Wie vorteilhaft sind Piercings bei einer Bewerbung?

Frage

Sichtbare, Bewerbung beispielsweise bei Behörden oder Banken.
@verdinand .: Einscannen ist noch schmerzloser …;)
@ulmeuhu: Wie in den Details angedeutet, handelt es sich um Bewerbungen in öffenlichen Bereichen. Private Vorlieben sind hier unerwünscht. Viele Kunden wollen “seriöse” Sachbearbeiter sehen. Klar ist auch mir, dass Wissen und Können unabhängig vom Aussehen zu sehen sind. Aber bei Bewerbungen bestimmten Bereichen zählt eben das AUCH sehr stark…

Beste Antwort:

Bei Banken o.ä. würde ich auf keinen Fall Piercings tragen.
Könnte abschreckend wirken und sieht auch nicht wirklich seriös aus.

Antwort von NoName93

Was denkst du? Deine Antwort ist in den Kommentaren erwünscht!

Day 179–Pierced
Piercing
Image by dieselbug2007
This is about as wild as I will get as far as piercing goes.

I have the cartilage in my left ear pierced, along with 3 studs in each ear lobe for a total of 7 earrings. I was extremely pleased with the studio and people where I got this done, but the shop closed down a little while after I got this piercing. The guy who did mine was EMT certified and trained. The place was definitely sterile. 🙂

in Arbeit 0
Tom Scharlock 1 Jahr 2020-08-09T11:42:00+02:00 27 Antworten 296 Ansichten Neu 0

Antworten ( 27 )

  1. Avatar
    0
    2013-05-01T15:05:52+02:00

    Ich denke, da sind Piercings nicht erwünscht. Besser, man nimmt sie vorher raus.

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-05-01T15:17:08+02:00

    vorteilhaft???
    die frage muss eher lauten ” wie nachteilhaft sind p…. ”
    bei einer bank hast du mit kunden zu tun…
    meistens ist es da besser einen neutralen eindruck zu machen.
    manche kunden könnte sowas abschrecken

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2013-05-01T15:27:23+02:00

    Sofern es sich bei den Piercings um Anstecknadeln der jeweiligen Bank handelt, bekommt man damit ganz bestimmt Extrapunkte fuer Loyalitaet.
    Bei Behoerden kommt’s vielleicht drauf an, wo man sich bewirbt. Als Undercovermann im Drogendezernat sicherlich ein grosses Plus, so viele Piercings wie moeglich zu haben.
    😉

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2013-05-01T16:16:22+02:00

    Kommt drauf an, bei welcher Branche du dich bewirbst. Wenn es z. B. bei nem Tattoo-Studio sein sollte, würden die Piercings nicht wirklich stören. Aber wenn du, wie du geschrieben hast, dich bei einem Behörden-Job oder einer Bank bewerben willst, sind sie nicht vorteilhaft. Besser du nimmst sie raus bevor du Fotos machen lässt, sonst wirkt das zu “abschreckend”.

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2013-05-01T16:19:42+02:00

    Wer ein Piercing trägt hat keine Vorteile gegenüber Mitbewerbern die kein Piercing tragen. In erster Linie zählt das Wissen und Können und natürlich auch wie er Mensch selber ist. Wenn mich jemand nur anhand meines Aussehens beurteilt will ich mit diesem Menschen nichts zu tun haben auch nicht für ihn arbeiten. Was nützt mir ein Sachbearbeiter der gut gekleidet ist, kein Piercing trägt, vielleicht auch noch rumschleimt aber von seiner Arbeit keine Ahnung hat. Es ist sehr traurig, daß so viele Menschen nur auf Äußerlichkeiten Wert legen und nicht nach dem Können und Wissen schauen das bei einem Sachbearbeiter viel wichtiger ist.

    Als beste Antwort auswählen
  6. Avatar
    0
    2013-05-01T17:03:10+02:00

    in den meisten berufen sind sichtbare piercings unerwünscht

    Als beste Antwort auswählen
  7. Avatar
    0
    2013-05-01T17:08:38+02:00

    Kommt drauf an wo die Piercings sind. Ich würde mal sagen, gegen ein kleines Nasenpiercing hat kaum jemand etwas.
    Piercings an Lippe, Augenbraue oder Ohr (wenns mehr als ein kleiner Ohrring ist) würde ich raus nehmen.

    Als beste Antwort auswählen
  8. Avatar
    0
    2013-05-01T17:45:22+02:00

    Das Bewerbungsfoto würde ich nicht ans Anschreiben tackern, sondern kleben oder drucken.

    Als beste Antwort auswählen
  9. Avatar
    0
    2013-05-01T18:43:42+02:00

    Warum sollte ein Piercing vorteilhaft sein?

    Als beste Antwort auswählen
  10. Avatar
    0
    2013-05-01T19:26:10+02:00

    Ich denke mal es kommt auch auf die Größe und Form an aber auch auf das übrige Erscheinungsbild. Jmd mit bunten Haaren und 3-4 Stück im Ohr wird wohl bei ner Behörde Pech haben. Zungenpiercing denke ich kann man gut verstecken oder so ein kleines in der Nase wird nicht so schlimm sein könnte sogar gar nicht auffallen.
    Aber um auf Nummer sicher zu gehen ohne zum Gespräch gehen und dann gezielt fragen welches Erscheinungsbild gewünscht ist und ob Piercing oder Tatoo erlaubt sind

    Als beste Antwort auswählen
  11. Avatar
    0
    2013-05-01T20:09:57+02:00

    Sie wirken überhauptnicht vorteilhaft, genau wie auch Tattoos!

    LG
    Dani

    Als beste Antwort auswählen
  12. Avatar
    0
    2013-05-01T20:59:13+02:00

    solang man nich das ganze gesicht zugepierct hat würd das glaubich noch gehn 😉

    Als beste Antwort auswählen
  13. Avatar
    0
    2013-05-01T21:38:08+02:00

    am besten entfernst du alle piercings für ein bewerbungsfoto, denn soetwas kommt in “seriösen” oder eher “klassischen unternehmen (ka wie ichs anders beschreiben soll^^ aber hoffe, dass du verstehst, was ich meine^^) meistens nicht so gut an!! also lass deinen körperschmuck beim bewerbungsfoto (und am besten auch beim persönlichen gespräch) lieber zu hause! damit man keine vorurteile gegen dich hat (denn das ist ja leider meistens der fall bei “piering-trägern”)!!

    glg

    Als beste Antwort auswählen
  14. Avatar
    0
    2013-05-01T22:00:58+02:00

    Kommt (auch beim Finanzinstitut etc.) auf die Firmenphilosophie an sowie darauf, wie konservativ (ist nicht als Wertung gemeint) und konventionell die Geschäftsleitung, die Personalführung sowie die Abteilungsleitung sind.

    Ich hatte mal eine Bankberaterin (am Schalter) mit einem Nasenpiercing. Da ich selbst sehr offen bin (denke ich zumindest, bin ausserdem selbst zweifach durchbohrt, früher sichtbar, mittlerweile unsichtbar ;-)), ist es mir zwar aufgefallen, aber ich hab mich nicht dran gestört, weil sie freundlich und bemüht sowie fähig war. Es gibt aber zahlreiche Kunden, die das stört. Daher wird die entsprechende Firma ihren Dress Code betreffend Piercings vermutlich eher der konservativen Mehrheit im Kundenkreis anpassen. Woraus folgt, dass der Bewerber ohne Piercing die besseren Chancen hat – sofern er noch dazu kompetent und sympathisch ist.

    Unterm Strich ist mir als Kunde aber ein Mitarbeiter mit Piercing und Kompetenz lieber als einer, der beides nicht besitzt.

    Könntest du deine Frage eventuell noch um lange bunte falsche Fingernägel am Bank Counter erweitern?

    Als beste Antwort auswählen
  15. Avatar
    0
    2013-05-01T22:35:45+02:00

    Piercings sind eigentlich in jedem Fall eher unvorteilhaft, vor allem in konservativen Betrieben. Also mein Tipp:

    Pirecing raus, man kann nie wissen, ob der Arbeitgeber sonst schon ein bisschen voreingenommen ist, wenn er das Percing sieht

    MFG

    Als beste Antwort auswählen
  16. Avatar
    0
    2013-05-01T22:48:56+02:00

    Ich würde mich nicht mit Piecings bewerben. Man hat ob gute Noten oder nicht, ein Nachteil. Gerade in Berufen mit Kunden ist das nicht förderlich.

    Als beste Antwort auswählen
  17. Avatar
    0
    2013-05-01T23:20:56+02:00

    bei behörden sind sie nicht beliebt auch tattoos nicht bei banken naja kleine sind unter umständen da noch akzeptabel allerdings nicht mehr wenn das ganze Gesicht zugetackert ist
    raus nehmen hilft meiner meinung nach auch nicht da man die stellen meist wegen der löcher sieht ich denke da ist es besser wenn man dazu steht

    Als beste Antwort auswählen
  18. Avatar
    0
    2013-05-01T23:30:45+02:00

    Ich denke dass es nicht vorteilhaft ist, bzw. eher nachteilig. Kann sogar sein dass man darauf angesprochen wird.

    Als beste Antwort auswählen
  19. Avatar
    0
    2013-05-02T00:00:26+02:00

    sind nicht vorteilhaft

    Als beste Antwort auswählen
  20. Avatar
    0
    2013-05-02T00:32:03+02:00

    Piercings sollten verboten werden, das ist schlimmer als rauchen.

    egal wo, ich würde niemand einstellen der so etwas hat nicht mal eine Küchenhilfe oder Handwerker.

    Als beste Antwort auswählen
  21. Avatar
    0
    2013-05-02T01:16:36+02:00

    wir stellen niemanden ein, der unvorteilhaft sichtbar gepirct ist. Da wir einen seriösen Kundenstamm haben und den auch behalten wollen, wäre das kontraproduktiv. Der Gesamteindruck zählt natürlich und gegen ein kleines Nasenpircing ist sicher nichts zu sagen, aber neulich hat sich ein Mädel um einen Ausbildungsplatz beworben, die sah aus wie eine Blechlawine. Nöööööö…..

    Als beste Antwort auswählen
  22. Avatar
    0
    2013-05-02T01:48:30+02:00

    Ohrstecker und ein dezentes kleines Nasenpiercing sind kein Thema. Alles andere und mehr wäre bei Banken und Behörden von Nachteil.

    Als beste Antwort auswählen
  23. Avatar
    0
    2013-05-02T02:40:36+02:00

    Nicht vorteilhaft.Ich würde keine zeigen in diesen Rahmen. Die mögen sowas gar nicht.

    Als beste Antwort auswählen
  24. Avatar
    0
    2013-05-02T03:00:49+02:00

    Über einen Nasenstecker (nicht Ring) beschwert sich heutzutage niemand mehr. Ich denke auch, dass es bei bis 3 Ohrlöchern auf jeder Seite auch nicht darauf ankommt, so lange man diese mit dezenten Ohrringen füllt. Anders sähe es da schon aus, wenn man diese Ringe drin hätte, die das Loch erweitern sollen.

    Aber alle anderen Piercings sollten raus. Auch Zungenpiercings fallen auf.

    Schlimmer finde ich jedoch diejenigen, die sagen, entweder die nehmen mich so, wie ich bin, oder gar nicht. Heutzutage sollte man froh sein, wenn überhaupt die Möglichkeit hat, arbeiten zu gehen. Sei es physisch, psychisch oder auch einfach nur eine Anstellung.

    Als beste Antwort auswählen
  25. Avatar
    0
    2013-05-02T03:13:05+02:00

    nur vorteilhaft wenn der andere nicht abgeneigt ist
    sonst schlechte Karten

    Als beste Antwort auswählen
  26. Avatar
    0
    2013-05-02T03:33:20+02:00

    Ich hatte auch bei Behörden und Banken schon öfter junge Sachbearbeiter, die ein oder zwei dezente (!) Piercings ihr Eigen nennen konnten – tat deren Seriosität keinen Abbruch, und ich habe auch noch nicht erlebt, dass sich darüber jemand beschwert hätte. Selbst einen 5 mm Tunnel hab ich schon im Ohr eines Bankers gesehen, und der Typ war sicher nicht unter 30….
    Fazit aus meinen Erfahrungen: Wenn es zur Person passt, und sich optisch mit Anzug und Krawatte usw. vereinbaren lässt – kein Problem!
    Außerdem halte ich es für unsinnig, Piercings für Bewerbungsfotos und -gespräche rauszunehmen, man sieht das Loch doch trotzdem – wenn Piercings beim Arbeitgeber generell unerwünscht sind, bist du damit schon raus. Bei einem solchen Arbeitgeber würde ich aber auch gar nicht arbeiten wollen.

    Als beste Antwort auswählen
  27. Avatar
    0
    2013-05-02T03:40:38+02:00

    ein dezenten pircing oben im ohr oder bei einer frau ein dezenten nasenpircing würde vllt noch gehen aber wenn du mehrere hast solltes du sie rausnehmen. für leute die sowas nicht mögen würdes du dann unseriös rüberkommen wenn du voll mit pircing wärst.

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.