Werden durch Piercings Akkupunkturpunkte beschädigt?

Frage

Wenn man sich etwa ganz normale gewöhnliche Ohrringe stechen lässt, werden dann die Akkupunkturpunkte im Ohrläppchen beschädigt…? Und weiß jemand, welche das sind?

Beste Antwort:

welche das sind weiß ich nicht. aber ja, sie werden beschädigt. zumindest, wenn die ohrlöcher am oberen teil des ohres gestochen werden. was ich dir sagen kann: eine mir sehr nahestehende person hat gürtelrose (wird das so geschrieben?) und um diese schmerzen zu lindern, wurden die Akkupunkturpunkte bei ihm in den Ohren benutzt. Hoffe, das hilft dir wenigstens ein bisschen.

Antwort von Ayse

Füge deine Antwort zu den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 1 Jahr 2020-09-23T11:42:00+02:00 4 Antworten 147 Ansichten Neu 0

Antworten ( 4 )

  1. Avatar
    0
    2013-05-11T09:56:13+02:00

    na klar werden die beschädigt, aber andererseits hast Du dann eine dauer-akupunktur. nur wird die laterale hemmung, auf der die akupunktur wenigstens teilweise beruht, nach einer weile nicht mehr funktionieren, da das ZNS irgendwann adaptiert an dauer-reize.

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-05-11T10:25:30+02:00

    Ja, sie werden beschädigt oder sogar zerstört. Jedoch gibt es jeden Punkt mehrfach am Körper, so daß die Zerstörung eines nicht weiter ins Gewicht fällt. Auch eine Dauerstimulation des Punktes findet nicht statt. Er existiert einfach nicht mehr.

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2013-05-11T10:35:10+02:00

    Es kommt mit Sicherheit darauf an, ob du daran glaubst oder nicht.

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.