Handtattoo und Handwerksjob – Folgen SCHNELL!!?

Frage

Hallo!
Habe mein Unterarm tätowiert, habe Tunnels und zwei Sterne hinter meinem Ohr tätowiert. Bis auf das Unterarmtattoo hat mein Arbeitgeber bei Porsche alles gesehen und habe meinen Ausbildungsvertrag zum Lackierer unterschrieben.
Nun hätte ich noch gerne ne Rose auf meinem Handgelenk, damit das unterarmtattoo mal einen anfang hat…
Glaubt ihr die haben was dagegen?? Und nein, ich will da eig. nicht anrufen und fragen 🙁
Schnelle Hilfe bitte, wollte gleich evtl ein termin machen (noch vor den festtagen)
Danke 🙂

Beste Antwort:

Lasse doch gleich deinen gesamten Körper tätowieren…OMG.

Antwort von Marcus Antonius

Du weißt es besser? Hinterlasse deine Antwort in den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 6 Monaten 2021-03-17T11:47:00+01:00 8 Antworten 320 Ansichten Neu 0

Antworten ( 8 )

  1. Avatar
    0
    2013-04-05T11:04:47+02:00

    Wir alle können nur Vermutungen anstellen – wenn du es definitiv wissen willst, musst du schon deinen zukünftigen Lehrherrn fragen.

    Ich vermute, dass es nicht gut ankommt.

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-04-05T11:25:21+02:00

    Jemand, der aussieht, als ob er gerade aus dem Knast kommt, den würde ich nicht einstellen.

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2013-04-05T12:24:39+02:00

    Du musst sogar fragen.. mein ex wurde gekündigt weil er ohne das er de chef gefragt hat sich tättoowieren hat lassen.. rede mit deinem chef und dann siehste eh was machst bzw nicht machst

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2013-04-05T12:25:56+02:00

    Ehrlichgesagt glaub ich nicht dass die was dagegen haben, sonst hätten sie dich mit deinem jetzigen Körperschmuck auch nicht eingestellt.
    Allerdings würde ich trotzdem jetzt KEINEN Termin machen, anfangen zu arbeiten und dann beizeiten fragen…
    ausserdem als Junge eine Rose??? Abgesehen auch für Mädchen find ich Rosen schrecklich

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2013-04-05T13:21:34+02:00

    Wenn bei mir drei Bewerber sitzen würden, dann hätten die mit Tätowierungen und Ringen durch Nase und Ohr die geringste Chance.

    Als beste Antwort auswählen
  6. Avatar
    0
    2013-04-05T14:09:29+02:00

    Ausbildungsvertrag erst unterschrieben,
    Und schon so tätowiert?
    Das alleine ist schon bedenklich, denn woher willst du jetzt wissen,
    wie du dich in den vielen Jahrzehnten entwickelst?
    Und gerade offen sichtbare Tattoo sind schnell beruflich hinderlich.

    Als Lackierer hast du in der Regel keinen Kundenkontakt, aber
    ob es immer so bleibt? Auf alle Fälle müsstest du direkt an den
    Lehrherrn wenden, nur der kann verbindliche Auskunft geben.

    Als beste Antwort auswählen
  7. Avatar
    0
    2013-04-05T14:39:06+02:00

    Dein Lehrvertrag ist ja schon unterschrieben,also können sie das nicht mehr rückgängig machen,außer es steht im Vertrag,daß das verboten ist.
    Rein rechtlich besteht also wohl keine Gefahr und heutzutage haben Tattoos auch kein Knastimage mehr,aber zu viel hat doch auf viele Leute schlechte Wirkung.
    Also überlege dir wirklich gut,ob vor allem die sichtbaren Tattoos dein Leben lang passend sind.

    Als beste Antwort auswählen
  8. Avatar
    0
    2013-04-05T14:53:59+02:00

    Ich als Chef fände es nicht so witzig.Was ist Dir denn wichtiger? Deine Ausbildung oder das Tatoo, was man auch durchaus später noch machen kann( wenn man mit dem Arbeitgeber persönlich gesprochen hat)

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.