Gefährlich und assozial wegen Tattoos und Piercings??

Frage

Trotzdem Tattowierungen und Piercings in der heutigen Zeit extrem verbreitet sind, gibt es immer noch viele Vorurteile. Am meisten verurteilen das Chefs (bis auf minimale Ausnahmen). Und wenn man dann noch die passende Musik (spricht Rock oder Metal) hört, wird man gleich als assozial abgestempelt.
Ich würde gerne mal eure Meinung zu dem Thema hören.
@Blondes_Luder_auf_der_Pirsch

Beschreien will ich es nicht, aber ich denke, dass es mittlerweile weitaus mehr Tattowierte und gepiercte Menschen in Deutschland gibt, als “nur” 25%.

Beste Antwort:

gepiercte pussys kleben an mir als wär ich magnetsich ^^ leckenlecken schlabber

Antwort von mitglasur

Hast du die bessere Antwort? Antworte in den Kommentaren!

aktiv 0
Tom Scharlock 11 Monaten 9 Antworten 206 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 9 )

  1. Avatar
    0

    NA! Extrem verbreitet wäre über 25% der Bevölkerung sind tättowiert und gepierced!
    Dem ist aber nicht so und Tättowoierungen hängt hierzulande nun mal der Ruf von Gefängnis und assozial nach.
    Und viele Chefs möchten Duckmäuser und keine Individualisten, die schon optisch zeigen, dass sie eine eigene Lebenseinstellung haben.

    Beste Antwort
  2. Avatar

    Ich habe nichts gegen Tättowierungen. Jedem das seine.
    Aber wie mag sich ein Tättowierter fühlen, wenn er erstmal 60 oder 70 ist?

    Beste Antwort
  3. Avatar

    Ja leider gibt es Vorurteile und Verurteilungen nur vom Aussehen her.

    Intolleranz und Verurteilungen sind aber generell in unserer Gesellschaft vorhanden. Beispiel: ich habe 17 Jahre in Berlin, also einer weltoffenen Großstadt, gelebt. Ich war erschüttert über die Intoleranz von Leuten, alle so um die Mitte Zwanzig bis Mitte Dreißig, weil einer der Kollegen transsexuell war und dann zur Frau wurde. Anfeindungen bis zur Aussage, er sollte hingerichtet werden. Ich war geheilt von meinem Gedanken, dass jüngere Leute in einer weltoffenen Großstadt toleranter wären …. weit gefehlt!

    Nach dieser schrecklichen Erfahrung wundert es mich nicht, dass konservative Chefs Vorurteile wegen Tatoos und Piercings haben!

    Beste Antwort
  4. Avatar

    Für eine Frau bin ich extrem viel tätowiert und gepierct. Da ist es ganz klar, dass ich im Vorfeld abgestempelt werde. Meines Erachtens ist es aber immer das Problem des Auftretens: wenn mich Leute kennenlernen, werden diese Vorurteile recht schnell abgebaut. Ich hatte vor kurzem so ein Erlebnis: eine ältere Dame versuchte, eine Treppe runterzugehen, an der es kein Geländer gab. Es standen recht viele Leute drumherum und schauten zu ohne zu helfen. Ich bin dann hin und hab ihren Arm genommen und sie runtergeführt. Ihr Kommentar: “Das hätte ich von Ihnen jetzt aber garnicht erwartet – so wie Sie aussehen.”
    Durch meine offene Art konnte ich sogar trotz meines Körperschmucks in der Diakonie arbeiten. Ich bin der festen Überzeugung, dass man solchen Vorurteile und dem Schubladendenken entgegenwirken kann, wenn man nur dementsprechend auftritt und sich benimmt. Ich kann nur die Nase über Leute rümpfen, die denken, ein Tattoo würde sie gefährlich aussehen lassen und es würde einem Respekt verschaffen – solche Menschen haben den Sinn des Tätowierens nicht verstanden.

    Beste Antwort
  5. Avatar

    ich finde das ist ein vorurteil aba es stimmt schon dass viele chefs was dagegen haben so zb mein freund bekommt nichts weil er 2 tatoos un 4 pircings hat so was finde ich echt nicht ok

    Beste Antwort
  6. Avatar

    Ich habe auch Piercings und ein Tattoo folgt noch.. Bin ich deshalb assozial? Das ist doch total blöd.
    Ein Bekannter von mir ist überall tattoowiert und gepierct, aber deshalb ist er kein schlechter Mensch, aggressiv, kriminell oder sonstiges. Ich find diese Vorurteile einfach nur noch scheiße ..

    Beste Antwort
  7. Avatar

    Ich selber bin auch tätowiert, und trage ein Nasenpiercing, wurde aber noch nie als assozial beschimpft. Schwierig ist es denke ich bei den Chef´s, wenn es sich um Arbeit handelt mit Publikums verkehr…. Banken, Restaurants etc.
    Sicherlich hat man immer mit Vorurteilen zu kämpfen, aber es wird auch auf die Motive ankommen, auf die Größe und auf die Menge der Bilder.
    Wenn Menschen so oberflächlich sind, sich nicht mit dem Menschen, sondern nur mit seiner Optik zu befassen, sollte man gerade diese meiden.
    Es wird sich leider immer noch viel zu schnell eine Meinung nur nach dem Äußeren gebildet, und ich denke, das wird sich leider NIE ändern!

    Beste Antwort
  8. Avatar

    Ich habe auch ein Tattoo und ein Piercing und so etwas habe ich noch nicht gehört. Es gibt bestimmt Menschen die assozial sind aber nur wegen Tätowierung und Piercing ganz bestimmt nicht

    Beste Antwort
  9. Avatar
    0

    Klar doch alles gefährlich und assoziale Leute die ein Tatoo haben. Das ist die normale Auslegungsweise.
    Nicht schimpfen- ich weiß das es nicht so ist – habe selber Tattos und Piercing.
    Ich verstehe diese Vorurteile auch nur teilweise, bei manchen stimmt es ja auch.
    Doch die meisten die tättowiert sind, sind doch ganz normale Leute. Mit anständigem Beruf etc.

    Es gibt auch Chefs die nichts gegen Tattoos haben. Da kommt es wohl auf die Branche an oder denkst du das deine Oma einem Bankangestelleten trauen würde der die ganzen Arme mit Bildchen voll hat?

    Man muss es eben wissen wo grob die Richtung im Leben hin gehen soll wenn man sich ziemlich auffällig stechen lässt.
    Sonst verbaut man sich seine Zukunft.

    Ich bin auch der Meinung das mindestens 50% der deutschen Bevölkerung tättowiert oder zumindest gepierct sind. Mit Nasen Piercings fangen ja sogar mittlerweile 12- 13 jährige an.

    Egal was die anderen denken ich liebe meine Tattoos.

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen