SIND INFEKTIONEN BEI PIERCINGS HÄUFIG?

Question

Auch interessant:

1. Ist es typisch, dass Menschen Infektionen durch ihre Piercings bekommen?
2. Wie lassen sich Infektionen bei Körperpiercings vermeiden?
3. Was muss ich tun, wenn ich Grund zu der Annahme habe, dass sich eine Infektion in meinem Piercing entwickelt hat?

__
Was bedeutet „Redaktionell aufbereitet“?

Piercing Fragen

Benutzerbild von Piercing Fragen

Piercing-Fragen.de gibt es schon eine halbe Ewigkeit. Schon immer ging es darum, maximal Informationen zu Piercing-Themen bereitzustellen. Wer neu ist: Das heißt Ihr könnt hier Fragen stellen & Antworten erhalten. Anderseits könnt ihr natürlich auch selbst helfen und Fragen beantworten. Beteilige dich, sammel Punkte und vernetze dich in der Community. Du findest hier auch einen Piercing Foto Contest und tägliche frische Videos rund um das Thema Piercing. _YOU are WELCOME & lovley greetings

Antworten ( 2 )

  1. Benutzerbild von r.ILUVU
    0
    2023-02-27T14:47:09+01:00

    # Ist es typisch, dass Menschen Infektionen durch ihre Piercings bekommen?
    Infektionen sind bei jeder Art von Piercing möglich, aber wenn die Nachsorgeanweisungen sorgfältig befolgt werden, sollten sie nicht allzu häufig vorkommen. Es ist wichtig, dass das Piercing stets sauber und trocken gehalten wird, und man sollte vermeiden, es mit schmutzigen Händen zu berühren. Rötungen, Schwellungen, Unwohlsein und Ausfluss sind Symptome, die auf eine Infektion hinweisen können. Suchen Sie unbedingt so schnell wie möglich einen Arzt auf, wenn Sie Grund zu der Annahme haben, dass Sie an einer Infektion leiden könnten.

    # Wie lassen sich Infektionen bei Körperpiercings vermeiden?
    Um das Risiko von Infektionen bei Piercings zu verringern, ist es wichtig, die Nachsorgeanweisungen Ihres Piercers zu befolgen. In den meisten Fällen bedeutet dies, das Piercing mit einer Kochsalzlösung oder einer anderen vorgeschriebenen Reinigungslösung zu waschen und sich von ihm fernzuhalten, um es nicht mit Schmutz von den Händen zu kontaminieren. Es wird auch empfohlen, mit dem Schwimmen in Schwimmbädern oder Whirlpools zu warten, bis das Piercing vollständig verheilt ist, und den Schmuck nicht zu früh nach dem Eingriff auszutauschen.

    # Was muss ich tun, wenn ich Grund zu der Annahme habe, dass sich eine Infektion in meinem Piercing entwickelt hat?
    Wenn Sie Grund zu der Annahme haben, dass sich Ihr Piercing infiziert hat, sollten Sie unbedingt so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. Ihr Arzt kann Ihnen Antibiotika oder andere Therapien empfehlen, um den Prozess der Beseitigung der Krankheit zu unterstützen. Außerdem ist es wichtig, das Piercing nach den Anweisungen Ihres Piercers zu reinigen, um eine weitere Infektion zu verhindern.

     

    Als beste Antwort auswählen
  2. Benutzerbild von yogipiercing
    0
    2023-02-27T14:45:31+01:00

    Eines der beängstigendsten und vielleicht auch ernsthaftesten Risiken, die mit einem Piercing verbunden sind, ist die Möglichkeit, sich eine Infektion zuzuziehen. Es gibt zwei verschiedene Phasen, die Anlass zur Sorge geben: Während des Piercings kann eine Infektion übertragen werden, wenn das Piercing in unsauberer Umgebung durchgeführt wird oder wenn die verwendeten Utensilien oder der Schmuck nicht steril sind. Nach einem Piercing besteht die Gefahr einer Infektion, wenn Sie die Wunde während der Heilung nicht richtig pflegen. Einer Reihe von Studien zufolge steigt die Wahrscheinlichkeit einer Infektion, wenn entweder die Fähigkeiten des Piercers oder die Nachsorge unzureichend sind.

    Es ist schwierig, die Prävalenz von Infektionen zu schätzen, da es kaum zuverlässige Daten über die Zahl der tatsächlich durchgeführten Piercings gibt. Kleinere Studien, die auf Universitätsgeländen durchgeführt wurden, geben in der Regel mehr Aufschluss über die Qualität der örtlichen Piercingstudios als über das Infektionsrisiko im Zusammenhang mit Piercings im Allgemeinen.

    Mikroorganismen (Keime, einschließlich Bakterien, Pilze und Viren) sind überall auf unserem Planeten zu finden. Die meisten von ihnen sind für den Menschen in keiner Weise schädlich, und einige von ihnen können sogar nützlich sein; einige von ihnen sind jedoch pathogen (in der Lage, Infektionen oder Krankheiten zu verursachen). Es gibt eine unendliche Anzahl von Mikroorganismen, denen wir alle routinemäßig ausgesetzt sind; die Art und Weise, in der diese Mikroorganismen auf uns einwirken, wird jedoch durch eine Vielzahl komplexer Faktoren bestimmt. Zu diesen Faktoren gehören die Art, die Menge und die Art des Eintritts eines Organismus in den Körper sowie die Reaktionsfähigkeit des Immunsystems.

    Beispiele für durch Blut übertragbare Krankheitserreger sind die Hepatitis-B- und Hepatitis-C-Viren sowie HIV (Mikroorganismen, die Krankheiten verursachen können, wenn sie im Blut vorhanden sind). Sie sind besonders besorgniserregend, weil während des Piercings die Möglichkeit besteht, dass gefährliche durch Blut übertragbare Krankheiten übertragen werden, wenn die verwendeten Nadeln oder Schmuckstücke nicht steril sind. Dies wirft eine Reihe von ethischen und sicherheitstechnischen Bedenken auf.

    Der AIDS-Erreger HIV ist äußerst empfindlich und stirbt schnell, wenn er der Luft ausgesetzt wird; es sind keine Fälle von HIV-Übertragung durch Piercing bekannt. Piercings sind bei Menschen, die ihre Individualität zum Ausdruck bringen wollen, weit verbreitet. Da es aber so widerstandsfähig ist, ist es wahrscheinlicher, dass das Hepatitis-Virus von Mensch zu Mensch weitergegeben wird. Jüngsten Forschungsergebnissen zufolge kann das Hepatitis-B-Virus auf einer trockenen Oberfläche mindestens sieben Tage lang überleben. Obwohl das Virus extrem widerstandsfähig ist, macht die Verbreitung von Hepatitis durch unsachgemäße Körperkunst nur einen sehr geringen Prozentsatz der Fälle aus.

    Durch Bakterien verursachte Infektionen können von relativ harmlosen Hautausschlägen bis hin zu potenziell tödlichen Infektionen des Gehirns oder der Herzinnenhaut reichen. Ignorieren Sie niemals die Möglichkeit einer Infektion; unbehandelt können einige zunächst harmlos erscheinende Infektionen schnell tödlich enden. Tiefere, ausgedehntere oder systemische Infektionen sind bei gesunden Piercern eher selten. Die häufigste Art der bakteriellen Infektion ist eine lokale Infektion (an der Stelle des Piercings), während tiefere, größere Infektionen seltener vorkommen.

    Für den Umgang mit Blut oder anderen potenziell infektiösen Körperflüssigkeiten sowie mit Geräten, die damit kontaminiert werden könnten, hat die Medizin eine Reihe spezifischer Praktiken zur Infektionskontrolle entwickelt, die heute als Standardvorsichtsmaßnahmen bekannt sind (früher wurden sie als allgemeine Vorsichtsmaßnahmen bezeichnet). Professionelle Piercer sind mit den vorgenannten Protokollen vertraut und halten sich genau daran.

     

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen