Ohrpiercing, wo machen lassen?

Frage

Hallo,

ich würde mir gerne ein Ohrpiercing machen lassen (so: http://www.shaesby.com/images/uploads/hayden.jpg )
Wo lasse ich es am besten machen? Muss Piercer wirklich sein? Tipps für Raum Köln?

Gruß,
Mareike

Beste Antwort:

für das untere reicht der juwelier
für das obere der piercer

Antwort von Homunkulus

Hast du die bessere Antwort? Antworte in den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 11 Monaten 2020-11-21T11:27:00+01:00 5 Antworten 277 Ansichten Neu 0

Antworten ( 5 )

  1. Avatar
    0
    2014-01-03T17:03:47+01:00

    Huhu,

    wie bereits gesagt wurde kann man beim Unteren zum Juwelier gehen. Problem dabei ist, dass sie eine Pistole benutzen und diese mittlerweile überholt ist (zu unhygienisch). Einige bieten sogar das schießen eines Helix (Ohrring oben) an, das würd ich absolut nicht empfehlen ! Ich hab meinen Helix schießen lassen und dadurch ist der Knorpel gebrochen.
    Wenn du Geld sparen willst lass dir den Lobe (Ohrring unten) schießen, besser wäre aber das professionelle Stechen beim Piercer.

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2014-01-03T17:06:59+01:00

    ich würde immer zum piercer gehen, da es bei diesem hygienischer ist und auch mehr ahnung von der anatomie eines körpers hat, als ein schmuckverkäufer…
    zudem wird beim schießen die wunde “fransig” und heilt schlechter ab…

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2014-01-03T17:44:04+01:00

    Beim Piercer, der ist der Fachmann dafür.

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2014-01-03T18:25:35+01:00

    Ich würde für beides den Piercer empfehlen!

    Ich hatte selbst 2 x einen Ohrring oben im Knorpel. Jedesmal im Schmuckgeschäft machen lassen und es hat sich jedesmal entzündet!

    Die Sache ist die: Im Schmuckgeschäft gibt es nur die Pistolen, um die Löcher zu schiessen.
    Punkt 1. Ein Großteil der Pistole ist aus Plastik. Dies kann nicht sterilisiert werden, da die Temperatur im Autoclaven das Plastik schmelzen lassen würde. Somit wird nur mit ein bisschen Desinfektionsmittel rumgeschmiert… lecker!
    Beim Piercer werden alle Geräte im Autoclaven dampfsterilisiert, da er nur Instrumente aus Chirurgenstahl verwendet (bzw. Einweg-Geräte).
    Punkt 2. Beim Schiessen (vor allem im Knorpel) wird der Knorpel nur gequetscht. Nach dem schiessen schwillt das Gewebe an und es schmerzt viel mehr. Außerdem kann es sein, daß wenn der Ring rauskommt, daß es dann sofort zugeht.
    Beim Piercen wird aus dem Knorpel quasi ein ganz kleines Stück “herausgestanzt”. Somit hat der Knorpel keinen Druck und kann ohne Probleme abheilen.
    Punkt 3. Ein Piercing-Studio unterliegt Prüfungen vom Gesundheitsamt. Ein Schmuckgeschäft eher nicht…..

    Ich habe selbst wie gesagt 2 mal einen Ring im Knorpel wie auf dem Foto aus dem Schmuckgeschäft gehabt uns es war eine elende Quälerei.

    Mittlerweile habe ich mir ein Tragus-Piercing beim Piercer machen lassen und das war einfach nur ein Traum!
    Hat kurz wehgetan, war 1 Tag etwas geschwollen, danach keine Probleme mehr bis heute…

    Ich würde jedem empfehlen auch bei “normalen” Ohrlöchern nur noch zum Piercer zu gehen!

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2014-01-03T18:49:43+01:00

    Hallo,

    selbstverständlich läßt man das in einem Piercing-Studio machen. Letztendlich muß ein Piercer nicht sein, niemand kann es Dir vorschreiben, nur wer sollte es denn sonst machen.

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.