters sollten Deine Eltern sofort Anzeige erstatten und das Verbrauchgerschutzamt informieren. Weitere Stellen ggf auch.

    Als beste Antwort auswählen
  7. Avatar
    0
    2013-06-27T03:58:31+02:00

    Kann eine Blutvergiftung sein oder eine Entzündung im Bauchraum.
    Wahrscheinlich wurde unsteril gearbeitet.

    Ein Arztbesuch wird helfen, nimm aber jede Menge Geld mit denn Piercingfehler und deren Behandlung übernimmt die Krankenkasse nicht mehr, aber das hat Dir ja sicher ein guter Piercer vorher erzählt.

    MfG

    Als beste Antwort auswählen
  8. Avatar
    0
    2013-06-27T04:28:38+02:00

    Du hast furchtbare Bauchkrämpfe, dann ab zum Arzt. Es kann schon mit dem Piercing zusammen hängen. Lasse es dort entfernen. Kann auch andere Ursachen haben. Dazu ist nun mal ein Arzt da.

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.