Mein Bauchnabelpircing verheilt nicht?

Frage

Ich habe mir ca. vor zwei Monaten ein Bauchnabelpircing stehen lassen. Aber der verheilt einfach nicht. Ich reinige es auch immer. Hat jemand tipps für mich wie es schneller verheilt?

Beste Antwort:

Meins ist auch nicht verheilt. Habe vom Arzt Betaisodona Lösung verschrieben bekommen. Hat kurzfristig geholfen, aber am Ende musste ich es doch rausnehmen, weil es sich immer wieder entzündet hat. Auf jeden Fall solltest du zum Arzt gehen und ihn um Rat fragen.

Antwort von soleadas2003

Hast du die bessere Antwort? Antworte in den Kommentaren!

aktiv 0
Tom Scharlock 4 Wochen 6 Antworten 16 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 6 )

  1. Avatar

    Was trägst Du in Deinem Bauchnabel? Banane oder Ring? Es sollte ein Ring getragen werden, weil sich das Desinfektionsmittel dann leichter in den Stichkanal einbringen läßt: kompletten Bauchnabel + Umgebung großzügig mit dem Desinfektionsmittel einsprühen, den Ring mit SAUBEREN Fingern an der Verschlusskugel fassen und vorsichtig !! hin und her bewegen, so dass das Desinfektionsmittel auch in den Stichkanal kommt. Du kannst Dir auch aus der Apotheke Nebacetin Augensalbe besorgen und ähnlich verfahren. Bauchnabel ist immer eine blöde Stelle – der Bauch ist den ganzen Tag in Bewegung – die Klamotten sind drüber evtl. scheurert Hosenbund oder Gürtel… Du brauchst Geduld. Und bloß kein Pflaster draufkleben! Das wird dann zur sensationellen Bakterienbrutstätte!

    Beste Antwort
  2. Avatar

    bauchnabelpiercings brauchen relativ lange um zu verheilen. normalerweise dauert es 6-9 monate!

    übrigens sollte das piercing NICHT hin und her bewegt werden weil ansonsten nicht nur das desinfektionsmittel, sondern auch dreck leichter eindringen kann, und den will man im stichkanal normalerweise nicht haben.

    ansonsten gibt es generell verschiedene sachen die für die verheilung ungünstig sind. dazu gehören unter anderem: falsch gestochene piercings, ungeeignetes material (von billigem modeschmuck abgesehen vor allem silberschmuck. chirurgenstahl enthält nickel und ist daher für allergiker ungeeignet. am besten geeignet sind titan, niob und ptfe), entzündungen.

    beste anlaufstelle bei einer entzündung ist der piercer, sofern er fähig ist. denn ein guter piercer hat mit den problemen die da auftreten können viel mehr erfahrung als ein arzt, der alle paar wochen mal damit zu tun hat. manchmal geben ärzte völlig falsche ratschläge, die die sache noch verschlimmern, z.b. raten viele als erstes das piercing rauszunehmen, was manchmal das schlechteste ist was man machen kann (schlimmstenfalls wächst die entzündung ein und kann nur noch operativ entfernt werden). deshalb: erst zum piercer, wenn er dir nicht helfen kann wird er dich schon zu einem arzt schicken (wahrscheinlich kann er dir auch einen guten empfehlen).

    Beste Antwort
  3. Avatar

    Nach 2 Wochen sollte es eigentlich schon etwas verheilt, wenigstens nicht mehr feucht sein. Ich würde in der Apotheke nach ner Salbe fragen,aber unbedingt die Wunde zeigen,oder gleich zum Doc. Das ist kein Rat sondern nur eine Empfehlung.

    Beste Antwort
  4. Avatar

    Ich habe auch einen Bauchnabelpircing aber bei mir hatt es nur 1 woche gedauert .. Naja villeicht spielst du damit rumm .. falls du es tuhst mach es nicht & geh zur apotheke frag nach wund desinfektion´s mittel octenisept ich habe es mir auch geholt du musst es 2-3 mal am Tag drauf sprühen ich hoffe es hilft 🙂 .

    Beste Antwort
  5. Avatar

    Bei einem Bauchnabelpircing, welches nicht verheilen will und möglicherweise so gar sich entzündet hat, würde ich dir unbedingt anraten deinen Hausarzt aufzusuchen.
    Sollte es im übrigen entzündet sein, dann darfst du es auf jeden Fall nicht mit Seife waschen, sondern wenn, dann nur mit klarem Wasser, vielleicht sogar vorher abgekochtem Wasser, so dass sich darin dann keine Keime befinden.
    Dein Bauchnabel sollte für dich der Nabel der Nabel der Welt sein!

    Es grüßt das Sonderlicht

    Beste Antwort
  6. Avatar

    Hallo,

    Du solltest nun sehr dringend zum Arzt gehen, denn zum einen ist es eine offene Wunde und zum anderen bereits seit 2 Monaten. Es ist für mich nicht zu verstehen wie man 2 Monate eine offene Wunde haben kann und nicht zum arzt geht oder von den Eltern hin geschickt wird.

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen