Snakebites Piercings,zum Geburtstag? :)?

Frage

Hallo. :’)
So,ich habe Mir also vorgenommen Mir zum Geburtstag,Snakebites zu wünschen.
Der einzige Haken dabei,dass ich noch 2 offene Fragen habe.

Ich hoffe Ihr koennt Mir helfen,denn leider habe Ich überhaupt keine Ahnung davon,jedoch muss Ich langsam mal damit herausrücken,was halt noch gewusst werden muss x:

1.) : Wie teuer ungefähr,würden die Snakebites ( Ringe,nicht Labrets ) – sein?

2.) Wie kann man ohne Bedenken,den Richtigen,sprich: einen guten Piercer,in Umgebung finden? :/

Ich habe nähmlich leider,keinerlei Ahnung,wo Ich Mich umschauen soll …

Wäre im Kreis Recklinghausen,falls das jemandem was sagt.

Freue Mich auch eure Antworten und schonmal Danke im Voraus.

Beste Antwort:

Ehrlich gesagt bin ich mir da auch nicht ganz sicher x) aber ich glaube von 60 – 80 € kann alles drin liegen :/ kommt ja auch immer auf den Piercer an.
Was den Piercer an geht kann ich dir nich großartig einen weiter empfehlen aber vllt. kennst du ja Leute in deinem Umfeld. Ansonsten ist es immer gut sich das Studio vorher anzusehen und sich beraten zulassen. sry ich weiss nich ob dich das jz viel genützt hat >.<

Antwort von Charlie Cupcake

Hast du die bessere Antwort? Antworte in den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 8 Monaten 2021-02-05T11:43:00+01:00 1 Anwort 199 Ansichten Neu 0

Anwort ( 1 )

  1. Avatar
    0
    2013-06-20T17:23:38+02:00

    Hallo erstmal.
    Also preislich musst du bei Snakbites mit zwei Labrets rechnen, was anderes ist es ja nicht. Unterlippenpiercings liegen oft so bei ca. 35-50€. Heißt im Endeffekt zwischen 70 und 100€ Gesamtsumme. Ob es ein Angebot für zwei auf einmal gibt, wird da vom Piercer abhängig sein. Du kannst mal fragen, aber feilschen würde ich da nicht, das ist nicht gerne gesehen.

    Ein gutes Studio. Beste Anlaufstelle um überhaupt mal einen Überblick zu bekommen ist Google. Du gibst einfach Piercing und deiner Stadt als Suchworte ein und prompt liefert er dir einige Ergebnisse.
    Als erstes kannst du dir die Internetpräsenzen angucken und schonmal rausfiltern, was dir sympatisch erscheint. Aber um einen Besuch im Studio vor dem Stechen kommst du nicht herum.
    Schau dir das Studio persönlich an. Welchen Eindruck macht es? Fühlst du dich wohl? Wirkt es/ riecht es hygienisch? Sollte dir eine Nikotinrauchwolke entgegenkommen, weil im Studio geraucht wird: Nichts wie raus. Ist es sauber? Meist sitzen schon wartende Leute drin. Wie werden die behandelt? Sind minderjährig aussehende alleine dort oder in Begleitung der Eltern? Ersteres: Sofort raus da! Ist der Piercingbereich abgetrennt? Falls noch Tättowiert wird: ist der Bereich auch abgetrennt? Beantworten sie dir Fragen zum Hygienestandart freundlich und offen oder werden sie grummelig, erwarten, dass du dich für die Frage rechtfertigst oder schicken dich gar wieder weg? Letzteres: Sofort raus da. Können sie dir generell etwas über ihren Laden erzählen? Welche Pflegehinweise geben sie? Wie lange pierct der Piercer schon? Welche Komplikationen können auftreten? Bei der Frage sollten sie offen und ehrlich sein darüber was passieren kann, sollten aber auch die Ursachen dafür kennen (zB. Zungenpiercing und extremes bluten: passiert nur, wenn eine Ader verletzt wurde, also schlampig gearbeitet wurde). Einwegkanülen? Dampfsterilisation der Geräte? Wie viele Handschuhpaare pro Piercing (sollten mindestens zwei pro Piercing sein: beim aufzeichnen der Stichstelle und dann beim stechen ein neues)? Haben sie eine Notfallnummer für dich, mit der du jederzeit einen ihrer Piercer zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichen kannst, wenn es sein muss? Fragen sie dich nach Allergien und im Zweifelsfall nach einem Allergiepass? Musst du einen Fragebogen bearbeiten (Pflicht, weila uch Einverständniserklärung)? Erklären sie dir, dass ein Piercing eine Körperverletzung darstellt, welche du erst genehmigen musst? Welchen Erstschmuck verwenden sie, ist der Zweitschmuck mit inbegriffen (ersteres muss Titan sein, Chirurgenstahl geht nicht, zweiteres sollte inklusive sein, beide Teile solltest du in der Regel behalten dürfen)?
    Ist ne Menge. Ich weiß. Aber wenn du unsicher bist, ist es immer besser diese ganzen Fragen zu stellen, sei es den Piercern oder mindestens sich selbst.
    Der Preis ist meiner Meinung nach kein Ausschlusskriterium (es sei denn, er ist für ein Piercing viel zu niedrig oder exorbitant hoch, dann sind Zweifel berechtigt), denn es geht dabei um deine Gesundheit. Wichtig ist: Vertraue auf deine 5 Sinne und wenn dir dein Bauchgefühl sagt, das ist nichts, dann glaube ihm.

    Weiterer Tipp: Sogenannte Beauty-Lounges oder Atelier in denen meist Frauen ein übergroßes

    Angebot von Piercing über permanent Make Up über Tattoos bis hin zu Maniküre anbieten taugen selten etwas. Gute Piercingstudios, vor allem hygienische Studios, sehen selten aus wie ein Wohnzimmer. Macht achtet aus Reinheitsgründen darauf, dass sie nicht zu vollgestellt sind und sie wirken eher wie eine sehr alternative Zahnarztpraxis.

    Viel Glück bei deiner Suche 🙂

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.