Hat man durch Pearcings schlechtere Aussichten auf Arbeitsplätze?

Frage

Hey,
Ich möchte mir ein stechen.
Meine Schwester meinte, dass ich durch ein Pearcing im Gesicht schlechtere Aussichten auf Arbeitsplätze habe.
Ich möchte Reiseverkehrskauffrau oder Flugbegleiterin werden.
Denkt ihr, dass ich vielleicht Ablehnung durch das Pearcing bekommen würde?

LG 🙂

Beste Antwort:

Also bei Berufen, bei denen du viel umgang mit Kunden hast ist es tatsächlich so, dass man bessere Chancen hat eingestellt zu werden, wenn man keine Piercings oder Tattoos an auffälligen/sichtbaren stellen hat.
Aber so ein Piercing kann man ja währen der Arbeit herausnehmen. ^^

(PS: meine Subjektive Meinung. Soll nicht heißen, dass ich es gut finde oder befürworte.)

Antwort von Captain Falcon

Hast du die bessere Antwort? Antworte in den Kommentaren!

in Arbeit 0
Tom Scharlock 1 Jahr 2020-09-23T11:42:00+02:00 10 Antworten 133 Ansichten Neu 0

Antworten ( 10 )

  1. Avatar
    0
    2013-05-24T20:05:28+02:00

    Ja, vorallem wenn man das, was man da im gesicht hat nicht mal richtig buchstabieren kann. Ich denke wenn du Friseurin werden willst ist das ok, weil die “hip” und “trendy” sein sollen, wenn du anwältin werden möchtest, wohl eher nicht.

    Als beste Antwort auswählen
  2. Avatar
    0
    2013-05-24T20:50:41+02:00

    Bist du schomal in den Urlaub Geflogen oder hast du schonmal einen Urlaub im Reisebüro Gebucht?
    Hast du dort schonmal mal eine Frau mit einem PIERCING im Gesicht gesehen?…..Siehste ich auch nicht. Also Beantwortet sich die Frage von selber. Mit einem PIERCING wirst du die, von dir, anvisierten Berufe nicht ausüben können. Keine Airline wird dich mit so einem Ding, an einer offensichtlichen Stelle, einstellen. Ein Reisebüro auch nicht.

    Als beste Antwort auswählen
  3. Avatar
    0
    2013-05-24T21:08:16+02:00

    Als Reisekauffrau höchst wahrscheinlich, und als Flugbegleiterin (ehem. Kollegin von mir ist bei Air Berlin) bekommst du einen strengen Anziehcodex verpasst. Dann lass dir lieber ein Tattoo irgendwo stechen, wo es keiner sieht. Würde an deiner Stelle erst mal warten bis ich 18 bin, und eine Lehre habe. Dann kannst du dir immer noch Zeugs unter die Haut implantieren, riesige O Ringe ins Ohr machen, ein Arschgeweih hinterher und dann noch 2 Piercings ins Gesicht. Ob du generell damit deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhst, bezweifle ich.

    OK, hätte ich meine eigene Firma, wäre es mir egal. Solange die Person nicht wie ein Samoaner rumläuft. Das Problem ist halt, dass die meisten Chef´s total voreingenommen sind, und von daher sortieren die erst mal gnadenlos die Bewerber aus.

    Als beste Antwort auswählen
  4. Avatar
    0
    2013-05-24T21:58:06+02:00

    Wer möchte schon mit einem Nadelkissen sprechen ?

    Als beste Antwort auswählen
  5. Avatar
    0
    2013-05-24T22:21:40+02:00

    Also wenn du nichtmal Piercing schreiben kannst, dann schaut das schlecht aus.

    Als beste Antwort auswählen
  6. Avatar
    0
    2013-05-24T22:37:27+02:00

    Bei Berufen mit Kundenverkehr hast Du damit auf jeden Fall Probleme, als Flugbegleitering wirst Du mit Piercings gar nicht genommen.

    Als beste Antwort auswählen
  7. Avatar
    0
    2013-05-24T23:27:32+02:00

    Wo man mit Kunden Kontakt hat oder sonst in der Öffentlichkeit arbeitet, sieht man nicht gerne Leute mit Nasenringen oder gespaltener Zunge oder sonst wo Nadeln im Gesicht. Mit einer Ablehnung musst du rechnen. Es gibt genug Bewerber, die wissen wie man auszusehen hat.

    Als beste Antwort auswählen
  8. Avatar
    0
    2013-05-24T23:32:17+02:00

    Ich weiß zwar nicht was Pearcings sind, aber rein rechtlich gibt es ein Antidiskriminierungsgesetz. Damit kannst du dich wehren!

    Die freie Entfaltung deiner Persönlichkeit sollte dir Hartz IV wert sein.

    Als beste Antwort auswählen
  9. Avatar
    0
    2013-05-25T00:23:24+02:00

    in meinem Laden gibts keine Gesichtspiercings!
    Eine gepircte Mitarbeiterin nimmt das Blech bei der Arbeit raus.
    Als Stewardess ist Piercing ein NoGo.

    Als beste Antwort auswählen
  10. Avatar
    0
    2013-05-25T01:16:54+02:00

    Hi, in deinen angegebenen Berufen ist erst einmal eine gute Ausbildung von Nöten. Deutsch und Fremdsprachen sind da Voraussetzung. Dazu kommt eine gute Ausstrahlung ohne sichtbare Piercings , die eventuell abstoßend wirken. Also ,das mit dem Stechen würde ich mir mal gründlich überlegen.

    Gruß hajokl .

    Als beste Antwort auswählen

Antwort hinterlassen

Durchsuchen

Mit Ihrer Antwort erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutz einverstanden.