Wie merkt man vorher ob ein piercing sich entzündet?

Frage

Hallo,

also wollte wissen wie man vorher merkt wenn sich ein piercing entzündet? hab 4 helix piercings machen lassen (die am oberen ohr)… ist nun 5 tage her und schmerzen hatte ich 3h danach schon nicht mehr, auch nicht beim drehen… aber eine freundin die schon mehrer solcher hat meinte zu mir das es entzündet aussieht, wobei ich das selbst nicht feststellen kann. da es aber geschossen ist (ja ich weiss es ist nicht gut x)) entzündet sich das ja schnell deswegen wollte ich eben wissen wie man das sehr früh feststellen kann

Beste Antwort:

Meist fängt es mit dauerndem Jucken an der betroffenen Stelle an und ist auch gerötet..

Antwort von Wilken

Du weißt es besser? Hinterlasse deine Antwort in den Kommentaren!

aktiv 0
Tom Scharlock 5 Monaten 5 Antworten 109 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 5 )

  1. Avatar

    War diese Frage nun echt ernst gemeint !?

    Beste Antwort
  2. Avatar

    Erst eine leichte rötung und dann so mir nix dir nix zack haste schmerzen ist mir neulich erst passiert!Ich dachte mir ach geht schon wieder aber pustekuchen das Ohr wurde lila und alles war zu spät ich habe sie raus genommen und abheilen lassen nächste Woche gehe ich aber wieder hin (ich weiß bin unverbesserlich)aber ich möchte noch ein paar haben und ich gestehe ja ich bin süchtig danach!Aber beim 2 mal stechen lassen geht es dann (war beim letztenmal so)!

    Beste Antwort
  3. Avatar

    Sobald die typischen Symptome Schwellung, Rötung, Wärme
    und Schmerz auftreten ist die Entzündung bereits ausgebrochen – vorher spürt man nichts.

    Beste Antwort
  4. Avatar

    lass es anschauen, das würde dir ein piercer auch sagen, aber den hast du dir ja gespart. Von daher. du wusstest, dass man sich das nich schiessen lässt hast Geld gespart…geh zum Arzt.

    Beste Antwort
  5. Avatar

    schießen entzündet sich nicht nur schneller, es heilt auch (gerade am knorpel) deutlich schlechter und langsamer und gibt ehr hässliche verwachsungen.
    wie dem auch sei, jetzt isses zu spät. ne entzündung bemerkst du im voraus nicht. wenn sie denn da ist klassischer weise durch starke rötung, wärme bis hitze, eventuell pochen (wobei das am knorpel öfter auch so der fall ist im rahmen der normalen wundheilung), jucken, eventuell nässen und schwellung auch an geschwollenen lympfknoten lassen sich oft entzündungen entdecken, wenn du die selbst tasten kannst.. es können auch nur einzelne symptome auftreten.
    ideal wäre es, du fändest nen piercer, der sich das mal anschaut und dir nicht den kopf abreißt wegen dem schießen (am besten noch beim modeschmuck-juwelier), wenn du wirklich das gefühl hast da stimmt was nicht. findest du keinen solchen piercer tuts zur not auch der arzt.
    denkst du es is ehr nix, dann gut pflegen (hoffe der metzger hat dir das erklärt und dir oktenisept oder ähnliuches ans herz gelegt), nicht dran rumfummeln, und auf keinen fall das ding bewegen, wenn es nicht zum reinigen sein muss. damit schaffst du nur krankheitserreger auf die offene wunde.
    sollte das ding entzündet sein, dann nimm die piercings nicht raus! zum einen wär dann alles um sonst gewesen, vorallem besteht dann aber die gefahr, dass sich der entzündungsherd einkapselt. bewährt haben sich breitbandantibiotika, wie zum beispiel tyrosur gel (wenn es denn wirklich entzündet ist. nicht vorsorglich!)

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen