Ich habe selbst mein Ohr gepierced, aber es hat nicht wehgetan…?

Frage

Ist das normal? Ich habe es mit einer Nadel versucht.

Und sagt bitte nicht, dass ich doof bin. 🙂 Ich habe schon uber 60 euro an Ohrpiercings ausgegeben (dieselben Loecher immer wieder gepierced), und jetzt reicht mir das.

Beste Antwort:

ooooh super, bravo, mutig wie ein mann

Antwort von tdi fahrer

Hast du die bessere Antwort? Antworte in den Kommentaren!

aktiv 0
Tom Scharlock 4 Monaten 6 Antworten 39 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 6 )

  1. Avatar

    Man bist du doof-.-

    Beste Antwort
  2. Avatar

    Solange es nicht entzündet und du es regelmässig desinfizierst finde ich es nicht besonders schlimm, vorallem weil da schon mal rein gestochen wurde;-)

    Beste Antwort
  3. Avatar

    Wenn es ĂĽberhaupt nicht wehgetan hat, hast du vermutlich nicht getroffen:))

    Beste Antwort
  4. Avatar

    Das habe ich auch mal gemacht.
    Weh getan hat es nicht. Das Ohrläppchenleder war nur so dick, ich hatte Angst mir da was
    abzureissen oder anzureissen, weil die Nadel so schwer da rein ging.

    Ich glaub ich habe damals schon geraucht. Das liegt bestimmt auch am Nikotin.

    Na jedenfalls hat es dann wirklich alles voll geblutet. Verschmierte blutige Hände.
    Und das Loch war dann auch noch nicht groß genug. Sonst hätte ich da wohl
    noch eine Stricknadel nachfĂĽhren mĂĽssen.
    Habe ich dann ein Pflaster drauf geklebt und es gut sein gelassen mit dem schmĂĽcken.

    Beste Antwort
  5. Avatar

    Na fein dass Du so gelöchert bist, aber bittschön wie lautet Deine Frage ?

    Beste Antwort
  6. Avatar

    ich habs auch gemacht
    Das 1. Ohrloch hab ich bekommen als ich ein baby war
    Dann hab ich mir mit 14 noch 2 links und 2 rechts gemacht
    Bzw meine schwester hats gemacht – auch mit einer nadel und es hat bei mir ĂĽberhaupt nicht wehgetan
    Hat sie auch ohne betäubung gemacht, einfach nadel durch

    Wenns klappt, wieso nicht;-)

    Lg

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen