Tattoos und piercings: pro und contra?

Frage

Beste Antwort:

Wer nichts im Kopf hat … nagelt sich das ins Gesicht und/oder schreibt sich das auf den Körper.

Antwort von gebrauchsmaler

Hast du die bessere Antwort? Antworte in den Kommentaren!

aktiv 0
Tom Scharlock 6 Monaten 4 Antworten 55 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 4 )

  1. Avatar

    Dann verdien ich mir mal ein paar Punkte 😛

    Also ich habe selbst 3 Piercings: Nase, Bauchnabel und Zunge. & ich kann eigentlich sagen, dass ich außer beim Bauchnabelpiercing nie wirklich Probleme damit hatte. Beim Bauchnabelpiercing passiert es wohl öfter, dass das rauswächst wie auch bei der Augenbraue.
    Hm naja, weh tut beides, Tattoo stechen lassen und piercen auch.. Der Vorteil vom Piercing meiner Meinung nach ist, dass mans einfach rausmachen kann, wenns einem nicht mehr gefällt. Tattoo hat man halt für immer.
    Ein Nachteil von Piercings ist, dass sie auch mal entzünden können, und wenn sie das tun, dann richtig. Und das tut höllisch weh. Aber dagegen kann man ja was tun, oder auch vorbeugen 🙂
    Und es bleiben kleine Löcher zurück, wenn man sie mal rausnimmt irgendwann. Aber so schlimm finde ich das jetzt nicht.
    Beim Tattoo sollte man sich eben gut überlegen, was man sich tättowieren lässt, weil es für immer da ist. Und so Tattoos, wie Namen von seinem Partner find ich total schlimm. Ich mein, ist ja ein schöner Liebesbeweis, aber es ist halt auch schon sehr oft passiert, dass diese Paare dann doch nicht mehr zusammen geblieben sind, und dann hat man da halt immernoch den Namen stehen. Nun ja, man könnte es dann ja auch noch übertättowieren lassen.. Und Tattoos sind auch an der Arbeit total blöd. Man muss sich voll einschränken, was man anzieht, weil wenn das rausguckt, sind die meisten Arbeitgeber nicht sehr begeistert davon. Piercings macht man einfach raus an der Arbeit, und dann ist das kein Problem 😉
    Nun ja, soviel zu meiner Meinung..

    Beste Antwort
  2. Avatar

    Weder pro noch contra.

    Man muss wissen, wo man sich tätowieren oder piercen lässt, und die meisten meiner Freunde haben mindestens 1 Tattoo. Solange man das als Schmuck sieht, halte ich das für in Ordnung. Nur, du musst wissen, was du tust. Ich glaube, die meisten Frauen, die sich vor zehn Jahren ein so genanntes “A****geweih” tätowieren haben lassen, bereuen das inzwischen. Von großflächigen Ornamenten würde ich daher eher abraten, aber gegen ein kleines Schmuckstück am Arm oder am Rücken spricht gar nichts.

    Dasselbe gilt für Piercings.

    Beste Antwort
  3. Avatar

    Ich denke mir immer, wie das Tattoo dann aussieht, wenn man alt ist. Also sprich wenn die Haut in falten liegt, dass geht ja auch nicht spurlos am Tattoo vorbei 🙂

    Piercing, im Gesicht gefällt es MIR persönlich gar nicht. Bauchnabel ist da schon besser.

    Letzten endes muss es jeder für sich selber entscheiden

    Beste Antwort
  4. Avatar

    Pro ist an Tattoos, dass wer es mag seinen Körper verschönern kann. Contra ist, dass es ein ganzes Leben lang drauf ist und man sollte es sich wirklich gut überlegen…am Besten zwei Jahre lang…hab ich auch so gemacht.

    Piercings sind da etwas anders zu beurteilen. Ich habe zwar auch eins, aber hatte damals Angst, dass es sich entzündet. Den Körper würde ich nicht ganz zu piercen lassen. Mal einen Stecker in der Nase oder an den Stellen, wo man es nicht sieht.

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen