Zungenpiercing……?

Frage

Hallo Leute.

Also ich lass mir am Mittwoch ein Zungenpiercing stechen.
Und jetzt hab ich mal ein paar Fragen, hab mich zwar schon ein bissl im Internet erkundigt, aber ich wollts lieber mal von jemanden hören, der schon ‘Erfahrung’ hat (:

Also, die Zunge wird doch beim Stechen betäubt, spürt man das stechen dann überahupt noch?

Und wenn die betäubing dann nachgelassen hat, tut es dann stark weh oder ist es zum aushalten? (:

Wie lange ist die Zunge am Anfang geschwollen und wie siehts mit dem Sprechen aus?

Wie hoch ist die Gefahr dass es sich infieziert?

Ach ja und dann hab ich noch ne Frage.

Also bei diesem Stecker:

http://www.alpha-red.com/images/product_images/popup_images/1184.jpg

Wie macht man den überhaupt rein?
So dass der Würfel unten ist oder ist das egal? 😀

Ich hoff ihr könnt mir weiterhelfen (:

LG

Beste Antwort:

Answer by black-rose
also ich würde dir davon abraten ein Zungenpiercing zu machen.
weil ich hab eine gute freundin die hat sich von knapp einen jahr eins stechen lassen,sie meinte das es auch bei ihr mit Betäubung war und das es während des stechens so ein kleines ziepen war,aber nach der betäubung hat es ganz schon geschmerzt sie konnte kaum noch was festes zu sich nehmen,und beim sprechen hatte sie 1-2 wochen ganz schlimme probleme man konnte sie kaum noch verstehen.wie hoch aber die gefahr ist sich zu infizieren,weiß ich nicht.meine freundin bereut es weil sie momentan eine Ausbildung als bankkaufrau macht und dabei den nicht in der zunge haben darf,und denn beruf will sie auch noch in der zukunft weiter machen,also war dieser ganzer schmerz für die katz.
und bei diesem Stecker muss der würfel glaubig nach ober zeigen weil das grad die Hauptattraktion´´ist-also denk ich mal.

ich hoffe das ich dir helfen konnte-viel Glück bei deiner entscheidung.

und falls du das trotzdem durchziehst,berichte uns davon

Du weißt es besser? Hinterlasse deine Antwort in den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 10 Monaten 2020-11-21T11:27:00+01:00 6 Antworten 416 Ansichten Neu 0

Antworten ( 6 )

  1. Avatar
    0
    2014-02-09T05:25:36+01:00

    ich rate dir, mach es.
    hab es auch, seit 4 jahren und würde es jederzeit wieder machen.
    ich habe es kaum gespürt, aber das ist bei jedem anders.
    wenn die betäubung aufhört tut es weh, klar, aber ist zum aushalten.
    die zunge schwillt am anfang so auf 2 cm an. dementsprechend ist der stab am anfang auch so lang, daduch lispelt man natürlich am anfang son bissl, geht aber.
    ja, nur mit dem essen ist schwierig. (es sind nur 2 wochen!!!!!!)
    habe am anfang immer brötchen genommen, kleine stückchen abgemacht und mit ganz nach hinten zu den backenzähnen getan, ein bissl gekaut und weg.
    wichtig ist, zwischendurch mit eiswürfeln, am besten kamilleeiswürfel zu kühlen. aber um gottes willen bloß nicht die 2 wochen durch, sonst schwillt deine zunge nicht ab.
    also nur zwischendurch, zum beispiel nach dem essen oder einfach wenn die schmerzen mal wieder schlimmer sind. wenn du raucher bist, so wie ich.. nach 6 stunden habe ich die erste geraucht, aber dann schön mit salzwasser ausgespült, das ist auch wichtig. also nach dem essen mit salzwasser spülen und gegebenenfalls mit eiswürfel kühlen. auch einfach viel kamillentee trinken, das ist auch gut. so hab ich das gemacht und überhaupt keine probleme beim heilen gehabt, nach zwei wochen bin ich wieder hin und hab nen kürzeren stab bekommen. und glaub mir. grade die männer werden es dir später danken. 😉

    habe auch einen beruf, wo ich ihn nicht drinlassen kann, nehme ihn einfach dafür raus. auch 2 oder 3 tage sind inzwischen kein problem mehr. ich kann ihn ja jederzeit wieder reintun. wenn ich diesen job nicht hätte, würde ich mir sogar irgendwie noch so ein machen lassen, dass ich oben 2 kugeln hab, also 2 löcher und unten dann nur eins. lass es aber, weil ich den ja auch immer rausmachen müsste.

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2014-02-09T05:46:58+01:00

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2014-02-09T06:36:15+01:00

    Ähm….Ja…..Hallo erstmal ich würde dir ebenfalls davon abraten!!! Meine Tante arbeitet im Medizinischen Bereich und hat mir schon so einiges darüber erzählt!! Also wenn das irgendwie an einer falschen Stelle gestochen wird dann kannst du deine Geschmacksnerven ,,verlieren”, d.h du kannst evtl. nie wieder schmecken!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Überleg dir das nochmal sehr gut !!!!!!!!!!!!!! Stell dir vor du kannst nie mehr schmecken schrecklich……. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und dich davon abbringen eins zu stechen!!! Es kann passieren muss aber nicht, aber trotzdem ist es ein großes Risiko!!

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2014-02-09T07:23:27+01:00

    Sooo… noch ein zuspruch…

    pommes hat eigentlich alles gesagt was du wissen musst…
    Nur das ich nicht mit salzwasser gespült ha sondern mit Chlorhexamed (aus der Apotheke) ich hab meins jetzt… öhm… 10 jahre glaub ich. Und ich würde es immer wieder machen.
    Und ich hab nen Job wo ich es tragen darf.

    Na ja… ich hatte 3 Wochen geschwollene Zunge und Brötchen essen war auch nicht… nur Püree und so.. aber ich glaub da bin ich ne ausnahme.

    Ach ja… es war noch NIE entzündet.

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2014-02-09T08:10:28+01:00

    hi erstmal…also ich bin 14 und hab mein zungenpiercing seit januar und ich hab keinerlei probleme..
    (ich weiß die etwas älteren nicht so funkigen,hippen leute ( xD )werden jetzt wieder sagen “kind mach das bloß nicht^^” aber mein gott es ist wirklich nicht schlimm..ich beantworte dir mal deine fragen
    °ja die zunge wird mit so einem spray betäubt das extrem speichelanrregend ist
    UND du merkst nur einen kleinen pieks…nicht weiter schlimm
    °bei mir tat es nach der betäubung überhaupt nicht weh…es war nur ein etwas komisches gefühl was ich jetzt nicht beschreiben kann…aber es tat bei mir auf keinen fall weh..aber bei jeden ist es anders 😉
    °ja auch diesmal muss ich sagen..meine zunge war auch nicht angeschwollen (: ich hatte einfach mal sehr viel glück ZUM GLÜCK^^
    UND ich konnte auch gleich wieder normal sprechen …nur am anfang hab ich mit dem langen stab etwas gelispelt..das hat sich dann aber wieder geändert als ich den kürzeren bekommen habe
    °den stecker kannst du rummmachen wie du willst^^ es können beide teile des steckers abgeschraubt werden und der stecker kann ebenfalls von oben oder von unten nach dem wechseln durchgeschoben werden
    °° also ich kann nur sagen das ich nichts bereut habe (:

    Als beste Antwort auswählen
  6. Avatar
    0
    2014-02-09T08:48:37+01:00

    Die älteren, nicht so hippen Leute, wie Pinky uns nennt ( wobei ich mich mit Mitte 20 nicht als älteren Menschen zu bezeichnen wage ;-)), sind diejenigen, die mit so einem Kram angefangen und ihn aus verschiedenen Naturvölkern übernommen und ihn in der industrialisierten Welt “salonfähig” gemacht haben, diejenigen zu deren Teeniezeit solche Piercings “In” waren, weil sie noch nicht jeder hatte. Heutzutage sind sie weder innovativ noch individuell, jeder hat irgendwo ein Piercing oder Tattoo… gähn!

    Nun zu dir. Wenn du dir unbedingt ein Loch in die Zunge stechen möchtest, bitteschön. Risiken gibt es viele.

    1. Es kommt häufig vor, dass du dich nach dem Piercen wochenlang nur noch von Flüssignahrung ernähren kannst.

    2. Manche von uns alten, unhippen Leuten werden sich sicherlich noch an Janet Jacksons Zungenpiercingfiasko in den 90er Jahren erinnern. Die Gute konnte nicht mehr normal reden und nur noch lispeln, weswegen sie das Ding rausnehmen musste. Auch keine Seltenheit. Manche kriegen es sogar nie wieder hin normal zu sprechen.

    3. Ich kenne viele Leute, mit Zungenpiercing, denen in den Schneidezähnen eine Ecke fehlt. Zungenpiercings sind schlecht für die Zähne.

    4. Es kann sein, dass du einen Job findest, in dem du das Piercing drin lassen kannst. Häufig ist das allerdings nicht gern gesehen und du musst es rausnehmen. Fazit: Unnötige Kosten!

    5. Du kannst das Gefühl in deiner Zunge verlieren.

    6. Du kannst deinen Geschmackssinn verlieren.

    Wie hoch die Infektionsgefahr ist, hängt von deinem Piercer und deiner Hygiene ab.
    Was den Stecker angeht: Würfel oben, Kugel unten, so wie auf dem Bild!

    Alles Gute für deine Entscheidung!

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.