Piercing lässt sich nicht bewegen / sitzt fest (schon 5 Monate alt)?

Frage

Hallo
ich hab mein Bauchnabel Piercing jetzt schon seit 5 Monaten und es sieht auch ganz gut aus. Leider lässt es sich überhaupt nicht hin und her bewegen außer im nassen Zustand. Ich finds ein bisschen komisch da ich schon viele Mädchen mit BNP gesehen gabe bei denen es sehr locker saß. Festgewachsen ist es nicht da es sich mit wasser eigentlich relativ leicht bewegen lässt.

Du weißt es besser? Hinterlasse deine Antwort!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 10 Monaten 2020-12-17T11:26:00+01:00 6 Antworten 355 Ansichten Neu 0

Antworten ( 6 )

  1. Avatar
    0
    2014-03-06T11:23:59+01:00

    Schief gelaufen!

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2014-03-06T12:16:07+01:00

    Mein Bauchnabel Piercing lässt sich bewegen, Du sollstes es bewegen auch nach dem nassen zustand. Am besten ein Piercing nehmen mit einer geraden langen Stange, da du drehen und von oben nach unten schieben kannst. Das hättest du schon zum Anfang machen müssen.

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2014-03-06T12:27:17+01:00

    Solange es nicht weh tut ist alles ok

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2014-03-06T12:56:16+01:00

    Du solltest vielleicht mal zu dem Piercer gehen wo du es Stechen hast lassen und dich dann vielleicht informieren. wenn es nicht entzündet ist, ist eig. alles ok. vielleicht mal den Piercing wechseln und das loch nochmal gründlich desinfizieren?
    Lg Michelle

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2014-03-06T13:24:42+01:00

    Zunächst einmal können Piercings nicht einwachsen. Dieser Mythos stammt aus einer Zeit, als man sich Ohrlöcher noch mit Nadeln stach, denn man ließ dann einen Zwirn im Loch, der regelmäßig gedreht werden musste. Heute ist das aber nicht möglich und übermäßige Bewegungen sollen eigentlich bei allen Piercings vermieden werden.

    Da man Piercings nicht viel bewegen soll, frage ich mich gerade ernsthaft, was nun das eigentliche Problem ist.

    Als beste Antwort auswählen
  6. Avatar
    0
    2014-03-06T13:37:04+01:00

    Ich hab selber seit ca. 2 Monaten zwei Bauchnabelpiercings (nicht meine einzigen). Ich nehme morgens und abends jeweils ein in Kochsalzlösung (NaCl) getränktes Wattestäbchen und weiche evtl vorhandene, festgeklebte Wundflüssigkeit damit auf. Danach tropf ich noch einen Tropfen daruf und bewege ich es einmal hin und her. Das wars. Du solltest es auch auf jeden Fall bewegen beim sauber machen, damit die Flüssigkeit (ich benutze eben nur Kochsalzlösung, hat immer am besten geholfen) auch in den Stichkanal gelangt. Bei mir lässt es sich aber auch im trockenen Zustand bewegen, da klebt nichts mehr fest mittlerweile. Ansonsten geh einfach mal zu deinem Piercer und frage ihn.

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.