Zungenpiercing und berufliche Zukunft?

Frage

Hallo zusammen,

ich träume schon seit langem von einem Zungenpiercing.

Derzeit mache ich aber eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation in einem großen Unternehmen, dieser Beruf macht mir sehr viel Spaß und nach meiner Ausbildung würde ich gerne als Sekretärin oder in der Teamassisstenz arbeiten.

Ich habe in 2 Wochen einen Termin zum piercen, heute sind mir aber erste Zweifel aufgekommen, ob ein solches Piercing ein Hinderniss für meine berufliche Entwicklung ist.

Was sagt ihr dazu?

Beste Antwort:

Gegenfrage:
Kennst Du eine Sekretärin (in Deinem Betrieb) mit Zungenpiercing?

Antwort von Hugo

Was denkst du? Deine Antwort ist in den Kommentaren erwünscht!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 6 Monaten 2021-04-21T11:47:00+02:00 13 Antworten 258 Ansichten Neu 0

Antworten ( 13 )

  1. Avatar
    0
    2013-04-04T17:04:59+02:00

    wenn du noch in der Ausbildung bist, dürfte normalerweise ein Piercing kein Hindernis darstellen — wenn du danach Ambitionen hast (Sekretärin z.B.) wäre es ratsamer, auf ein Piercing zu verzichten

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-04-04T17:16:23+02:00

    ich finde es schade für die gesellschaft eines landes, wenn solche fragen überhaupt gestellt werden müssen. wenn’s nach mir ginge könntest du alles tragen, hauptsache du erledigst deine aufgaben zur vollsten zufriedenheit.

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2013-04-04T17:55:07+02:00

    Das kann dir in Der heutigen zeit niemand sagen
    und duerfte von arbeitgeber zu arbeitgeber.verschieden sein.
    Ich wuerde dich nicht einstellen so.

    Das ist eine ehrliche antwort.

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2013-04-04T18:28:39+02:00

    Wenn du dir erlauben kannst, nach dem Piercing an deiner Arbeitsstelle wochenlang nur unverständlich zu lallen, ist das okay.

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2013-04-04T19:06:48+02:00

    Wenn du keine Arbeit finden möchtest, musst du deine Zunge piercen lassen. Überall wo man mit Öffentlichkeit zu tun hat, wird so was nicht gerade gern gesehen. Es schreckt nämlich viele Kunden ab und wird deshalb oft als geschäftsschädigend angesehen. Ich würde auch weggehen, wenn ich an solche Sekretärin geraten würde.

    Als beste Antwort auswählen
  6. Avatar
    0
    2013-04-04T19:57:24+02:00

    Das komtm wohl auf den Chef an, bei dem du dich mal bewirbst und wird daher sicher unterschiedlich entschieden.

    Meine Kollegin hat bei einem Job in der Öffentlichkeit auch ein Piercing, wurde also damit eingestellt und einen Kunden hat es bisher nicht gestört. Wenn ich ehrlich bin, sieht man es gar nicht, da sie ja beim reden nicht dauernd die Zunge rausstreckt.

    Als beste Antwort auswählen
  7. Avatar
    0
    2013-04-04T20:05:47+02:00

    So bald Du Kontakt mit anderen Menschen hast, ist das Piercing hinderlich in Karriere. Laß es also sein und sowas überlebt sich wieder und dann ärgerst Du Dich.

    Als beste Antwort auswählen
  8. Avatar
    0
    2013-04-04T20:31:36+02:00

    ja, ist es. lass es bleiben – kinderspielerei.

    du kannst di ch an stellen wo es definitiv keiner sieht (auch im sommer nicht) aber tätowieren lassen, das haben viele

    Als beste Antwort auswählen
  9. Avatar
    0
    2013-04-04T20:31:51+02:00

    Noch eine Frage:
    Glaubst ein seriöser Chef mag eine Sekretärin im Vorzimmer sitzen haben, die ständig mit ihrer Zunge rumspielt und dabei laut klackert.

    Als beste Antwort auswählen
  10. Avatar
    0
    2013-04-04T21:03:22+02:00

    Ich würds nicht auf der arbeit tragen, was du privat machst kann egal sein 😉

    Als beste Antwort auswählen
  11. Avatar
    0
    2013-04-04T21:25:37+02:00

    Das unvermeidliche Lispeln und die leichte Speichelansammlung sind eklig.

    Als beste Antwort auswählen
  12. Avatar
    0
    2013-04-04T22:19:15+02:00

    kann man doch rausnehmen wenn der chef es nicht möchte…

    Als beste Antwort auswählen
  13. Avatar
    0
    2013-04-04T22:55:51+02:00

    ich glaube solange man es nicht sieht ist es “nicht schlimm”. und ein zungenpiercing fällt wirklich nicht auf

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.