Darf der Chef ein Zungenpiercing verbieten?

Frage

Ich (18 Jahre, 2. Lehrjahr Kauffrau) will unbedingt ein Zungenpieriing. Mein Chef aber verbietet mir das. Darf er das überhaupt??

Ich habe ihm auch angeboten, dass ich extra 2 wochen Ferien nehme, wegen der Schwellung und so aber er meint es sei nicht gut wegen den Kunden. Ich habe aber kaum Kundenkontakt und will schon seit 3 Jahren ein Zungenpiercing!
Ich hab erfahren, dass es auch eine andere Lehrtochter gab, die sich in der Lehre ein Zungenpiercing gemacht hat. Das ist doch unfair oder?
Was kann ich tun?!

Füge deine Antwort hinzu!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 10 Monaten 2020-12-17T11:26:00+01:00 13 Antworten 183 Ansichten Neu 0

Antworten ( 13 )

  1. Avatar
    0
    2014-03-03T10:54:48+01:00

    lehrjahre sind keine herrenjahre! warte bis du fertig bist, dann kannst du noch mal mit ihm drüber reden. (sei froh das du einen ausbildungsplatz hast!)

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2014-03-03T11:20:06+01:00

    Ja er darf es.

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2014-03-03T11:55:55+01:00

    Personal mit Kundenkontakt kann er das verbieten. Wer allerdings sowieso kündigen wollte, braucht sich nicht danach zu richten.

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2014-03-03T12:22:39+01:00

    Es tut mir Leid, aber da kannst du leider gar nix tun selber vor Gericht kommt er dann mit dem Argument dass es wegen den Kunden ist oder wegen den Betriebsimage.

    ja er kann es dir verbieten und er kann dich auch deswegen feuern
    leider ist die Welt heutzutage so

    PS: Ich finde es auch unfair und diskriminierend

    @yonaigtmehrmadafaka: ich finde es echt unverschämt was du hier schreibst:::

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2014-03-03T12:26:54+01:00

    Hallo,
    In einem kaufmännischen Beruf kann dein Chef dir ein Piercing generell nicht verbieten, aber da bestimmt das Verhältnis darunter leiden würde, wenn du es trotzdem machst, würde ich es mir nochmal überlegen an deiner Stelle. Aber ein Kündigungsgrund ist es definitiv nicht.

    Gruß, Anki

    Als beste Antwort auswählen
  6. Avatar
    0
    2014-03-03T12:30:30+01:00

    Nein, dass darf er dir nicht verbieten. Du hast das Recht auf eigene Körper.

    Aber wenn du es dennoch vollziehst, dann wundere dich nicht, dass du nicht allzulange bei ihm bleiben wirst.

    Beim Arbeit musst du ernst auftreten. Wilde Friseuren sollten vermieden werden und Tattowierungen und Piercings sollten gedeckt bleiben.

    Als beste Antwort auswählen
  7. Avatar
    0
    2014-03-03T13:24:29+01:00

    Viele nuscheln mit diesen Zungenpiercings und das ist gerade für eine Kauffrau schlecht.

    MfG

    Als beste Antwort auswählen
  8. Avatar
    0
    2014-03-03T14:13:02+01:00

    Ob Du Dir eins stechen läßt, ist Deine Privatsache. Ob Du es während der Arbeit tragen darfst, nicht.

    Als beste Antwort auswählen
  9. Avatar
    0
    2014-03-03T14:18:11+01:00

    er kann dich nicht! fristlos kündigen nur weil du dir ein piercing machen läßt!
    mein ehemaliger chef wollte mir das auch verbieten, er hatte halt von meinen weniger netten kollegen gehört das ich tätowiert und gepierct bin und verlangte von mir die piercings (die man nicht sieht) und meine tattoos entfernen zulassen. ich bin damit zu meinem anwalt denn das grundgesetz regelt das jeder das recht hat sich selbst zu bestimmen dh ich kann mit meinem körper machen was ich will, und in der küche (ich hab köchin gelernt) ist es egal ob ich unter meiner kleidung schmuck und bildchen habe oder nicht sie sieht eh keiner!
    ich habe den betrieb gewechselt und bin auf eine chefin getroffen der es egal war wieviele bilder ich hab oder wieviele ringe durch die haut, sie wollte jemanden der gut arbeitet und da is körperschmuck egal! Toleranz ist der Schlüssel zum erfolg nur denken viele eben immer noch das tattoos und piercings nur von knasties getragen werden, was völliger schwachsinn ist.

    solange man es nicht sieht kann er dir gar nichts verbieten, und die sache mit den kunden die daran gestört sind ist nur eine faule ausrede, denn eine richtige begründung kann er dir anscheinend nicht geben!
    ich habe nach meiner lehre den beruf gewechselt und jetzt würde ich ziemlich unseriös rüberkommen ohne tattoos und piercings!

    mach deine lehre zu ende, such dir nen toleranten chef und tu wonach du lust hast denn das is immer noch dein leben dein körper. es wird halt immer intolerante leute geben!

    Als beste Antwort auswählen
  10. Avatar
    0
    2014-03-03T14:41:12+01:00

    ja darf er…
    sieht ja wirklich nicht gut aus wenn du so mit kunden sprichst!
    anastasiabusselchen

    Als beste Antwort auswählen
  11. Avatar
    0
    2014-03-03T15:34:47+01:00

    Er kann Dir nicht kündigen, während Du in der Lehre bist. Außerdem verstößt er gegen Dein Persoenlichkeitsrecht, aber ich würde halt den Urlaub nehmen es machen lassen und nicht während der Arbeitszeit tragen, jeder glücklich und Ruhe ist.

    Aber aufgepasst, vergiss nicht es rauszunehmen!

    Als beste Antwort auswählen
  12. Avatar
    0
    2014-03-03T16:05:54+01:00

    Zungenpiercing,auch bei wenigem Kundenkontakt,finde ich echt eklig.Die meisten fangen an zu lispeln und manche können ihre Spucke nicht mehr kontrollieren.
    Nee,ist einfach assi.
    Wie schon oben gesagt,in der jetzigen Zeit einen Ausbildungsplatz aufs Spiel zu setzen, ist einfach hirnrissig,
    Ich kann Deinen Chef gut verstehen.

    Als beste Antwort auswählen
  13. Avatar
    0
    2014-03-03T16:28:19+01:00

    wenn du kontakt zu Kunden hast darf er das^^

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.