Zu alt für Tattoos und piercing?

Frage

Ich gehe nun stark auf die 37 zu, ich persönlich finds jetzt nicht so dramatisch, ist eben der Lauf der Dinge… Gestern meinte meine Arbeitskollegin nun, ich solle mir mal überlegen zumindest meine piercings raus zunehmen. Hab 6 im Ohrläppchen, Tragus und oben am Ohr. Dann noch in der Lippe und Bauchnabel. Tattoos hab ich vier ( aber nicht für alle sichtbar, zumindest in Winterkleidung 🙂 ).
Sie meinte ich würde jetzt wohl langsam mal zu alt dafür! Und solle etwas seriöser werden.
Ich selbst empfinde es nicht so. Meine Freunde und Familie auch nicht.
Wie seht ihr das so? Zu alt für solche “Späße”?

Beste Antwort:

So mancher Knacki kommt erst im fortgeschrittenen Alter in den Bau und hier in die Gelegenheit, sich “anzupassen”.

Antwort von Mutter Schagalla

Füge deine Antwort zu den Kommentaren!

My new tragus piercing
Tragus Piercing
Image by emmastory

aktiv 0
Tom Scharlock 2 Wochen 16 Antworten 23 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 16 )

  1. Avatar

    Wieso Späße? ich finde ein tattoo oder ein Piercing ist ein Teil eines Körpers und somit auch ein Teil der Persönlichkeit. ich würde das nicht verstecken.

    Beste Antwort
  2. Avatar

    Das ist doch eher die Frage wie Du Dich damit fühlst und was für einen Job Du hast.
    Was hat es Deine Kollegin zu interessieren?

    Beste Antwort
  3. Avatar

    Wenn sie anfangen zu hängen, dann sollte man sie entfernen, außerdem ist es doch deine Sache ob du das machst oder nicht.

    Gruß
    Franky

    Beste Antwort
  4. Avatar

    Kuatsch…….
    Man ist so alt, wie man sich fühlt?
    Und 37 ist doch noch kein alter.
    Knall dir noch ein paar Piercing rein Junge

    Beste Antwort
  5. Avatar

    Nein ich finde man ist nie zu alt für irgendetwas! Bleib so wie du bist! Es soll ja schließlich dir gut gehen und nicht den anderen die nicht deiner Meinung sind!

    Beste Antwort
  6. Avatar

    Also meine Mutter hat sich mit 45 noch ein Bauchnabelpiercing und zusätzliche Ohrlöcher machen lassen.
    Zudem gibt es auch Großmütter die sich noch Tattoos stechen lassen, auch hier die ganze Palette von Hello Kitty Bildchen bis Liebesbeweise

    Ich sehe keinen Grund das man dafür zu alt seien könnte, auch finde ich es bei jungen Leuten nicht angebracht sich zig Ringe durch Lippe, Nase, Augenbrauen (und wo man sich noch alles im Gesicht durchlöchern lassen kann) zu ziehen.
    Sowas bleibt ja auch für die Ewigkeit, wenn du sie dir also vor ..15 Jahren gemacht hättest, wären sie ja jetzt immernoch da.

    Mit 37 steht man Heute doch noch mitten im Leben, Früher war man damit uralt, wenn du meinst du willst dir Tattoos und Piercings machen lassen, dann ist das deine Sache. Du solltest bloß überdenken das man das nie wieder komplett los wirst 😉

    [ich seh grade das ich überlesen hab das du schon Tattoos hast, allerdings sehe ichs nicht ein meine Antwort deswegen grundlegend zu ändern xD]

    Beste Antwort
  7. Avatar

    Ich finde nicht das es was mit dem alter zu tun hat sondern wer und wie man ist.

    Wenn es deinen Chef nicht stört würde ich daran auch nichts ändern. Deine Kollegin scheint eher der Typ zu sein das sie denkt mit 40 sei das Leben vorbei ^^ Bisschen spiessig

    Beste Antwort
  8. Avatar

    Komische Freundin hast du. Dafür wird man nicht zu alt.

    Beste Antwort
  9. Avatar

    Das kommt doch auf den Typ an. Wenn du dic noch wohl fühlst damit, lass es. (Das Bauchnabelperching sieht man wohl allenfalls im Hochsommer). Das geht doch nur dich was an und nicht deine Arbeitskollegin, die soll sich um ihre eigene Visage kümmern.
    Und: warum Piercings “unseriös” sien sollten – na, wenn’s sooo einfach wäre.
    Das andere Problem ist nämlich, wenn du die rausnimmst, hast du Löcher. Keine Ahnung, wie die ausschauen, das musst du selber entschieden. Vermutlich wachsen die nie mehr “anständig” zu.
    Tattoos zu entfernen, ist irre teuer und aufwendig. Ich sehe oft ältere Damen (viel “älter” als du) mit Tattoos am Oberarm oder an den Fesseln.
    Ich finde: solange du dich wohlfühlst, lass die Piercings drin. Die unterstreichen doch offensichtlich deinen Typ. “Zu alt” ist sowieso eine blöde Argumentation. Wenn du sie nämlich rausnimmst, nur weil dich diese Kollegin verunsichert hat, wirst du garantiert nicht glücklich damit. Man gewöhnt sich schliesslich an die Dinger. Also lass es, bis sie dich womöglich eines Tags selber stören, oder auch nicht – denn bleiben sie eben.
    Ich habe eine Kollegin, die über 40 ist und ein Piercing an der Nase hat – wäre mir noch nie in den sinn gekommen, zu vermuten, sie sei “zu alt” dafür.

    Beste Antwort
  10. Avatar

    Jeder Mensch sollte das tuen was er will ! Wenn du deine Piercings behalten möchtest dan tu es ! Nirgendswo steht geschrieben das man im “hohen” Alter seine Piercings bzw. Tatoos entfernen zu hat !

    Beste Antwort
  11. Avatar

    also, ich bin 17, und ich finde das du mit 37 DEFINITIV nicht zu alt für piercings, Tattoos ect. bist.
    mit 37 finde ich das sogar sehr Kultig.
    Außerdem, warum findet deine Kollegin das du zu alt bist?
    Nur weil du nicht konservativ eingestellt bist?
    Nicht konservativ zu sein ist meiner meinung nach sehr gut.
    Also ich würde dir nicht empfehlen deine Piercings raus zunehmen nur weil deine Arbeitskollegin meint du seist zu alt dafür.
    Solange du dich damit wohl fühlst lass sie drinne!
    Es ist dein Körper, Es ist dein Leben und es ist ganz allein DEINE Entscheidung.
    Solange du dich wohlfühlst ist das Okay.
    Wenn irgendwann der Zeitpunkt kommt wo du sagst: ,, Hm piercings hmm.. ne… die gefallen mir nichtmehr” bitte, dann nehm sie herraus.
    Aber auch nur dann wenn du dir sicher bist 🙂

    Lg sini

    Beste Antwort
  12. Avatar

    Ich selbst marschiere mit riesigen Schritten auf die 45 zu *stöhn*, bin gepierct (u.a. Augenbrauen, Nase) und tätowiert.
    Ich käme nie auf die Idee meine Piercings zu entfernen nur weil ich zu alt bin (wer bestimmt das eigentlich …? wann fängt überhaupt das “zu-alt-sein” an …?).
    Solange mir mein Körperschmuck gefällt, werde ich ihn auch tragen!

    Beste Antwort
  13. Avatar

    Was für ein hanebüchener Unsinn! Mal abgesehen davon, dass die Löcher, da wo mal ein Piercing war -gerade an der Lippe- mächtig stören können (und auch nicht unbedingt prickelnd aussehen), wer bestimmt denn, wann jemand zu alt dafür ist, sich schön zu fühlen? Ab 35 keine Piercings mehr, die Tattoos musst du spätestens mit 40 loswerden, wenn du 50 bist, darfst du keine Schminke mehr benutzen, ab 60 nicht mehr Haare färben, und wenn du bis dahin nicht an Langeweile gestorben bist, weil du dich in dem Alter natürlich auch schon lange nicht mehr amüsieren darfst, ist es ab 70 verboten, neue Klamotten zu kaufen, nur weil sie schön sind… Lächerlich. Als ob mit 40 das Leben vorbei ist. Ich bin 28, und warte seit einer ganzen Weile darauf, dass mal genug Geld übrig ist, dass es sich lohnt, es für ein Tattoo zur Seite zu legen – eins hab ich schon, aber das wird sicher nicht das einzige bleiben, und ich habe auch mehrere Löcher in den Ohrläppchen. Zur Zeit überlege ich gerade, ob ich eines davon ein wenig dehne (nicht viel, nur so 3 bis 6 Millimeter) oder ob ich mir ein Tragus-Piercing stechen lasse…Vielleicht mache ich auch beides. Und ich werde meinen Schmuck sicher nicht mit Mitte 30 wegwerfen, nur weil es Leute gibt, die glauben, mit 40 wäre alles vorbei!

    Beste Antwort
  14. Avatar

    Sorry…aber musste lachen ,als ich das las.Ich habe mir meine Augenbrauen & Nasenpiercings vor ca 3 Monaten stechen lassen und ich bin 40!! Habe auch vor mich im Sommer nochmal taetowieren zu lassen.Es geht nicht darum was andere wollen oder denken,das wichtigste ist das Du Dich damit wohl fuehlst und Dich nicht fuer andere veraenderst!!! Lg

    Beste Antwort
  15. Avatar

    ich finde dafür ist man nie zu alt. Man soll das tun und tragen was einem gefällt.

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen