Gibt es spezielle Gesetze gegen das Piercen von Kindern?

Frage

Gilt es generell, das Kinder NICHT gepierct werden dürfen ?
Oder ist es erlaubt, mit dem Einverständnis der Eltern, schon Vierjährige zu piercen ?
Ohrlöcher für Ohrringe hatte meine Großmutter schon als 5-jährige, und das IST doch ein Piercing an den Ohren ?
Mit meinem Enkel auf dem Spielplatz sah ich einen etwa 4-jährigen Jungen (mit multi-gepiercter Mutter) , der nicht nur zwei Ohr- sondern auch ein nasen- und ein Augenbrauen-Piercing hatte. Angesprochen wurde die “Dame” pampig und verschwand samt gelöchertem Sohn.
Frage also, ist das anzeigbar, wo ist da eine Grenze, wenn man Ohren-Piercings bei kleinen Kindern nicht bestraft ?
@ Une Réponse
Tu es tellement à droite avec ta comparaison!

Ich finde BEIDES verwerflich, weil UNNÖTIGE manipulationen ma Körper von Kindern. Bitte antworte mir auch hier :
http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=AhUefjykarBU6Nm3AUWrMLMICgx.;_ylv=3?qid=20111129031210AAI7nmc
@ MATZMA
So ist es ! Sehr gut gesprochen !

Beste Antwort:

Sicherlich nicht, weil man damit wie mit sovielen nicht Rechnen [email protected]
Es gibt das Recht auf Unversehrtheit! Ich denke darüber werden Verfahren Rechtlich laufen!

Ich finde es einen Riesen Schmarrn, aber mein Kompromiss wäre Ohrring ab 6 Wenn das Kind es Möchte, ansonsten sollten Eltern von selbst sowas nicht machen lassen bei Kindern.

Weil es so Gesehen ein Weitreichender Eingriff ist!
Man sollte Kinder immer FREI erziehen! Also Ohne ihnen den Persönlichen Stempel aufzudrücken, weil den Haben Sie durch die Gene Sowieso!

Man sollte ihnen eigne Entwicklung hin zu Neigungen und Vorlieben zugestehen!

Antwort von florian l

Was denkst du? Deine Antwort ist in den Kommentaren erwünscht!

Angela’s new piercing
Piercing
Image by evil angela
Angela got an industrial piercing in her right ear. Here is the first picture of it…still a little red, like Chelle’s nose.

aktiv 0
Tom Scharlock 3 Monaten 10 Antworten 48 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 10 )

  1. Avatar

    Die Erwachsenen bestimmen das, und das reicht so.

    Wir haben genug Gesetze!

    Beste Antwort
  2. Avatar

    Wenn es dagegen Gesetze geben würde, hätten wohl nicht so viele Kinder Ohrringe, oder nicht?!

    Mit Einwilligung der Eltern geht eignetlich eine ganze Menge, in wie weit das immer zum Wohle des Kindes ist, ist natürlich fraglich!

    Beste Antwort
  3. Avatar
    0

    Leider nicht direkt; aber allgemein fällt das unter Körperverletzung.
    Ein Hindernis ist andererseits, dass Jugendliche unter einem Mindestalter nur mit Einwilligung der Eltern piercen dürfen.
    Aber wenn die Alten es selber machen lassen – leider kein Eingriff möglich bis eine gesundheitliche Schädigung als Folge nachweisbar ist.
    mfG gw38

    Beste Antwort
  4. Avatar

    Dagegen gibt es kein Gesetz – warum auch?

    Beste Antwort
  5. Avatar

    Ich hoffe, es gibt bald ein Gesetz gegen Klugscheisser wie Du.

    @liebenswerter Loki: Man hast Du Komplexe. Da sieht man echt, was Du für eine Persönlichkeit hast, nämlich keine!!!! Wenn Du 2 – 3 Antworten so bekommst, wie Du es willst, dann bist Du der Glücklichste. Du verträgst einfach keine Wahrheit und akzeptiert absolut nicht die anderen Meinungen. Ich möchte gerne Deine Mutter sein, ich glaube ich würde Dir jeden Tag eine runterhauen.

    Beste Antwort
  6. Avatar

    Nein gibt es nicht. Also Kinder können mit Zustimmung der Eltern gepierct werden.

    Beste Antwort
  7. Avatar

    ich hoffe doch!!

    grüße und frieden

    Beste Antwort
  8. Avatar

    NIEMAND pierct, scarft, brandet, beschneidet oder tätowiert meinen Körper oder den meines Kindes. Auch nicht wenn das Kind das angeblich wollte.Kinder wollen ja so viel, kriegen die das dann auch ?
    Die Riten diverser Eingeborenenstämme muß ich nicht nach äffen. Ein gemalter Löwe auf der Schulter macht mich leider auch nicht stärker, und schön bin ich sowieso auch ohne Ohr und Nasenring.
    Wenn`s dem Seemann Glück bringt, von mir aus. Da muß er aber erst mal einer sein. Das Selbe gilt für Mädchen die dann manchmal für immer entstellt sind. Für Kinder ist das nichts. Das können sie selbst entscheiden wenn sie mindestens (!) 16 sind, Mitte 20 wär besser.
    Allein das Infektionsrisiko beim Stechen, bis hin zur Verletzungsgefahr beim Toben rechtfertigen ein klares Verbot.
    Es ist immer wieder erschreckend wie die kinder bildungsferner Menschen von diesen verstümmelt und zur Darstellung des eigenen, wie auch immer gearteten, Mode-psycho-glitzer-ethno-ticks mißbraucht werden.

    Beste Antwort
  9. Avatar

    Für mich ist stellt das den Straftatbestand der Körperverletzung von Schutzbefohlenen da.

    Kann nicht sein, dass ein 3, 4, 5, 6 bis 14 Jahren altes Kind darüber entscheidet, ob es sich piercen lässt.
    Da steckt die Intention der Mutter oder des Vaters drin, die dem Kind vermittelt, es seinen Eltern gleich zu tun, da die das toll finden und das Kind gefallen will.
    Gehört angezeigt, den dass ist die Körperverletzung.

    tj

    letsplay………warum so male proper Süßer? Hätte ich, in solch einem kurzen Pamphlet, wie dem deinen, so eine Menge an Rechtschreibungs- und Grammatikfehlern, würde ich davon absehen mich als das, was Du bist, zu outen. lol
    Ach ja Kommastellung ist auch nicht deine Ding.hehehe. Noch was, im Englischen wird “The judge” so geschrieben. Tz,Tz,Tz

    Beste Antwort
  10. Avatar

    Was soll denn alles noch vom Staat bestimmt werden. Sind wir nicht schon genug entmündigt?
    Und was das Piercen betrifft, ist das Sitte und Kultur. Und das weltweit und seit Jahrhunderten.
    In vielen Ländern lässt man Säuglingen schon Ohringe stechen, auch als Hilfe dafür, dass sie im Krankenhaus nicht verwechselt werden. Zumal es den Säuglingen nicht so weh tut, weil ihr Schmerzempfinden noch entwickelt werden muss.

    Hier aber eine gute Antwort zu geben, ist wie Perlen vor die Säue werfen. Erst recht, wenn es so einen Charakterkrüppel wie The Judge gibt. Labert von “Straftatbestand” und StGb, aber zu doof, Staatsanwaltschaft korrekt abzukürzen.
    Wenn er das Maul aufmacht, müsste gleich von irgendwo ein “Kuhtreiber” kommen, den man ihm auf Dauerbetrieb in den Hintern schiebt.

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen