Piercing bei Bewerbung rausnehmen???

Frage

Ich hab ein piercing, links in der unterlippe, sollte ich es bei der Bewerbung rausnehmen oder nicht???

Danke für jede Antwort

Beste Antwort:

Geh auf Nummer sicher und nimm es raus, du weißt ja nicht wie der Chef so drauf ist.

MfG

Antwort von kek3141

Füge deine Antwort zu den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 11 Monaten 2020-11-21T11:27:00+01:00 23 Antworten 356 Ansichten Neu 0

Antworten ( 23 )

  1. Avatar
    0
    2013-07-03T21:37:05+02:00

    Auf jeden Fall………ausser, Du bewirbst Dich in einem Piercingstudio, einer Szenebar o.ä.

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-07-03T22:25:31+02:00

    Bei uns hättest Du nicht den Hauch einer Chance mit Unterlippenpeircing.
    Da die meisten Chefs ähnlich altmodisch sind wie unserer, rate ich dazu, es rauszunehmen.

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2013-07-03T23:09:24+02:00

    Das würde ich etwas davon abhängig machen, auf welche Stelle du dich bewirbst.
    Sollte es eine Stelle sein die einen repräsentativen Stellenwert in der neuen Firma hat, d.h. du hast dann mit Kunden zu tun, zählt dazu auch ein gefplegtes äusseres Erscheinungsbild.
    Ein Kollege arbeitet im Bereich Personalabteilung, während der Arbeitszeit trägt er keine Piercings, trifft man ihn privat sind sie wieder drin.
    Zum Bewerbungsgespräch würde ich das Piercing nicht tragen,
    aber man kann ja durchaus im Verlauf des Bewerbungsgespräches danach fragen ob ggf. Einwände gegen solchen Körperschmuck bestehen.
    Viel Erfolg.

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2013-07-03T23:10:51+02:00

    Ich würde dir raten das Piercing rauszunehmen.
    Wobei ich glaube, das es nicht so gut kommt, wenn du eingestellt bist und dann Plötzlich Piercings in der Lippe hast 😉
    Also ich würde ide Piercings herausnehmen, aber dem Chef sagen, dass du welche hast!

    Sebastian

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2013-07-03T23:11:24+02:00

    Hatte Ohrringe, Piercings usw. Musste auch ALLE rausnehmen, der erste Eindruck ist ja wichtig. Später, wenn du arbeitest und du siehst, dass man auch mit einem rumlaufen kann, kannst den ja dann wieder dran machen.
    Aber so, nimm den raus, was sollen die denn sonst von dir denken (was ich auch schwachsinnig finde, dass das öfter nach dem Äußeren geht).

    Als beste Antwort auswählen
  6. Avatar
    0
    2013-07-03T23:24:02+02:00

    Das kommt darauf an. Wenn du Glück hast sieht dein Gegenüber dann das du selbstbewusst bist. Andererseits kann es natürlich sein, das dein Gegenüber dich deswegen nicht einstellt. Das ist oft bei Banken der Fall, wo viele Kunden wert auf gepflegtes Aussehen legen. Ich meine jetzt nicht das du mit einem Pearcing schlecht aussiehst aber es gibt Jobs wo so etwas nicht erwünscht ist

    Als beste Antwort auswählen
  7. Avatar
    0
    2013-07-04T00:08:43+02:00

    Grundsätzlich raus damit. Man sollte beim Bewerbungsgespräch doch eher ein schlichtes Äußeres haben. Das hängt aber natürlich auch davon ab, auf welche Stelle du dich bewirbst. Solltest du den Job kriegen, dann schau dich um, wie die Kollegen so gekleidet und “geschmückt” sind.

    Viel Erfolg!

    Als beste Antwort auswählen
  8. Avatar
    0
    2013-07-04T00:19:23+02:00

    Auf jeden Fall. Es gibt Berufe, da geht das gar nicht. Zum Beispiel im Hotel oder Restaurant, Anwaltskanzleien oder andere Büros. Generell Berufe, in denen viel Kontakt zu anderen Menschen hast und die Firma in der Öffentlichkeit repräsentierst.

    Als beste Antwort auswählen
  9. Avatar
    0
    2013-07-04T00:40:39+02:00

    rausnehmen und draussen lassen

    Als beste Antwort auswählen
  10. Avatar
    0
    2013-07-04T00:43:27+02:00

    Raus damit, da gibt es keine Diskussion.

    LG Nasenbaerchen

    Als beste Antwort auswählen
  11. Avatar
    0
    2013-07-04T01:31:47+02:00

    ich finde nicht, denn du solltest dich nicht verstellen..
    außerdem dein arbeitgeben sollte dich nicht wegen deinem äußeren einstellen sondern wegen deinen Qualifikationen

    Als beste Antwort auswählen
  12. Avatar
    0
    2013-07-04T01:46:30+02:00

    Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen: bin grade mit Nasenpiercing und dunkelrot gesträhnen Haaren für eine Führungsposition im Holzbau (Hauptaufgabe: Kundenkontakt halten) eingestellt worden. Hätte es auch nie rausgenommen – für einen Chef der mich so nicht einstellt mag ich auch nicht arbeiten, da wär mir die Stimmung im Betrieb zu konventionell.

    Aber es kommt natürlich sehr auf die Größe der Firma an: hast Du mit dem, der Dich einstellt auch später noch zu tun? Musst Du die “Einstellungszugeständnisse” also dann über die ganze Beschäftigungszeit durchhalten? Und ist die Stelle so gut, dass du dazu bereit bist?

    Und natürlich: mehr als nur ordentliche Kleidung ist bei Vorstellungsgesprächen absolut Pflicht, egal wie man danach bei der Arbeit rumlaufen darf! Du kannst also maximal all den Schmuck drinlassen, der sich damit objektiv gesehen nicht direkt in die Quere kommt.

    Als beste Antwort auswählen
  13. Avatar
    0
    2013-07-04T02:07:35+02:00

    Normalerweise nicht, es ist ja Dein Charakter und Persönlichkeit. Kommt auch darauf an, für welche Stelle Du Dich bewirbst, mit oder ohne Kundenkontakt. Ich würde es Dir aber trotzdem empfehlen. Denn auch noch in unserer Gesellschaft wirst Du noch nach Aussehen beurteilt. Sprich Piercing, Tattoos usw. Ist leider so, mache es lieber raus.

    Als beste Antwort auswählen
  14. Avatar
    0
    2013-07-04T02:41:58+02:00

    Ja das ist immer gut, das wirft ein schlechtes Licht auf dich, wenn du es drin lässt

    Als beste Antwort auswählen
  15. Avatar
    0
    2013-07-04T03:01:11+02:00

    ich würde es echt rausnehmen, macht nicht so einen tollen eindruck, was du privat machst und trägst interessiert den chef nicht aber dafür im geschäft.
    kommt auch natürlich drauf an wo du dich bewirbst, bei einem tattoo laden könntest du es drin lassen aber wenn du im büro oder mit kunden zu tun hast machs raus.

    Als beste Antwort auswählen
  16. Avatar
    0
    2013-07-04T03:40:14+02:00

    Nimm es gleich für immer raus, es wirkt schrecklich billig ! Und hässlich macht es auch.

    Als beste Antwort auswählen
  17. Avatar
    0
    2013-07-04T03:48:20+02:00

    frueher sagte man nur die im busch bei den unzifilierten traegt man das , aber seit einiger zeit sind in europa die vom urwald.

    Als beste Antwort auswählen
  18. Avatar
    0
    2013-07-04T03:54:37+02:00

    wenn du den Job wirklich willst, dann nimm es raus… solltest du den Job dann kriegen, frag den Chef ob es in Ordnung ist, wenn du es drinnen hast. Kommt halt drauf an, auf was für eine Stelle du dich bewirbst. Am Bankschalter kommt sowas nicht gut bis eher sehr schlecht! In einem Klamottenladen für junge Leute kann sowas dagegen ganz gut ankommen…

    Als beste Antwort auswählen
  19. Avatar
    0
    2013-07-04T03:56:16+02:00

    also ich finde es kommt bei bewrbungen nicht so gut an wenn man piercings hat also lieber raus machen……

    Als beste Antwort auswählen
  20. Avatar
    0
    2013-07-04T04:16:45+02:00

    natürlich könnte man jetzt sagen: “Sei du selbst, dannfühlst du dich am wohlsten!” aber ich wäre auch der Meinung, dass du es lieber herausnehmen und versuchen solltest du seriös wie möglich auszusehen.
    Viel Erfolg
    Didi

    Als beste Antwort auswählen
  21. Avatar
    0
    2013-07-04T04:44:08+02:00

    vor allem in strengen berufen/berufen mit geschäftlöichem kundenkontakt wie banken oder so ist es sehr wichtig.
    ich kennen jemanden der in der bank arbeitet und sich später ein armtatoo stechen lassen hat der darf jetzt bei jedem wetter nur langärmlig arbeiten

    Als beste Antwort auswählen
  22. Avatar
    0
    2013-07-04T04:56:03+02:00

    Ich würde das Piercing drin lassen und beim Bewerbungsgespräche an einer passenden Stelle fragen ob der Chef das Piercin ok findet, ihm aber auch sagen, dass du es für den Job auf jeden Fall dauerhaft rausnehmen würdest.

    Verstell dich nicht. Wie schon gesagt, wenn dich der Chef ohne einstellt und du dann plötzlich eins hast, könnte man behaupten, du hättest beim Vorstellungsgespräch gelogen (wenn man das mal ganz engstirnig sieht)

    Als beste Antwort auswählen
  23. Avatar
    0
    2013-07-04T05:38:53+02:00

    Grundsätzlich ja! Es kommt aber immer darauf an, wo du dich bewirbst. Würdest du in einem Tattoostudio anheuern, würde ich es drinlassen, das macht dann dort einen besseren Eindruck. (Die Welt ist verrückt!)

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.