Habt ihr schon mal Stress wegen eurer Piercings gehabt, zum Beispiel in der Beziehung, Familie, Schule, Beruf?

Frage

Um welches Piercing ging es? Oder hattet Ihr auch positive Erlebnisse (hoffe ich doch)?

Beste Antwort:

bin in einem christlichen heim groß geworden und hatte mir ein nasen piercing gemacht, da hat die frau vom heimleiter gesagt:”das ist doch unmöglich und es wäre ein satanistisches zeichen”.
2 jahre später hatten selbst einige erzieher einen nasenring oder stecker……….hihi…….

Antwort von melanie r

Du weißt es besser? Hinterlasse deine Antwort in den Kommentaren!

aktiv 0
Tom Scharlock 5 Monaten 6 Antworten 73 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 6 )

  1. Avatar

    Nein,bisher noch nicht!
    Bei meinen Bauchnabelpircing haben meine Kollegen mir Tips gegeben,damit er sich nicht entzündet!

    Beste Antwort
  2. Avatar

    ich habe einen zungenpiercing, arbeite in der bank, da achte ich schon darauf nicht zu breit zu grinsen

    Beste Antwort
  3. Avatar

    Also ich habe mir mal ein lippenbandpiercing gemacht, nur fand das mein damaliger Freund nicht so prickelnd und hat schluss gemacht, naja war eh ein Idiot hehe

    Beste Antwort
  4. Avatar

    Ich gehe mal davon aus ,dass Du das Thema gerade in der Familie diskutierst.Ich bin seit fast 20 Jahren Piercer und Tattowierer.
    Wenn Du noch keine Ausbildung hast ,würde ich mir kein sichtbares Piercing stechen lassen.
    Unsere Gesellschaft ist zwar auf dem Weg zur Toleranz ,aber leider noch lange nicht da.
    Meine Meinung zu Piercen :”ein Piercing nimmst Du raus wenn es nicht gefällt.Ein Tattoo bleibt!”
    Ein Piercing kann im allgemeinen sehr passend und ästhetisch wirken,wenn die Trägerin dementsprechend hübsch ist.
    Ein Piercing macht nicht schöner!!
    Egal ob Schule,Beruf ,Familie oder Beziehung ,ich habe schon überall Stresssituationen wegen Piercing miterlebt.

    Beste Antwort
  5. Avatar

    In meiner Familie und in meinem Bekanntenkreis wird es mittlerweile akzeptiert, dass ich jede Menge Piercings und Tattoos habe. Nur im Beruf ist das so eine Sache: ich habe als Heilerziehungspflegerin in der Diakonie gearbeitet. Da musste ich unterschreiben, dass es ich die Piercings im Gesicht auf eigene Verantwortung trage. D.h.. dass ich keine Ansprüche stellen kann, wenn mir ein Bewohner eins rauszieht. Ich musste ich all meine Tattoos dauerhaft mit Kleidung verdecken. Mittlerweile arbeite ich als Künstlerin – da macht keiner mehr Streß wegen meinem Körperschmuck. Es ist auch gesellschaftlich anerkannter, wenn man als “Künstler” gepierct und tätowiert ist, als wenn man im Reisebüro arbeitet.
    Man sollte sich das also immer gut überlegen, wo man sich piercen lässt – ein Bridge in der der Bank ist also nicht unbedingt der Renner. Mach doch erstmal ein Bauchnabelpiercing – das kannst du gut verdecken, wenn es angebracht ist.

    Beste Antwort
  6. Avatar

    mit Zunge begonnen,ist wieder herraussen
    Chefin erzählt von wg bullring durch die nase – ihre aw lies mich lieber zum albert übergehen

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen