Ohrloch !! brauche hilfe !! ?

Frage

Also ich möchte mir gerne am rechten ohr oben ein loch stechen lassen und ich wollte mal fragen ob man das ganz normal beim schmuckhändler machen kann oder ob man dazu zum Piercer gehen muss ??
Und ist das egtl. ungefährlich ??
Und wie lange braucht das egtl. um zu verheilen
und wisst ihr vllt. wo es dann dafür schöne ohrstcker gibt hab bisher noch keine schönen gesehen !! =)
Und sollte ich es lieber schießen oder stechen lassen ??

Beste Antwort:

Das kannst du beim Juwelier machen lassen. Die schiessen das mit der Pistole und es kostet um die 5 €.

Wenn du Seitenschläfer bist, dann überleg dir vorher, auf welcher Seite du schläfst und lass es dann auf der anderen Seite stechen. Ein Ohrloch an dieser Stelle braucht länger zum Verheilen als ein normales und wenn du nachts drauf schläfst, kann das tierisch weh tun.

Antwort von andymaus2212

Du weißt es besser? Hinterlasse deine Antwort in den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 10 Monaten 2020-11-21T11:27:00+01:00 9 Antworten 377 Ansichten Neu 0

Antworten ( 9 )

  1. Avatar
    0
    2013-06-29T09:33:54+02:00

    Egal wo du es machen lässt, es muss ein sauberes und hygienisches Umfeld sein. Achte auf Sauberkeit und, dass dort Handschuhe getragen werden.

    Mein Tipp: kaufe dir einen Ohrring und gehe zu einem Arzt. Die Sprechstundenhilfen machen so etwas auch. Dort bist in jedem Falle sicher.

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-06-29T10:24:19+02:00

    Also meines ist ei Schmuckhändler gemacht worden!
    Wenn du die Pfleehinweise befolgst brauchst du dir keine Sorgen machen

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2013-06-29T10:57:40+02:00

    also ich habe 6 Ohrloecher und alle selbst gemacht. Schneide Dir ein bischen Sturopor zurecht was Du hinters Ohr halten kannst – dann den Ohrstecker von der anderen Seite – und bumm – kraeftig druecken und durch isser. Wo liegt bei Dir das Problem?? Moeglichst noch einen zweiwoechigen Aufenthalt im Krankenhaus von der Krankenkasse absetzen wollen.

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2013-06-29T11:02:46+02:00

    Das kannst Du bei jedem Juwelier machen lassen. Der Laden sollte hygienisch sein.
    Wichtig ist, dass Du regelmäßig ein entzündungshemmendes Öl oder ähnliches auf das frisch gestochene Ohrloch gibst und den Stick mehrfach täglich drehst und achte auf Sauberkeit. Mach nicht den Fehler und nimm ihn zu früh raus, weil Du lieber einen anderen Ohrring hättest. Laß erst die Wunde richtig verheilen. Ein Bekannter hat vor längerer Zeit diesen Fehler begangen und sein Ohr hat sich total entzündet, war sogar vereitert.
    Ich habe 5 Ohrlöcher und hatte nie Probleme.
    Du brauchst keine Angst haben, es ist völlig ungefährlich. Wie schon erwähnt, achte auf die Hygienebedingungen. Frag beim Juwelier noch einmal nach. Er wird Dir Tipps und Ratschläge geben, wie Du die Wunde behandeln mußt.
    Es geht übrigens ganz schnell. Der Stick wird reingeschossen, Du spürst nur ein kurzes Zucken, aber dann hast Du es bereits hinter Dir.
    Alles Gute.
    LG Antonia

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2013-06-29T12:00:03+02:00

    Grundsätzlich besser zum Piercer gehen – Juweliere, Frisöre, Kosmetiker und so schießen direkt einen Schmuckstecker mittels einer Art Luftdruckpistole in das Ohr – schon mal überlegt, was passiert, wenn der Mensch mal abrutscht damit? Ich möchte mit keinen 1 cm langen, spitzen Nagel aus Chirurgenstahl in den Kopf schießen lassen… Das ist zwar ziemlich unwahrscheinlich und auch nicht lebensgefährlich, aber eben nicht ausgeschlossen und ganz sicher nicht besonders angenehm!
    Außerdem hat der Piercer eine spezielle Ausbildung, der weiß, wo am Ohr besondere Nervenstränge verlaufen, kennt die Hygienevorschriften usw.
    Meine ersten Ohrringe wurden auch beim Frisör geschossen, wenn ich heute darüber nachdenke, hatte ich wohl schlicht Glück, dass die problemlos innerhalb ein, zwei Wochen abheilten! Das erste große Ding: keiner fragte nach meinem Alter, geschweige denn danach, ob meine Eltern erlauben, dass ich Ohrlöcher habe. Ich war 14, sah aber bestenfalls aus wie 12 – ohne ausdrückliche Erlaubnis dürfen Minderjährige überhaupt nicht gepierct werden, unter 14jährige nicht mal mit Elternerlaubnis! Und auch banale Ohrringe sind Piercings… Da haben sie sich also schon strafbar gemacht. Dann das Stechen selbst: die Stecker sind steril verpackt, aber der Mensch, der meine Ohrlöcher machte, nahm sie OHNE HANDSCHUHE aus der Verpackung und legte sie in die Pistole ein, die auch nicht vorher gereinigt wurde. Da hilft es auch nicht mehr viel, die Ohrläppchen vor dem Schießen kurz mit einem Alkoholtupfer abzureiben… Großartig viel an Nachsorgeempfehlungen bekam ich auch nicht – nur den Hinweis, dass ich die Stecker öfter mal drehen solle, damit sie nicht festwachsen.
    Nie wieder so!
    Bei einem Piercer bekommst du vorher eine ordentliche Beratung, du wirst nach dem Ausweis gefragt und musst, wenn du noch nicht 18 bist, zweifelsfrei nachweisen, dass deine Eltern einverstanden sind. Das heißt, du benötigst mindestens die von einem Elternteil unterschriebene Einverständniserklärung plus eine Kopie vom Ausweis des Elternteils – du könntest ja sonst mit jeder beliebigen Unterschrift ankommen, und behaupten die stamme von deiner Mutter… Die meisten Piercer sehen es sogar lieber, wenn du den Elternteil direkt mit in den Laden bringst, dann kannst du nämlich auch nicht die Unterschrift gefälscht oder die Einverständniserklärung zwischen anderem Papierkram untergeschummelt haben. Außerdem kann man so deinen Eltern auch erzählen, was eigentlich genau passiert und wie du das frische Piercing pflegen musst.
    Wenn das alles geklärt ist, wird die Einstichstelle desinfiziert und das Loch mit einer sterilen Nadel gestochen, anschließend sofort der ebenfalls sterile Schmuck eingesetzt.
    Du bekommst die Pflegehinweise auf einem Zettel, der Piercer erklärt dir auch alles nochmal genau. Auf jeden Fall gehört dazu, dass du Schmuck und Loch regelmäßig mit einem milden Desinfiziens reinigen musst.
    Wenn alles gut läuft, ist ein Piercing am Ohr nach längstens 2 Wochen soweit verheilt. Entzündungen sind, wenn du dich an alles hältst, sehr unwahrscheinlich, aber leider nie ganz auszuschließen. Wenn du dich sofort an den Piercer wendest, wenn irgendetwas nicht in Ordnung scheint, kann nichts Schlimmes passieren. Das Schmuckstück wieder entfernen muss man nur bei sehr schweren Fällen, vor allem, wenn die Entzündung verschleppt wird…

    Ach ja, schönen Schmuck bekommt man z.B. hier:
    http://www.wildcat.de/
    (unter “shop”)

    Als beste Antwort auswählen
  6. Avatar
    0
    2013-06-29T12:11:32+02:00

    also ich war bei einem “schmuckhändler” der auch einen guten eindruck auf mich gemacht hatte.aber das war dann wohl doch alles leider nur schein.ich hatte es mir mit 13 “durchschießen” lassen.ich muss sagen das ich sehr viele schmerzen danach hatte und konnte auch nach tagen nicht auf dem ohr schlafen.es hatte sich sogar ein blutblase gebildet und es waren echt höllenschmerzen.trotzdem wollte ich es noch drinne lassen.ich hab mich später dann doch dazu entschlossen es wieder rauszunehmen weil es nicht besser wurde.ich finde es sehr schade und hab es auch nicht nochmal machen lassen,weil ich nicht weiß wie es sich bei diesem mal entwickelt.

    also ich würde dir raten das bei einem seriösen piercer STECHEN zulassen.denn wenn du es durchschießen lässt könnte es passieren das der knorpel zertrümmert wird ,durch den druck der pistole.ich würde nach dem gesundheitsstecker dann so einen kleinen silbernen ring reinmachen.das sah bei mir damals auch echt gut aus.also such dir lieber ein gutes studio aus,damit es nicht zu großem komplikationen kommt.

    viel glück die sweety

    Als beste Antwort auswählen
  7. Avatar
    0
    2013-06-29T12:53:34+02:00

    hay pinky du kannst das fast überall mach lassen ob nun beim friseur oder schmuckladen oder pircer …. als ich mir den machen lassen habe war mir wichtig das ich mir den bei einem pircer stechen lasse denn der weiß besser bescheid als sonst einer ist zwar teurer aber das war mir sicherer….
    gefährlich ist jeder pircing davon mal ganz ab aber das ist 1000000 zu 4 …. naja gruß dalass

    Als beste Antwort auswählen
  8. Avatar
    0
    2013-06-29T13:15:02+02:00

    Bei mir war das so bin ich mit meiner mama zum schmuckhändler hin gegangen (war noch nciht voll jährig) ich sollte dann ein ohrring aussuchen & dann hat er es mit einer pistole rein geschossen. Es dauert 4-6 Wochen bis es verheilt ist.
    Es entzündet sich sehr schnell aber in der apotheke gibt es salbe dafür die auch sehr gut dafür ist.
    Du brauchst keine Angst zu haben die schmerzen hat mannur für einen kleinen moment aber ich denke die sind zu ertragen.

    Als beste Antwort auswählen
  9. Avatar
    0
    2013-06-29T13:18:47+02:00

    Also ich persönllich würde lieber zum Piercer gehen und auf keinen Fall zum Juwelier.
    Bin der Meinung, dass ein Piercer einfach mehr Ahnung hat.

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.