Neues Piercings und Tattoogesetz?

Frage

Was haltet ihr von dem Gesetz dass sich minderjährige nicht mehr piercen und tättowieren lassen dürfen auch NICHT mit einverständniserklärung eines elternteiles ?

meine meinung werde ich zum schluss preisgeben … Ich freue mich auf eure antworten

Liebe Grüsse JsoBlackRose

Beste Antwort:

Answer by Berkana
Nun da ja nicht wenige Unterschriften fälschen oder/und die Persos ihrer Eltern mopsen, macht das Sinn, es schützt zudem die Piercer und Tätowierer. Denn wenn die Minderjährigen sich das Tattoo oder Piercing erschlichen haben sollten, bleibt es doch eine Körperverletzung, die die Erziehungsberechtigten zur Anzeige bringen können. Der Piercer/tätowierer muss erst mal beweisen, dass er ausreichend geprüft hat, ob die Einverständniserklärung echt ist und außerdem gibt es auch in diesem Berufsstand genug schwarze Schafe, die allen anderen schaden…
Wer unbedingt sowas haben will, der wird sich auch etwas gedulden können, außerdem ist man in jungen Alter einfach noch nicht in seinem Charakter gefestigt resp. vorausschauend genug, um wirklich eine so dauerhafte Körperveränderung vornehmen zu lassen. Lass ich mir mein Arschgeweih nur machen, weil es jeder hat und es gibt genug Volljährige die das alleine deshalb haben machen lassen.
Ups, ich will ja in einem konservativen Bereich (z. B. Bank) arbeiten, was mach ich denn jetzt mit dem Spinnentattoo auf meinem Hals?
Versteht ihr was ich meine? 😉

Hast du die bessere Antwort? Antworte in den Kommentaren!

aktiv 0
Tom Scharlock 4 Monaten 3 Antworten 49 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 3 )

  1. Avatar

    Ich halte das für sehr sinnvoll. Wenn man Veränderungen von Dauer an seinem Körper vornehmen möchte, sollte man zumindest vor dem Gesetz als erwachsen gelten. Es gibt sowohl Piercings als auch Tattoos die aussehen wie echt, welche jedoch nicht dauerhaft sind. Ich finde nicht, dass Eltern den Kindern diese Entscheidung abnehmen können oder sollen.

    Beste Antwort
  2. Avatar
    0

    ich denke, dass das sehr gut ist. Sie wollen, dass Ihre Kinder Tätowierung bekommen? xxx

    Beste Antwort
  3. Avatar

    Ich finde es nicht gut, denn ich zum Beispiel habe mich vor einigen Jahren und damals mit 17 ( auch nur mit Einverständniserklärung meiner Eltern) das erste Mal tätowieren lassen und liebe meine Tätowierung bis heute. Oder glauben diese Leute etwa, dass ein Jugendlicher mit 17 geistig als Kind einzuschätzen ist.

    Das Argument, dass man sich später verändert und noch sehr darunter leiden könnte ist doch Blödsinn, denn auch wenn ich mich mit 30 tätowieren lasse, verändere ich mich bis 40.

    Ich möchte damit nur sehr ehrlich sein und hoffe das falls es nicht deine Meinung ist, du sie als die andere Seite der Medaille siehst.
    LG

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen