Wie sieht das mit dem Zahnfleich aus, bei Snakebites ?!?

Frage

Hallo!
Meine Schwester & Ich haben uns ueberlegt uns zusammen Snakebites an der Unterlippe stechen zu lassen !..
Da ihre Freundin ebenfalls Lippenpircing hat, hat sie mal geschaut wie das so ist.
Aber da hat sich das Zahnfleisch abgerieben ?!
Wie schnell geht das bei Snakebites ?
Geht das nur bei Titan oder so Pircings ?
Reiben sie sich bei Plastik nicht ab ?
Sind ringe, oder stecker artige besser ?

Danke fuer die antowrten 😀

Beste Antwort:

Hey…

…also das von dieser Art Piercings dein Zahnfleisch oder Zahnschmelz zerstört werden kann, stimmt.
Ich hatte auch mal ein in der Unterlippe, habs dann aber raus getan, da mein Zahn angefangen hat fürchterlich zu ziehen immer wenn das Piercing beim sprechen da dran gekommen ist. Naja ist halb so wild…ich kann auch ohne es leben. Lieber gesunde Zähne und Zahnarzt erspart. hehe 😉

Antwort von Aloha_from_Hell

Was denkst du? Deine Antwort ist in den Kommentaren erwünscht!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 1 Jahr 2020-09-23T11:42:00+02:00 1 Anwort 318 Ansichten Neu 0

Anwort ( 1 )

  1. Avatar
    0
    2013-06-03T19:31:41+02:00

    Ich habe auch ein Piercing in der Unterlippe, seit ca. 4 Monaten.

    Das Zahnfleisch ist seitdem minimal zurück gegangen. Es kommt auch auf das Piercing an. So ein Stecker reibt es mehr runter als ein Ring (erfahrungsgemäß).

    Piercings können entweder vertikal oder horizontal gestochen werden. Ich glaube die vertikale Variante ist die, bei der das Piercing das Zahnfleisch garnicht berührt. Ich kenne jedoch jemanden, der ein vertikales Piercing in der Lippe hat, und man sieht irgendwie dass es vertikal ist, also, es ragt irgendwie mehr heraus.

    Es kommt auch drauf an, wie doll du mit dem Ding “spielst”.

    Mittlerweile hab ich mit das etwas abgewöhnt, aber ich hab mit echt Kanten in den Zahn “gekaut/gespielt”…

    LG

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.