Wie sollen Babys liegen ?

Frage

Wir haben das Baby in einer Wiege liegen. Das Gute daran ist, daß die
Wiege ständig wippt und, daß es eine beruhigende Melodie spielt. Was
mich beunruhigt ist, daß das Baby da ein wenig gekrümmt liegt. Das
Baby mag aber nur dort liegen wenn wir es in das Kinderbett ( mit
einer flachen Unterlage ) dann schreit es sofort. Ist es für das Kind
auf Dauer nicht schädlich so gekrümmt zu liegen ? Ab wann sollte
es auf einem flachen Untergrund liegen ?
Hallo omste:
Ein Baby sollte NICHT am Bauch liegen.

Beste Antwort:

Hallo,

ein Baby sollte am besten auf dem Bauch liegen. Wenn sich das Baby erbricht, kann es nicht ersticken.

omste

Antwort von omste

Hast du die bessere Antwort? Antworte in den Kommentaren!

aktiv 0
Tom Scharlock 2 Monaten 12 Antworten 98 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 12 )

  1. Avatar

    Diese Wippen oder die elektrischen Melodien Erzeuger sind schädlich für das Baby und für dich.Das Baby befindet sich in der Prägephase,alles was es jetzt lernt,will es ständig haben.Die Wippen sind ungesund für das Baby da die Knochen noch nicht fest sind und durch die krumme Lage verkrümmt das Skelett.Die ständige Dudelei schläfert zwar das Baby ein,aber du prägst es auf diese Musik.Besser ist es du singst selber,denn die Stimme der Eltern vermittelt Geborgenheit.Das Baby sollte grundsätzlich auf flachen Untergrund auf der Seite liegen,so kann es nicht ersticken,wenn es sich einmal übergibt.Es schreit nun,weil du es ständig in der Wippe hast liegen lassen.Ignoriere es einfach,es beruhigt sich schon wieder.Da Babys noch keine Sprache haben schreien sie wenn ihnen etwas nicht passt.

    Beste Antwort
  2. Avatar

    Ich habe damals mein Baby immer im Wechsel hingelegt, damit es eine schöne Kopfform bekommt, was auch super gut gelungen ist:
    einmal auf die rechte, dann auf die linke Seite, auf dem Bauch und dann nochmal auf den Rücken. Es sucht sich selbst – wie Erwachsene auch – dann die für sich beste Schlafposition aus, um gut träumen und schlafen zu können.

    Beste Antwort
  3. Avatar
    0

    Du solltest es trotz der Proteste, die es macht in das Bettchen legen. Natürlich bedeutet das eine Umgewöhnung, aber es ist besser, es jetzt zu tun, als wenn es hinterher einen Haltungsschaden bekommt. Und Babys dürfen auch mal auf dem Bauch liegen, das schadet nicht, Nur nicht ständig auf dem Bauch liegen lassen.

    Wegen der Melodie, du könntest ja eine Spieluhr dort hinlegen, wlche die gleiche Melodie spielt.

    Beste Antwort
  4. Avatar

    Meine Hebamme hat gesagt, daß das Kind auf der Seite liegen soll, abwechselnd links und rechts.

    Beste Antwort
  5. Avatar

    Kein Wunder, dass dein Baby protestiert, wenn du es ins Bett legst, wenn es nichts anderes als die dudelnde, wippende Wiege kennt.
    Du wirst dein Baby an ein normales Bett gewöhnen müssen – je eher desto besser. Nicht unbedingt wegen der Krümmung, die macht entgegen landläufiger Meinung gar nichts aus, aber weil es irgendwann aus der Wiege herauswachsen wird! Und wenn es dann nicht das Bett als nächtlichen Schlafplatz kennt, werdet ihr viiiiieeeel Geschrei haben, bis es sich an die Ruhe und die flache Liegeposition gewöhnt hat…
    Außerdem ist es schwierig, einen normalen Tag-Nacht-Rhythmus zu erlernen, wenn sich Aufenthaltsort und Geräuschkulisse nicht nennenswert unterscheiden. Das wird euch auch irgendwann gewaltig in den Hintern beißen, wenn ihr nichts ändert…

    Insgesamt kann man sagen, es zahlt sich niemals aus, immer nur nach dem offensichtlichen Willen des Kindes zu handeln – egal wie klein es ist. Später werdet ihr ja hoffentlich auch NEIN sagen, wenn euer Kleinkind 5 Minuten vor dem Abendessen Süßigkeiten verlangt, wenn euer Kind abends einen Film für Erwachsene sehen will, oder euer Teenager behauptet, dringendst ein Intimpiercing zu brauchen…
    Noch kann euer Baby vielleicht lernen, eher eure beruhigenden Stimmen als Trost zu akzeptieren, als eine elektronische Dudelmelodie und mechanisches Schaukeln. Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert. (Ich wäre ja verrückt geworden, hätte ich mir immerzu elektronische “Beruhigungsmelodien” anhören müssen, nur damit mein Baby schlafen kann… Wie das jemand mehr als einen Tag lang aushält, ist mir schleierhaft. Ich fand ja schon die einfache Spieluhr mehr als nervtötend, spätestens als der Kleine gelernt hat, selber an der Strippe zu ziehen…)

    Beste Antwort
  6. Avatar

    hatte für meine tochter auch so eine wippe und da habe ich sie nur zu meinen mahlzeiten reingelegt damit ich einigermaßen in ruhe essen konnte.
    am besten ist es aber immer so eine wippe gar nicht im haus zu haben weil es für babys schädlich ist.
    habe meine tochter von anfang an immer in seitenlage sowie rückenlage schlafen lassen.
    alles immer im wechsel damit die kopfform schön bleibt und meine kleine sich nicht nur an eine seite gewöhnt.
    auf dem bauch kann man ein baby auch legen wenn es wach ist damit es die rückenmuskulatur stärken kann.
    jedoch sollte es nicht auf dem bauch schlafen aber das weißt du ja schon wie ich lesen konnte.
    wie alt ist denn euer baby? wenn es noch so klein ist, wäre evtl eine pendelwiege ne alternative.
    da liegt es auch auf flachen untergrund, die wiege lässt sich schaukeln und man kann ein mobile mit melodie dort befestigen.

    Beste Antwort
  7. Avatar

    Na ja, das ständige Wippen und schaukeln kann schnell zu Sucht werden und wenn das Baby nicht mehr reinpast, musst die Mama im Arm oder im KiWa das Baby in den Schlaf schlafen. Also das ist wirklich gar nicht gut – für den Rücken der Mutter.

    Die Baby sollten an einem flachem Untergrund liegen, das ist schon richtig, wobei die ersten Wochen denen eine Krümmung – durch eigenes Körpergewicht erzeugt – nicht schadet. Wir haben für unseren Sohn – er macht Mittagschlaf dort – einen Hammock, es ist auch eine Art Wippe, nur ohne das lästige Herumgedudel. Es ist bis 15 kg, also keine Sorge, so teuer sind die auch nicht… ein falsch geformter Kopf kann dadurch nicht entstehen und das Baby wippt nur durch seine eigene Bewegung.

    http://www.blackporche.com/Baby_Hammock_New/Baby_Hammock_5.JPG

    Beste Antwort
  8. Avatar

    ein baby sollte flach am Rücken liegen da hast du Recht und das solange bis es sich von selbst! auf den Bauch drehen kann! Also mich wunderts nicht dass das Kleine protestiert wenn ihr es von dem Wippenteil wegnehmt, wenn es das schon so gewöhnt ist. Fakt ist, den Blödsinn braucht kein Baby. Es muss nicht den ganzen Tag gewippt und mit Musik vollgedröhnt werden. Stell die Wippe auf den Speicher und leg es auf die Matraze, nach spätestens einer Woche(die hart werden kann) wird es diese “einfache” Form akzeptieren. Oder willst du in ein paar Wochen zusätzlich den Fernseher einschalten um es “ruhig zu stellen”. Bei Babies gilt “weniger ist mehr”. Nur wenn einem Baby auch mal “langweilig” wird hat es Zeit neues auszuprobieren(zb sich umzudrehen)

    Beste Antwort
  9. Avatar

    Leg dein Kind in sein Kinderbett, das ist für seine kleinen, weichen Knochen das beste. Natürlich muss es sich jetzt erst einmal daran gewöhnen und das wird nicht ganz einfach. Versuch es doch mit einem kleinen Trick, wärme das Bettchen mit einer Wärmflasche ein wenig vor, damit es sich für dein Kleines direkt kuschelig warm anfühlt und lass die Spieluhr spielen.

    Beste Antwort
  10. Avatar

    Gewoehne das Kind an das Bett, am besten indem du es reinlegst und waehrenddessen mit ihm sprichst und spielst, damit es merkt, dass es dort sehr angenehm sein kann. Meine Kleine schlaeft gut ein, wenn ich ihr den Kopf streichle.
    Mir wurde sowohl im Krankenhaus als auch von meiner Hebamme empfohlen, das Kind nachts auf den Ruecken zu legen, da der plötzliche Kindstod durch andere Liegepositionen gefördert wird. Wenn ein Kind erbricht dreht es den Kopf automatisch zur Seite dreht. Damit der Kopf nicht zu flach wird kann man dann tagsüber, wenn man dabei ist, das Kind auf die Seite legen.

    Beste Antwort
  11. Avatar

    Hallo!
    Babys sollten von Anfang an auf dem Rücken liegen. Auf einer flachen Matratze.
    Hier ist ein Link, der Dir Tips gibt wie Du Dein Kind am besten betten solltest.
    http://www.schlafumgebung.de/Navigation.htm
    Wenn Dein Kleines mal ein paar Nächte beim schlafen legen meckern sollte, weil Du es an eine andere Schlafposition gewöhnst, ist dass nichts im Vergleich zu dem Ärger welcher hinterher entsteht wenn der Rücken krumm ist. Ich habe früher meine, jetzt 14 Jährige, Tochter oft in eine Babywippe gelegt. Sie hat sich dort wohl gefühlt und ich dachte nicht daran dass das schädlich sein könnte. Heute hat sie eine leichte Wirbelsäulenverkrümmung. Ich nehme an, dass es an der unnatürlichen Körperhaltung in der Wippe kommt. Flach liegen ist einfach das beste. Und noch etwas. Kinder sollen nicht auf der Seite liegen. Und erst recht nicht auf dem Bauch. Nur wenn jemand zugegen ist. Und sie ersticken auch nicht wenn sie auf dem Rücken liegen und erbrechen müssen. Babys haben einen sehr gut funktionierenden Schutzmechanismus dagegen. Die Luftröhre liegt übrigens vor der Speiseröhre. Auf die Seite legen bringt also nichts.
    lg

    Beste Antwort
  12. Avatar

    Schaff diese Dudelwiege ab. eine Decke auf den Teppich zum Draufliegen beim Wachsein und ein gutes Kinderbett mit fester Matratze braucht dein Kind. Und eine Mama, die mit dem Kind spricht und ihm vorsingt für den Spracherwerb und das Gefühl behütet zu sein. Denk daran, dass dein Kind sich bald bewegen will- rollen, krabbeln, hochziehen laufen. Wenn du es ständig in der Wiege festbindest verzögerst du dies Entwicklungen.

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen