zungen piercing oder nicht?

Frage

ich habe durch einen unfall eine narbe auf der zunge an der seite und möchte mir gerne ein zungen piercing machen lassen. nur meien piercerin die ich von klein auf kenne hat es abgelehnt weil schon beim unfall meine geschmacks nerven drunter gelitten haben. was meint ihr, ob ich es machen könnte?

Beste Antwort:

Wenn du deiner Piercerin vertraust, dann solltest du ihr denke ich auch glauben. Sie wird bei diesem Thema ja Erfahrungen haben. Ansonsten würde ich mir noch eine zweite Meinung von einem anderen Piercer holen!

Antwort von Babs

Was denkst du? Deine Antwort ist in den Kommentaren erwünscht!

aktiv 0
Tom Scharlock 5 Monaten 21 Antworten 42 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 21 )

  1. Avatar

    nein lass es, denk ans Eis essen

    Beste Antwort
  2. Avatar

    Ich würde es nicht machen… Der Spaß eines Piercings geht schnell vorrüber. Habe selbst einige Erfharungen damit gemacht. Irgendwann bereut mans sowieso. Vor allem in der Zuge, da dein Arbeitgeber das evtl. nicht erlaubt und du es nur für ca. 1 Stunde maximal rausnehmen kannst. Sonst wächst es zu. Dafür eine Beschädigung der Geschmacksnerven zu riskieren ist es echt nicht wert!

    Beste Antwort
  3. Avatar

    Wann sieht jemand deine Zunge?
    Wird deine Zunge wirklich attraktiver durch ein Piercing?
    Meiner Meinung nach ist ein Zungenpiercing unhygienisch, unästhetisch und sieht auch noch häßlich aus. Darüber hinaus verursacht es auch durchaus Probleme beim Sprechen.
    Willst du, das man dich für sprachgestört hält?

    Beste Antwort
  4. Avatar

    na, wenn du sie und sie dich schon so lange kennt und sie das ablehnt dann würde ich mal nachdenken!!!

    Beste Antwort
  5. Avatar
    0

    Zungenpiercings sind auch für die Zähne schlecht. Also hast Du in ein paar Jahren zwar noch nen Zinkknubbel in der Zunge, aber weder Geschmack noch Zähne. Naja…..musste selbst wissen.

    Beste Antwort
  6. Avatar
    0

    Piercing?

    So man einigermaßen informiert ist,
    weiß man, daß mittlerweilen sogar Krankenkassen Akkupunktur bezahlen.

    Dies ist ein unumstößlicher Beweis, daß sie wirkt.
    Oder hätte je einer gesehen, daß eine Krankenkasse freiwillig zahlt?

    Daraus folgt, daß jeder der mit Piercings rumläuft, ständig unter Drogen steht.

    Aus rein medizinischer Sicht wäre womit Piercing generell abzulehnen.

    Aber Ochsen sollen ihren Ring schon tragen.
    Man erkennt sie leichter.

    Eine Mode.
    Modedroge.

    Was ich jedoch nie verstehen werde:
    Wie kann man freiwillig seinen eigenen heiligen wundervollen Körper mit so fragwürdigem Tand malträtieren kann….

    Beste Antwort
  7. Avatar
    0

    lass es lieber sein du kannst dich doch noch an anderen stellen piercen lassen.

    Beste Antwort
  8. Avatar

    Du konntest es machen.Wenn du dir selber Schaden zufügen willst.Mal im Ernst.Lass es sein und wenn dann such dir einen anderen Körperteil aus.Ich habe seid Jahren ein Bauchpirecing und Oberarm Tattoo.

    Beste Antwort
  9. Avatar

    für mich nicht! Ich hasse Pircing! Gruss H.

    Beste Antwort
  10. Avatar

    …aber es ist schon ein erregendes Gefühl am P…s und der Gedanke daran, wie Sp…. langsam zähflüssig durch eine offene Wunde in Deinem Mund…
    Mach mal!

    Beste Antwort
  11. Avatar
    0

    Wenn man sich etwas so sehr wünscht, dann sollte man es auch machen. Habe mein Zungenpiercing seit 7 Jahren, meine Geschmacksnerven sind nicht verletzt (okay, nenn es Glück) und meine Zähne sind auch nicht kaputt, weil ich nicht damit rumspiele und es der ganzen Welt zeige (das finde ich nämlich eklig mitanzusehen). Für mich sind Piercings keine Modeerscheinung, sondern Körperschmuck – gut, der extremeren Art als eine Halskette, aber trotzdem finde ich es nicht gut, Leute danach zu beurteilen. Und schließlich wird kein normaler Mensch so blöd sein und sich eins machen lassen, wenn er weiß, dass er z. B. gefeuert werden kann.

    Mein Rat: Wenn du so Lust drauf hast, mach es!

    Viel Spaß!!

    Beste Antwort
  12. Avatar

    Ich würde es aus folgenden Gründen lieber lassen:

    a) Geschmacksnerven leider noch mehr
    b) Es sieht nicht schön aus
    c) Du hast es bestimmt nicht nötig 🙂

    Beste Antwort
  13. Avatar

    lass es besser bleiben…zum einen ist das eh nicht mehr ” modern” und zum andern, würde ich es bedauern, wenn du keinen Geschmack mehr hättest….stell dir das mal vor…glaube nicht, dass das schön ist..
    Viele Grüße…

    Beste Antwort
  14. Avatar

    wenn du dir nicht ganz sicher bist, solltest du es bleiben lassen!

    Beste Antwort
  15. Avatar

    Ich selbst lehne Zungen- und Lippenpiercings ab…
    aber ich durfte die Erfahrung machen, einen Mann, der das trägt (2 Zungen- und 2 Lippenpiercings) intensiv zu küssen! Es war eine umwerfende Erfahrung, und ich wurde richtig süchtig nach dem Klappern beim Küssen….. :-))))))))
    Scherz beiseite, aus gesundheitlicher Sicht NEIN, aus anderen Gründen JA, aber das muss jeder selber entscheiden! In deinem Fall würde ich eher abraten, da deine Zunge ja schon “geschädigt” ist durch deinen Unfall. Frage doch noch andere Piercer um Rat, was die meinen.

    Beste Antwort
  16. Avatar

    Das werden die schlimmsten Schmerzen deines Lebens sein…ne Freundin hat es und die hat gemient sie hatte noch nie solche schmerzen…vielleich is es beim Küssen auch nich gerade Vorteilhaft 🙂

    Beste Antwort
  17. Avatar

    Ich steh Zungenpercings sowieso kritisch gegenüber. Wenn man die ne Stunde nicht drinn hat, ist das Loch (angeblich) schon zu. Außerdem kann man Z.B. bei Ohrlöchern so gut es geht vermeiden, dass da Schmutz etc. raun kommt, aber man isst nun mal jeden Tag was! Ich glaube nicht, dass das Piercing die Geschmacksnerven negativ beeinflusst, aber ich bin ja keine Expertin.
    Ich würde mir an deiner Stelle nen anderen schönen Ort für ein Piercing überlegen. Nasenpiercings find ich sehr schön, muss man aber auch die Nase dafür haben. Augenbraue ist auch schön, aber da hätte ich vielleicht Angst wegen den Nerven und dass das Dann mein Sehen irgendwie beeinträchtigen könnte.

    Beste Antwort
  18. Avatar

    Dumme Fragen bedürfen einer dummen Antwort …

    Achtung Ironie!!! … Natürlich kannst du das machen, es ist ja auch zu verkraften seine Geschmacksnerven zu verlieren .. für was brauch man die auch, wenn man so ein super cooles Piercing haben kann …

    Mensch, denk mal nach … !!!

    Bye

    Beste Antwort
  19. Avatar

    Ich würde es auch ohne die Nabe auf der Zunge und dem Unfall lassen, da ein Zungenpircing für deine Zähne wie auch die Zunge nicht so gut ist…

    Aber an deiner Stelle würde ich es lassen, nicht das was falsch geht und du deinen Geschmacksinn ganz oder etwas verlierst.

    Aber im nachhinein musst du es dann doch schon selbst entscheiden. Wenn es dir sehr gefällt und du es gern hättest musst du halt auch mit den Konzequenzen rechnen….

    Überlegs dir gut…..

    Aber hör lieber auf deine Pircerin

    Beste Antwort
  20. Avatar

    Ich würde es auf keinen fall machen,denn deine verletzung war anscheinend so stark das sie deine geschmackserven verletzt haben.Wenn du es aber unbedingt machen willst würde ich mir erst einen rat vom artzt holen lassen

    Beste Antwort
  21. Avatar

    Natürlich muss man jeden Menschen akzeptieren, der persönlich Piercings nicht mag. Das ist halt immer subjektiv. Hier haben sich ja echt viele mit dieser Meinung versammelt.

    Chonita la Sabrosa hat hier als einzige ihre eigenen Erfahrungen mit dem Zungenpiercing beschrieben.

    Wenn das mit dem Piercing wirklich alles so schrecklich gefährlich wäre, müssten ja Krankenhäuser und Friedhofe voll von Piercing-Opfern sein. Und das seit Jahrhunderten, denn Piercings sind ja schon seit Hunderten von Jahren bekannt, auch wenn sie sicherlich in den letzten 25 oder 30 Jahren immer weiter verbreitet sind.

    Die allgemeinen Risiken sind jedem Menschen, der sich Ohrlöcher stechen oder andere Piercings machen lässt, aufgrund der vorgeschriebenen Beratung bekannt.

    Hier geht es um eine sehr spezielle Frage. Da würde ich zu mehreren Piercing-Studios gehen und mich konkret zu diesem “Problem” beraten lassen.

    Solltest Du zufällig mal im Ruhrgebiet sein, dann würde ich in Dortmund zu Andrea Venhaus gehen:
    http://www.deepmetal.de/

    Sie ist für mich DIE Expertin, war deswegen auch schon in etlichen Fernsehsendungen mit ihrem sehr sachverständigen Fachwissen gefragt.

    Und für Gruselgeschichten ist ja hier ein großes Repertoire in den Antworten nachzulesen.

    .

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen