Kann mein ein Kind stillen, wenn man Brustwarzenpiercings hat?

Umfrage
test1 0%
test2 0%

Beste Antwort:

Ich weiß es nicht, aber die Naturvolker sollten es wissen

Antwort von lefein_1969

Füge deine Antwort zu den Kommentaren!

aktiv 0
Tom Scharlock 3 Monaten 8 Antworten 111 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 8 )

  1. Avatar

    Für die Zeit des Stillens solltest Du das Piercing entfernen.
    Wer weiß, was in dem Zeug alles verarbeitet wurde. Das Kleine kann sich wer weiß was holen.

    Beste Antwort
  2. Avatar

    Wenn Du Sie herausnimmst.
    schau auch mal hier:

    http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=AgO.emhiJpsrmtDAy8ey2dgJCgx.;_ylv=3?qid=20071102115815AAF6R8g&show=7#profile-info-uouuYNVWaa

    Beste Antwort
  3. Avatar

    Armes Kind!
    Sorry aber ich kann mir das nicht vorstellen.

    Beste Antwort
  4. Avatar

    Ja, kannst du machen, sollten nur keine Glöckchen sein, sonst meint der Säugling, dass es zur großen Pause läutet und hört auf zu saugen. Also besser du fummelst den Klempnerladen raus.

    Beste Antwort
  5. Avatar

    Ohm ich würde das Vierzig herausnehmen,
    könnte sein das, dass Baby sonst ne Metall-allergie bekommt
    lg #

    Beste Antwort
  6. Avatar

    mmh, also gesundheitsförderlich ist es sicher nicht. Ob es direkt schädlich ist weiß ich allerdings auch nicht.

    Aber ich hätte Angst, das durch das Saugen irgendwie der Verschluß aufgeht und das Kind das Teil verschlucken könnte. Ausserdem…Säuglinge haben zwar keine Zähne können aber trotzdem “beissen” könnte vielleicht auch für dich unangenehm werden.

    Also ich würds lieber rausmachen

    Beste Antwort
  7. Avatar

    Seit hunderttausenden von Jahren leben wir Menschen bzw. unsere Vorfahren auf diesem Planeten und in all dieser Zeit hat die Natur und ihre Lebewesen sich aufeinander eingestellt und so ein kleines Neugeborenes erwartet darum unbewußt eine “Richtigkeit” der Welt die es vorfindet – es ist zunächst in deinem Bauch geborgen, dort ist es warm und beschützt – nach seiner Geburt geht das Geborgenheitsgefühl verloren, Hunger stellt sich ein, Durst – es sucht nach Nahrung und schreit unbewußt und die Mutter erkennt dies und versucht zu helfen und füttert es – all diese Dinge haben sich in jahrmillionen so aufeinander eingestellt – es geht sogar so weit, wenn du dir die Lage deiner Brüste und die Länge deiner Arme anschaust, und das Kind in den Armen wiegst, es schon an der richtigen Position liegt. All das hat die Natur trickreich so werden lassen wie es ist. Und darum ERWARTET ein Baby, wenn es hungrig ist, dass es ein warmes, weiches Zäpfchen findet, das ihm Nahrung spendet. Es fühlt sich geborgen und aufgrund seiner Geborgenheit entwickelt es Lebensmut, wird am Leben interessiert und entwickelt sich prächtig. Ein Baby, wenn es auf die Welt kommt besteht aus nichts anderem als Liebe.

    Jetzt stellt die mal vor, statt einer warmen weichen Brustwarze bekommst du ein kaltes Stück Eisen in den Mund geschoben, das überhaupt nicht in die Form des Gaumens passt und das Saugen weh tut.

    Muss man da noch mehr dazu sagen?

    Beste Antwort
  8. Avatar

    laut meiner piercierin ja

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen