Ist es möglich ein Zungenpiercing zu verstecken?

Frage

Hallo zusammen

Ich habe heute ein Gesrpäch mit meiner Chefin geführt, bei dem mir klar gesagt wurde, dass sie kein weiteres Piercing an meinem Körper akzeptieren. Mein Wunsch ist es jedoch ein Zungenpiercing stechen zu lassen.

Meine Frage also: Ich werde mir das Piercing zu 100% stechen lassen und danach zwei Wochen Ferien nehmen, damit es mich bei der Arbeit nicht beeinträchtigt. Ich arbeite nicht am selben Arbeitsort wie meine Chefin und sehe sie nur etwa vier Mal im Jahr. Dennoch ist es mir wichtig, dass ich es so gut wies geht verstecken kann, weil ich immernoch seriös gegenüber meinen Kunden wirken möchte.

Gibt es eine Möglichkeit dieses zu verstecken oder kann man es allenfalls sogar für 8h täglich rausnehmen und am abend wieder einsetzen?

Bitte keine Bemerkungen über meine “Entstellung” meines Körpers. Ich bin über die Risiken informiert und solange es mir gefällt…

Danke!
Also manche von euch scheint es mir, haben den unteren Teil nicht gelesen!!

Und an alle die, die mir WIRKLICH geholfen haben – DANKE!

Hat mir vielleicht jmd. noch eine seite, bei der ich sehen kann, wie ein Retainer Piercing an der Zunge aussieht? Danke :*

Beste Antwort:

Answer by Red Coincidence
.. ich habe 2 Zungenpiercings, und wenn ich nicht erwähne, dass ich welche habe, merkt das keiner 😉

Aber: am Anfang tendiert man dazu, mit den Teilen zu “spielen”, auch unbewusst.. da brauchst du ein wenig Beherrschung. Natürlich kannst du das Piercing auch rausnehmen, aber nicht schon nach 2 Wochen. Ich hab mein erstes das erste Mal nach einem halben Jahr für ein paar Tage rausgenommen.

Nachtrag: 2 Wochen und dann wieder in Kundenverkehr ist vllt ein wenig knapp bemessen, denn am Anfang wirst du höchstwahrscheinlich lispeln und “klickern”, bis sich die Zunge daran gewöhnt hat *lach*

Nachtrag @ Mimi:”wenn du ein zungenpiercing auch nur 5 minuten rausziehst, ist das loch schon zu. auch nach einem jahr.” Da scheint ja eine Expertin zu sprechen^^ Natürlich ist das Loch “zu”, da das reines Muskelgewebe ist.. dennoch kann man den Stecker wieder durchstecken wenn man die Zunge entspannt, da der Stichkanal abgeheilt ist..

Nachtrag: http://www.alpha-red.com/Piercing/Retainer/ Frag mal deinen Piercer, ob er den nicht von Anfang an einsetzen kann. Dann würde das “klickern” wegfallen und du läufst nicht Gefahr, den Stecker zu früh zu wechseln.

Füge deine Antwort zu den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 11 Monaten 2020-11-21T11:27:00+01:00 9 Antworten 312 Ansichten Neu 0

Antworten ( 9 )

  1. Avatar
    0
    2014-02-07T22:49:58+01:00

    Brauchst doch nur sagen, dass das Piercing nicht neu ist, oder haben die deinen gesamten Körper untersucht??

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2014-02-07T23:38:18+01:00

    Ich würde halt an Deiner Stelle tunlichst nicht die Zunge rausstrecken, vielleicht bemerkts dann niemand. Wenn Du im gespräch nicht gerade damit herumspielst, dürfte es wohl nicht allzusehr auffallen. Nimm halt einen kleinen Stecker.

    Wegen des evtl. Herausnehmens solltest Du einfach mal den Piercer fragen.

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2014-02-08T00:08:46+01:00

    ja immer den mund halten

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2014-02-08T01:00:03+01:00

    Verstecken ist schwierig. Wer es sieht, der sieht es. Man kann auch schlecht sagen “stechen sie mal weiter hinten”, denn das ZP wandert dorthin, wo es am besten sitzt.

    Das größte Problem ist aber tatsächlich die Rumspielerei, die man teilweise nicht einmal bewusst bemerkt. Ich habe meinem ZP mittlerweile lebewohl gesagt, hatte viel “Blech in der Fresse” und da fiel es mir dann wirklich auf, weil ich städig unwillkürliche Bewegungen machte.

    Aber mal anders. Bei unserem Bäcker gibt es eine Angstellte, über deren Sinn für Mode man ohnehin diksutieren kann. Die hat sich jetzt was neues in die Lippe stechen lassen und spielt damit permanent herum. Eleganz oder Souveränität ist was anderes. Sieht nicht schön aus, wenn da die magersüchtige Verkäuferin auf dem Piercing herumbeißt…

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2014-02-08T01:24:35+01:00

    deine vorgesetzte ist deutlich, du bist dumm.

    scheinbar stehst du auf kündigung. die wirst du bekommen wenn du dich nicht an gewisse spielregeln hältst.

    kündeige doch selbst.

    “des brot ich ess, dessen lied ich sing” (haste noch nie gehört???)

    wenn du ein zungenpiercing auch nur 5 minuten rausziehst, ist das loch schon zu. auch nach einem jahr.

    eine narbe bleibt auf der zunge zurück.

    seriös??? ist DAS NICHT.

    und es wird definitiv bemerkt werden. dann bekommst du halt die kündigung wegen was anderem. wer sucht, der findet.

    Als beste Antwort auswählen
  6. Avatar
    0
    2014-02-08T01:52:53+01:00

    Mach was du willst! Die kann dich deshalb doch nicht kündigen!

    Als beste Antwort auswählen
  7. Avatar
    0
    2014-02-08T02:10:35+01:00

    Ich sehe das so: man muss im Leben Prioritäten setzen. Dein Job bietet dir die Möglichkeit, auf eigenen Füßen zu stehen, und dein Leben zu finanzieren. Deine Firma hat eine klare Ansage gemacht. Es mag dir gelingen, das Piercing bei 10 Begegnungen zu verstecken. Bei der 11. fällt es auf, und du bist deinen Job los.

    Als beste Antwort auswählen
  8. Avatar
    0
    2014-02-08T02:32:48+01:00

    Lass es dir stechen, wenn es etwas weiter hinten plaziert ist, fällts wirklich kaum auf, ausser du lachst mit weit offenem mund.
    rausnehmen geht nicht. bei medizinischen eingriffen zb. kannst du dir ein plastik piercing durchschieben, damit es nicht zuwächst.

    Als beste Antwort auswählen
  9. Avatar
    0
    2014-02-08T03:14:58+01:00

    Tja, deine Prioritäten sind wohl klar gesetzt… Ich kann nur sagen, Retainer (egal wo) sind nicht unsichtbar, nur weniger auffällig. Es besteht also ganz klar die Möglichkeit, dass die Chefin dich eben doch ermittelt. Wenn du mit dem Risiko leben kannst, go ahead…

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.